Gitarrenlehrer in Hamburg

von Timster, 29.06.08.

  1. Timster

    Timster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    1.05.12
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Freie und Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.682
    Erstellt: 29.06.08   #1
    Hallo zusammen,

    nachdem ich so langsam merke, dass mir das Gitarre spielen echt Spaß macht hab ich mich dazu entschlossen Unterricht zu nehmen, aber vorher oder um es genauer zu sagen bei wem ?

    Ich hatte schon nach Gitarrenlehrern in Hamburg gegoogelt und auch einige ausfindig gemacht. Das Problem ist nur, dass Hamburg recht groß ist und ich nicht unbedingt für 45 Min. Unterricht, 30 Min. hin und 30 Min. zurückfahren möchte. (Wer Gitarrenlehrer in Hamburg kennt, bitte melden. Ortsteil wäre Lurup/Osdorf).
    Ich habe mich zusätzlich noch bei einer Musikschule die gleich bei mir um die Ecke ist erkundigt. Die monatlichen Kosten betragen 64 Euro, darin sind 30 Minuten Unterricht pro Woche enthalten. Die Kündigungsfrist ist immer zum 28. Februar und zum 01. September. In den Sommerferien findet kein Unterricht statt aber man muss trotzdem bezahlen. Testen kann ich das ganze einen Monat lang wobei eine Probestunde kostenlos ist.

    Was denkt Ihr darüber ?
     
  2. Griffbrett Brad

    Griffbrett Brad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    95
    Erstellt: 29.06.08   #2
    Also 64€/4 mal halbe Stunde ist m.M.n zu viel.
    Das man die Ferien trotzdem bezahlen muss, ist jedenfalls bei mir, üblich.

    Gitarrenlehrer findest du mit Glück auch über den Musikerflohmarkt ;)
     
  3. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 29.06.08   #3
    Hallo,

    ich hatte als Schüler selbst mal Stunden bei einem aus der Oberstufe genommen (also rein privat). Später habe ich auch selbst Unterricht gegeben und dafür 5€/Stunde genommen, ist jetzt aber schon ein paar Jahre her.
    Ich kann nur dazu ermutigen, Unterricht bei jemandem zu nehmen, der gut spielen kann und in der Lage ist, das auch zu vermitteln. Teilweise kann man da mehr lernen als in Musikschulen, wo man jahrelang mit Akkorden und Bonanza gepiesackt wird.
     
  4. frankmusik

    frankmusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 29.06.08   #4
    Die meisten Musikschulen verlangen für 1/2 Wochenstunde zwischen 55 und 65 Euro.

    Ist also absolut im Rahmen für QUALIFIZIERTEN Musikunterricht.

    Mache eine Probestunde und entscheid DANN ob es das Wert ist .. nicht JEDER Lehrer ist JEDES Geld wert :-))

    Mal www.musiklehrer.de durchgestöbert für den Lehrer?

    gruß frank
     
  5. wolfy

    wolfy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    30.08.16
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.08   #5
    Hast ne PN!
     
Die Seite wird geladen...

mapping