Gitarrenendstufe mit Effektweg?

von solohead_dr, 21.02.08.

  1. solohead_dr

    solohead_dr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Germering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.08   #1
    Hallo zusammen..

    ich konnt jetzt leider nix zu diesem Thema finden..

    Gibt es denn Gitarren Endstufen bei dennen man einen Effektweg zur verfügung hat?

    Seriell oder auch Paralell (z. B. mit einer Marshall 100/100 EL 34 )

    und wär das denn vergleichbar wie bei einem "normalen" Topteil

    (in meinem Fall Crate BV 300)

    vielen Dank

    lg
    Andi
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 21.02.08   #2
    Ähm... wozu ? Wenn überhaupt, dann sind Vorstufen damit
    ausgestatet. Ich kenne keine Endstufe mit einem Effektweg.
     
  3. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 21.02.08   #3
    Also, wenn ich das richtig verstanden habe, dann sind Effektwege (FX-Loops) exakt die "Lücke" zwischen vor- und Endstufe.
    Eine Endstufe dürfte demnach NIE über eine Effektschleife verfügen.

    Wenn du aber auf der Suche nach einem 19" Topteil bist, dann kannst du im Racks&Midi-Subforum sicher einige Anregungen finden.
     
  4. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 21.02.08   #4
    Klar, es wäre nur unnötig. Meine Preamps wiederum haben loops,
    was auch weitaus sinnvoller ist.
     
  5. solohead_dr

    solohead_dr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Germering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.08   #5
    Ok,

    ja hab ich mir schon gedacht..

    hat mich jetzt nur interessiert...

    Is wohl ein Denkfehler gewesen..

    der Gedankengang war übrigens dieser:
    Ich spiel zur Zeit nur über den Clean-Channel meines Verstärker (also benutze ich es ja quasi nur als endstufe - theoretisch gesehen, oder?) und schalte davor meinen Preamp (Boss GT-Pro)..

    Bei manchen Solos schalte ich dann ein Delay im Effektweg meines Topteils noch dazu..

    Also war kurz der Gedanke da: Topteil weg, Endstufe her... Statt Effektweg Topteil (wie bisher) einfach Effektweg in der Endstufe benutzen...

    aber is mir schon klar, dass ich das Delay auch im Boss Gt Pro einschleifen kann ...

    nun ja, trotzdem danke für die schnellen Antworten..

    viele Grüße
    Andi
     
  6. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 21.02.08   #6
    Das GT-Pro ist ja ein vollwertiger Preamp. Damit könntest du ohne Probleme eine Endstufe ansteuern.

    Einer Amp im Clean-Kanal zu spielen bedeutet aber keinesfalls, dass die Vorstufe dann auf "Bypass" wäre!
    Jede Vorstufe hat ihren eigenen Charakter, so auch sicher die von deinem Amp.

    Wenn du mit der Gitarre direkt in den FX-return gehen würdest, dann hättest du einen (Clean-)Sound ohne Vorstufe.
     
  7. solohead_dr

    solohead_dr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Germering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.08   #7
    mmmh...

    versteh ich das richtig, wenn ich direkt mit der Gitarre in den FX-Return (seriell) gehe, dass ich dann das Topteil als Endstufe benutzen kann..

    (also beim normalen Input nix rein, sondern wirklich nur beim FX Return?)

    oder blick ich grad einfach ned durch?
     
  8. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 21.02.08   #8
    das wäre technisch möglich, aber das wird in der regel so nicht gemacht. Wenn dann nur um bei einem Amp zu überprüfen, ob ein Fehler in der Vorstufe vorliegt (z.B. verschlissene Vorstufenröhren).

    Der Preamp ist mind. zu 60% der "Soundmacher" Wenn du den Sound deines Amps magst, liegt das zu großen Stücken an der Vorstufe.

    Du kannst es spaßenshalber mal mit dem GT-Pro testen.
    Gitarre->GT-Pro ->FX-Return deines Amps
    Wenn du die Ampsimulationen des GT nutzt, dann ist das sogar das eigentlich Spielfeld derart hochwertiger PreAmps.
    Im Studio, und der GT-Pro ist vornehmlich auf Studio- bzw. Racktechnik ausgelegt, wird ja ohnehin hauptsächlich mit getrennten Geräten für Vor- und Endstufe gearbeitet.
    Kombigeräte, wie das Engl Rackhead zum Beispiel, sind bei weitem nicht so häufig anzutreffen.

    Da deine Fragen nun zusehens in den Rackbereich abdriften, würde ich dir wirklich empfehlen im entsprechenden Subforum hier auf dem Board nachzulesen und ggf. Fragen dort zu stellen.
     
  9. solohead_dr

    solohead_dr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Germering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.08   #9
    habs ausprobiert und würde funktionieren...

    klingt sogar ganz gut ...


    Vielen Dank nochmals für die Tipps, hat mir echt weitergeholfen..

    lg
    Andi
     
  10. Thilo278

    Thilo278 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    2.438
    Erstellt: 21.02.08   #10
    Ich hab auch überlegt ob ich mir statt eines neuen Verstärkers nicht besser eine reine Endstufe kaufe, da ich meinen jetzigen Amp nur im Clean-channel benutze und die Sounds über mein VOX Tonelab LE beziehe...
    Was gibt es denn für empfehlenswerte Endstufen? (preisbereich zwischen 500 und 1000 euro, ich spiele hauptsächlich angecrunched und clean. SRV, John Mayer etc.)
     
  11. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.247
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 22.02.08   #11
    noch nen guter tipp:
    4-Kabel-Methode:
    das funktioniert folgendermaßen:

    1. gitarre --> input gt-pro
    2. gt-pro loop send --> input vom amp
    3. loop send vom amp --> loop return vom gt-pro
    4. output gt-pro --> loop return vom amp

    damit schleifst du die vorstufe deines amps in das gt-pro ein.
    so kannst du wählen zwischen:
    1. gemoddelte amps im gt-pro + effekte gt-pro durch endstufe vom amp
    2. vorstufe vom amp (sowohl clean als auch verzerrt, wie du's eben magst) + effekte gt-pro durch endstufe vom amp
    3. gemoddelte amps vom gt-pro über vorstufe vom amp + effekte gt-pro durch endtsufe vom amp

    nr. 3 wäre das was du bisher gemacht hast, nr. 1 das wie du es jetzt machst.
    durch die 4-kabel methode kannst du alles kombinieren und bekommst nr.2 noch gratis obendrauf.
    die vorstufe deines amps kannst du dann über den loop des gt-pro an/aus machen wie du grad lustig bist.
    das erhöht die flexibilität beträchtlich.

    @ thilo: die idee solltest du weiter verfolgen. also ich ärger mich mitlerweile, dass ich mir den amp vor meinem gt-pro gekauft hab. weil wirklich nötig hab ich ihn nicht. und wenn der clean channel nicht so toll wär, hätte ich ihn längst verkauft ;-)
    modeller + (röhren-) endstufe ist mMn eine durchaus nicht zu unterschätzende kombination
    am besten wenn möglich mal im laden dein tonelab über die eine oder andere endstufe jagen und gucken wie's klingt (aber zeit zum einstellen mitbringen)
     
  12. solohead_dr

    solohead_dr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Germering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.08   #12
    Hi Disgracer ,

    man, man, man... ich muss Dir danken !!

    Hab dein Beispiel ausprobiert und nachdem ich alles aufeinander eingestellt hab,

    klingt es jetzt besser wie jemals zuvor..

    einfach nur saugeil...

    ist ein super Tipp gewesen..

    vielen Dank dafür !!
     
  13. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.247
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 22.02.08   #13
    gern geschehen. ich hab die erfahrung ja auch schon hinter mir ;-)
    wobei es glaub ich noch so ein paar jahre braucht, bis ich mal ernsthaft durch die ganzen funktionen vom gt-pro geblickt hab.
    das ist irgendwie sooo viel.
    naja ich widme mich eh momentan eher dem recording sound, als dem sound über den amp. da gibt's nicht so viel zu verkabeln *g*

    aber 4-kabel-methode ist irgendwie ein MUST. das gibt einfach alle möglichkeiten, ohne irgendwelche einschränkungen
     
Die Seite wird geladen...

mapping