GitarrenCombo für Schulband! (evt. ATS Sixty?)

von pbthias, 16.12.05.

  1. pbthias

    pbthias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    momentan Soest
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.05   #1
    Einen guten Tach zusammen!

    An der Schule an der ich unterrichte soll eine Schulband aufgebaut werden, einiges an Equipment (Drums, Keyboard, Mischpult) ist schon da, der Rest muss jetzt durch ein recht kleines Budget dazu gekauft werden.

    Boxen hab ich im PA Forum schon geklärt, bleiben 250€ für ne Basscombo und 250€ für ne Gitarrencombo. BassCombo hab ich bereits im Bassforum nachgefragt, blebt also die Gitarrencombo über.
    Vorweg: das sind alles irgendwie Anfänger, sind eher leise als laut (und ansonsten bring ichs denen bei...) ;-)
    Ich selbst spiel bei meiner Metalband in den Proben immer noch über den aaalten Attax 40 und hab da keine Probleme mit. Sowas in der Größenordnung wäre also schon okay, denke ich mal.
    (Und ja, wir sind laut. Und nein, ich hab nich alles auf 13 stehen.)
    Hier im lokalen Musikladen haben se noch nen gebrauchten Hughes & Kettner ATS Sixty stehen. Soll für 200€ den Besitzer wechseln, wie sieht das aus? Zugreifen?
    Oder doch lieber was neues? Und wenn ja, was? Hab hier auch schon viel rumgelesen, aber so wirklich zu ner Entscheidunge gekommen bin ich dabei nicht...

    Schonmal vielen Dank für jegliche Hilfe im vorraus!

    Gruß,
    Mathias
     
  2. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 16.12.05   #2
    Also wenn ihr eine gute PA habt, würd ich blos einen PreAmp kaufen, das ist vor allem für Auftritte optimal. Für den Preis ist natürlich ein PSA-1 oder ein Pod XT nicht drin, da würd ich dir zum Rocktron Chameleon raten. Viele Kanäle, viele Effekte, sehr Flexibel.

    Gruß Markus
     
  3. pbthias

    pbthias Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    momentan Soest
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.05   #3
    Nee, gute PA ist nich wirklich drin. Es wird für den Anfang nur eine Gsangsbox (auf der auch Keyboard liegt). In 2-3 Monaten kommt dann noch ne zweite dazu. Aber ich würde da nicht freiwillig auch noch ne Gitarre rüber laufen lassen (hab selbst ein Vox Tonelab)...

    Gruß,
    Mathias
     
  4. Freakshow

    Freakshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Am Arsch der Welt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    894
    Erstellt: 16.12.05   #4
    Mh.. also denke ich mal, werden die Verstärker denk ich mal nicht abgenommen?

    Wie wäre es denn mit einem Fender FM212. Der macht mit den 2 12" Speakern ordentlich Druck und ist gut geeignet. Türlich nicht für Metal, dafür ist die Zerre einfach zu lahm. Kostet leider 270 Kröten.

    Ansonsten spricht für mich auch nichts gegen den Hughes & Kettner.. aber erstmal testen! :great:
     
  5. The Feelers

    The Feelers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  6. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 16.12.05   #6

    Ein Preamp bringt 0 Punkte, da die Burschen bei ihrem knappen Budget keine Möglichkeit haben ein halbwegs vernünftiges bzw. gar kein Monitoring zu kaufen.

    Die ATS sind nicht schlecht, hab zu meiner Anfangszeit selbst einen gespielt. Ob er die 200€ wert ist kann ich nicht mehr beurteilen. Der NP war aber damals deutlich unter 1000 Mark soweit ich mich erinnern kann.

    In der Schule, an der ich tätig bin, stehen ein DSL 50, ein paar Valvestates ein paar neuere Kettner Kombos und demnächst Vox AD 30 (oder so, die Digitlakisten halt) rum. Ich finde die Vöxe klanglich gar nicht so schlecht. Klar, an das DSL Top kommen sie nicht ran, aber besser als MG oder Valvstate sind sie mMn schon.

    Eine Möglichkeit wäre auch noch der Roland Cube wenn der irgendwie ins Budget passt.

    Matze
     
  7. zion

    zion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    198
    Erstellt: 16.12.05   #7
    warum spielst du den ATS Sixty nicht mal an oder fragst im laden nach ob du den mal in ruhe probe spielen kannst. Viele laeden sagen da nicht nein. Du zeigst ja wirklich interesse an dem ding. Wenn der gut ist duerften die 200€ schon in ordnung sein.
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 16.12.05   #8
    also ich hab damals die schülerbands an unserer schule mit aufgebaut und betreut.
    und die ganzen klamotten mussten wir damals ohne ebay o.ä. beschaffen
    zum glück gabs damals schon roadstar-rolf und thomann, sonst hätte es übel ausgesehen.

    meiner meinung nach reicht dir der h&K sixty absolut aus, 2 kanäle, bissl hall fertich...

    wenn das fruchtet und die kids spass dran haben werden die über kurz oder lang eh
    eigenes equipment kaufen und dass auch mit reinstellen. ansonsten sind laney oder peavy-amps auch recht günstig über ebay zu bekommen. einfach mal reinsehen und
    zuschlagen wenns preislich passt.

    bei der basscombo würd ich den behringer empfehlen, bei thomann zur zeit als schnäppchen für unter 200 zu kriegen. ( den hat unser bassist auch und der rockt bis die fetzen fliegen, und auch wir sind verdammt laut)

    du siehst,
    wenn du´s geschickt machst, kannst du von dem gesamten budget sogar zwei gitarrencombos kaufen, oder aber nochmal geld in mikros, nochn becken fürs schlagzeuch, oder n kleines hallgerät fürs mischpult/ pa, nen effekttreter für den gitarrenamp usw. stecken.

    die kids werden es dir danken


    greetz

    pat
     
  9. KamiMatze

    KamiMatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Karlsruhe (Ettlingen)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    804
    Erstellt: 16.12.05   #9
    Ich hab mir jetzt einen
    Marshall MG100DFX füe ca. 270 Euro bei ebay ersteigert!

    Und das ist wirklich ein Sahnehäubchen :)
     
  10. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 16.12.05   #10
    Naja, Geschmackssache. :rolleyes:

    Würde auch spontan den Fender FM212 empfehlen. Habe den selber vor nem Jahr in einer Schulband gespielt bevor der von einem H&K Tube Edition abgelöst wurde.
    Das Teil ist für den Kurs sicher nicht verkehrt!
     
  11. JuanCarlos

    JuanCarlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    984
    Erstellt: 16.12.05   #11
    Für 200€ kriegste nen Marshall Valvestate 8080 bei Ebay, wenn du n bischen Zeit hast und der ist m.E. WEIT besser o_0
     
  12. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 17.12.05   #12
    hab früher selber nen ATS Sixty benutzt, der hat mir überhaupt nicht gefallen ausser als ich ihn gekauft habe (ich Idiot). Steht noch immer bei mir im Keller rum und bewegt sich nicht von selber auf den Müll.
    Wenn du einen leblosen Amp suchst, dann ist der dein Ding. Clean ist er naja und mit Zerre örghs. Setzt sich nicht gut durch im Bandgefüge.
    Aber man muss ja die Relationen sehen, für nen Anfänger der pling und plonk macht ist er ja vielleicht nicht schlecht.
    Alternativen kann ich keine anbieten, da sich die Amps die ich selber spiele in anderen Preisregionen bewegen und einfach nachplappern mag ich nicht.


    Edit:
    Mir ist eingefallen, dass er ne Weile wegen seinem Plüschbezug nen anderen Zweck gut erfüllt hat:
    Als Kratzbaum für die Katze, hehe :D
     
  13. Chillkröte86

    Chillkröte86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 17.12.05   #13
    oder du guckst bei ebay nach noch nem attax...wenne selber drüber spielst dann kennste den ja schon und wirst n wohl nich schlecht finden...bei ebay gehn die 100er oder 80er zwischen 150 und 200 weg...lohnt sich n blick...und beim 100er haste auch noch 3 kanäle...
     
  14. pbthias

    pbthias Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    momentan Soest
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.05   #14
    Danke erstmal an alle für die vielen Antworten!

    Ich werd mir heute mal den ATS Sixty im Laden vornehmen und testen. Vorteil bei dem Verstärker wäre natürlich noch, daß ich ihn hier im Laden kaufe und da auch wieder hinkommen kann wenn es Probleme gibt. Ausserdem kann ich mitn bischen Glück auf Dauer Rabatte raushauen, wegen Kundenbeschaffung (wie pat.lane schon sagte: irgendwann wollen die Kids eigenen Krams...) usw...
    Werde mir aber auf jeden Fall auch noch die anderen angesprochenen Teile ansehen!

    Pat: Welche Basscombo von Behringer ist das? Kannste da nochn bischen mehr zu erzählen?

    Gruß,
    Mathias
     
  15. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 19.12.05   #15
    schau mal unter https://www.thomann.de/behringer_bx1200_ultrabass_prodinfo.html
    nach

    behringer basscombo, 120 watt die absolut ausreichen
    sogar fürs erste kleine schulkonzert.
    und vom preis her eigentlich nicht zu überbieten

    achja
    thomann verschickt jetzt auch versandkostenfrei, wieder 5 euro gespart... :great:

    geiz ist geil

    den combo kann ich ruhigen gewissens empfehlen
    unser bassist hat den auch im übungsraum und dafür reicht er
    profis wird er sicherlich nicht vom hocker reißen,
    aber dafür ist er m.E. auch nicht gedacht

    unser bass lief zu schulzeiten noch über die pa und hat eigentlich nur gezerrt und so
    also ist das ne gesunde alternative. und zu dem H&K Sixty, wenn du ihn gespielt hast und er gut ist, nimm ihn, was besseres wirste zu dem preis eigentlich nicht finden

    greetz

    pat
     
  16. Sepo

    Sepo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    598
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 19.12.05   #16
    Ich würde mich nach gebrauchten Marshall Valvestates umschauen !!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping