Gitarrenreinigung

von Flo G., 05.10.05.

  1. Flo G.

    Flo G. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    10.10.07
    Beiträge:
    22
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.05   #1
    Hallo,

    wie steht ihr zum Thema Reinigung eurer Gitarren? Macht ihr das regelmäßig oder nur, wenn es unbedingt sein muss? Welche Produkte benutzt ihr(falls es besonders gute gibt)? Und vorallem wie reinigt ihr eure Saiten?

    mfG
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 05.10.05   #2
    - Dunlop Formula No. 65 Guitar Poilish & Cleaner: kannst du so oft benutzen wie du möchtest. Bei meiner Delta Dragon (weinrot) mache ich es, wenn sie mal zu sehr einstaubt weil ich sie mal ein oder zwei Tage nicht spielen konnte oder wenn viele Fingerabdrücke drauf sind oder wenn es wieder warm wird und man schnell schwitzt. In der Regel bei der alle 4,5 Tage. Bei meiner Paula, die (leider) schwarz ist mach ich das schon alle 2,3 Tage bei dem Dreck der sich auf schwarz ansammelt. Generell kann man sagen : Wenn dir zuviele Fingerabdrücke drauf sind oder du stark geschwitzt hast beim Spielen, dann würde ich es mal benutzen. Ich nutze meins schon seit einem halbne Jahr oder so und den Gitarren passiert nichts bzw. es ist noch nicht leer.

    Was zu dir anschaffen köntest (Wenn du es noch nicht fast):

    - GHS Fast Fret : Das ist so ein kleiner Wachsstift mit dem man die Saiten vor und nach dem Spielen saubermacht. Kostet nicht viel, ist aber recht nett da die Saiten frischer wirken und man auch das Griffbrett mit schützt.
    - GHS Guitar Gloss : Das ist eine richtige Politur. Das sieht aus wie Leim wenn man es aufträgt. Draufmachen und wieder abwischen, so kann du leichte Lackkratzer wegmachen und sie glänzt danach wieder schön
    Dieses sollte man aber nicht zu oft machen da durch das Polieren immer eine kleine Lackschicht abgerieben wird. Man sollte es also nicht täglich machen. Ich mache das vielleicht alle 4 Monate oder so. Mein Gitarenlehrer macht das schon seit Jahren alle 3 Monate und es ist noch reichlich Lack auf den Gitarren.

    Das FastFret und das Dunlop Formula 65 würde ich mir also holen, das Gloss nur bei Bedarf. Es ist halt nicht unbedingt notwendig, das Formula No. 65 finde ich doch recht hilfreich und nützlich.
     
  3. Flo G.

    Flo G. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    10.10.07
    Beiträge:
    22
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.05   #3
    wow...danke für die schnelle antwort, da werd ich doch gleich mal schauen...

    danke
     
  4. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 05.10.05   #4
    Nichts zu danken :)

    https://www.thomann.de/dunlop_formula_65_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/ghs_fast_fret_prodinfo.html

    Ansonsten noch ein schönes Griffbrettöl, mit dem du das Griffbrett alle 3 Monate oder so mal saubermachst. Da habe ich aber leider keinen passenden Produktlink parat. Das sollte man aber auf jeden Fall machen, damit das Holz nicht austrocknet und auch noch seinen Glanz weiterbehält.

    Ansonsten kannst du auch noch mal hier rein schauen
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=75891
     
  5. Flo G.

    Flo G. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    10.10.07
    Beiträge:
    22
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.05   #5
    :rolleyes: ehrlich gesagt war ich zu faul für die suchfunktion, so gehts ja auch:rolleyes:

    danke auch für die links (mann, da komm ich ja gar nicht mehr aus dem Danken raus:D)
     
  6. orby

    orby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.05   #6
    fürs griffbrett d'andrea lemon oil (kann ich sehr empfehlen) oder ballistol (noch keine erfahrungen damit)
     
  7. RottenMatze

    RottenMatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    12.04.06
    Beiträge:
    20
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.05   #7
    waffenöl (baumarkt) benutz ich sparsam fürs tremolo...hat sich immer bewährt. fast fret ist zwar gut für die saiten, schädigt aber das griffbrett!!! meins zumindest ist blasser dadurch geworden und mein gitarrenbauer rät ebenfalls davon ab.ne alternative hab ich leider noch nicht gefunden....
     
  8. chivas

    chivas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 06.10.05   #8
    hmm mein problem is: meine gitarre ist matt.. also net ganz matt, hat so einen satinmäßigen glanz... ich hab extreme bedenken das ding mit ner politur sauberzumachen, da ich dnke ds könnte den matten charakter verfälschen.. also bisjetzt mach ich die immer mit nem lecht feuchetem küchenrollentuch am body sauvber und den rest eben mit den ganz trockenem, bzw es griffbrett wird ab und zu eingeölt
     
  9. KillerKeks

    KillerKeks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 07.10.05   #9
    3 Teile Brennspiritus und 5 Teile Wasser geht ganz gut um das Griffbrett von all dem Schmodder zu befreien, der sich im Laufe der Jahre zwischen den Bundstäbchen ansammelt. Auf den Lack sollte man damit nicht gehen... .
     
  10. guitarwhore

    guitarwhore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    207
    Erstellt: 07.10.05   #10
    Ich mach die Hauptgitarre (Fender John5) fast jede Woche sauber. Verwenden tue ich Fender Meguiar`s Zeugs. Zusätzlich nach dem Spielen GHS FastFret. Für`Griffbrett Gibson Oil.
     
  11. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 07.10.05   #11

    Das ist keine gute idee !!!

    Spiritus und ähnliches greift den leim zwischehn hals und griffbrett an , mit der zeit kanns passieren das sich das griffbrett vom hals löst . Das reagiert genauso wie auf lack .

    Dann doch lieder die 3€ in ein handlsübliches griffbrettöl anlegen das macht auch sauber und läst das griffbrett nicht stumpf werden .
     
  12. KillerKeks

    KillerKeks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 07.10.05   #12
    @ doc.jimmy:
    Ähm, natürlich nicht jede Woche und die Gitarre darin tränken. Das Tuch mit der Lösung anfeuchten und anschließend den entprechenden Bund sofort trockenreiben.
     
  13. DerLetzteDude

    DerLetzteDude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    31.05.08
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 08.10.05   #13
    Oh Mann ich hab meine Gitarre jetz 8 Jahre und bisher eigentlich nie den Drang verspürt die groß sauberzumachen war eigentlich auch nie besonders notwendig
    ab und an Mal Möbelpolitur oder einfach mit nem Baumwolltuch überwischen wenn die wirklich mal dreckig war und das war wie gesagt echt selten
     
  14. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 11.10.05   #14
    hi !

    alle 3-4 wochen !!!!!
    immer n bissel unterschiedlicher bei mir wenn neue saiten draufkommen dann reinige ich gleich das griffbrett mit griffbrettreiniger und dann nochmal mit dem tiefenreiniger von dunlop.Ansonsten normal polieren der kopfplatte,korpus,hals usw.Die mechaniken werden mit normaler Chrompolitur gemacht da die bei meiner warlock alle silber sind.
    Zwischen durch also einmal die woche kommt immer n bissel saitenreiniger drauf das hält die saiten frisch und macht sie sauber und dadurch auch um einiges länger haltbar !



    Greetz darki !
     
  15. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 26.01.06   #15
    Ich wollte mal Fragen ob bei euren Schwarzen(Ebony) Gitarren auch so viele Kratzer drauf sind !!Bei meiner Epiphone kommen die schon wenn an leicht mit dem Pleck drüber fährt!
    ist das normal???
     
  16. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 26.01.06   #16
    So ganz dünne, kleine, die man in erster Linie bei Lichtreflexionen sieht ? Ja, die lassen sich nicht vermeiden. Die können durchs saubermachen entstehen, durchs Plek oder Fingernägel usw.
     
  17. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 26.01.06   #17
    kann man die retuchieren(oder wie man das schreibt)oder sogar beheben???
     
  18. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 26.01.06   #18
    Nicht wirklich. Man kann versuche, sie rauszupolieren, also bspw. mit GHS Gloss. Das ist von der Konsistenz wie Holzleim (Ponal) und das verteilst du dann mit nem Lappen. Das Zeug wird dann recht scnell trocken und dann wischt man es ab. Dadurch kann man einige Kratzer leicht "rausschleifen", doch im Endeffekt wird es wohl daraus hinauslaufen, dass du ein paar kleine rauskriegst und ein paar neue drin hast :D

    Aber mach dirs nichts drauf, bei meiner Delta wurde mal an einer kleinen Stelle der Lack ausgebessert. Dort wurde natürlich poliert und man kann nun bei Lichtreflexionen sehen, dass dort in dem näheren Umkreis mehr kleinere Kratzer sind als an anderen Stellen. Wirkt ein klein wenig "matter". Aber achte einfach nicht drauf.
     
  19. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 26.01.06   #19
    Ok danke Ich hab jetzt noch eine Frage !
    Ich hab zwar einen Thread im A-gitarrenforum darüber aber es antwortet keiner!!
    Wenn ich ne alte A-Gitarre lackieren will(Klarlack) muss ich sie davor aufrauen????

    für näheres hier: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=108185
     
  20. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 26.01.06   #20
    Da solltest du lieber abwarten, bis die Experten zum Thema neulackieren auftauchen. Aber normalerweise müsstest du den Lack anrauhen, da der neue Lack ja ansonsten keinen Halt hat. Wobei ich nicht weiß, inwiefern das da mit dem Schwingungsverhalten ist bei zuviel Lack. Das ist ja bei A-Gitarren angeblich schon etwas hörbares.
     
Die Seite wird geladen...

mapping