Gitarrenreparatur - FR defekt? Wie das?

von j.konetzki, 19.04.04.

  1. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 19.04.04   #1
    Hallo zusammen,

    wie ich schon einem der Beiträge habe verlautbaren lassen ist mir durch einen mir nicht bekannten Zufall eine meiner Gitarren (Ibanez JS 100) zu Schaden gekommen. Das Griffbrett hat sich Kopfseitig gelöst und die Gitarre ist sozusagen dadurch unspielbar gewesen. Einerseits liebt man seine Ladys und möchte sie um keinen Preis weggeben oder ausschlachten... andererseits kostet der Spass eine menge Geld... :o

    Nach einem kurzen Telefonat Heute dann eine gute und eine schlechte Nachricht: Die Gitarre sei fertig... aber die Blades meines FR Tremolo wären ireparabel kaputt. Nur ein neues FR wäre die einzig sinnvolle Lösung. Als weitestgehenst kostenfreie Lösung bot sich nur eine Feststellung des FR an. :(

    Auf meine Frage hin, wie denn eine Stahl Apparatur wie ein FR so einfach verschleißen bzw. kaputt gehen kann, konnte mir der Kollege jedoch nicht sagen... Viellicht aber jemand von euch ;)
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 19.04.04   #2
    Wenn mit "blades" die Messerkante gemeint ist, dann kann die ganz schnell futsch sein. 2 oder dreimal an den Schrauben zur Höhenverstellung gedreht, ohne die Saitenspannung auf null gebracht zu haben, und schon sind Kante und Bolzen angematscht. Allerdings ist sowas nicht unbedingt "kaputt" zu nennen. Es funzt ja trotzdem noch. Bischen mehr Reibung, hier und da etwas unsauberer, aber für normales Vibrato immer noch tauglich.

    Wenn die was anderes meinen....keine Ahnung. Ixch würds mir halt einfach mal anschauen.
     
  3. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 19.04.04   #3
    Oh Oh, man muss die Saitenspannung lösen? Hab das Trem schon zwei mal verstellt mit voller Spannung :eek:
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 19.04.04   #4
    Naja, zwecks punkgenauer Auflage ist das ne exakte Messerkante. Bei nem gescheiten Schaller sogar noch so eine eingesetzte aus Spezialmetall, die man im zweifelsfall auch austauschen kann.

    Wenn man nun bei voller saitenspannung die Schrauben dreht, dann fressen die sich in die Messerkante. Bzw umgekehrt, die Messerkante schneidet in die Schrauben/Bolzen. Und wenn die dann immer zermatschter werden, ist das halt keine Punkgenaue Auflage mehr -> Reibung.

    Bei wirklich misshandelten Trems, wie man sie manchmal bei gebrauchten Gitarren(eBay und Co) findet, sieht das dann ziemlich übel aus. Die Bolzen sind völlig zerfurcht und die Messerkante schartig.
     
  5. j.konetzki

    j.konetzki Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 19.04.04   #5
    Tja... was lernen wir daraus? FR ist eine feine Sache... aber wenn so was einem nicht gesagt wird, dann kann man so was ja nur falsch machen. Mittlerweile bin ich auch nicht mehr wirklich daran interessiert mir eine weitere Gitarre mit FR System zu kaufen. Anfangs nur Ärger, da die Saiten gerissen sind und jetzt Probs mit dem FR... Wohingegen das Tune'O'Matic System meiner Epi Elite der absoluter Wahnsinn ist ;)

    *pfff* man muss sich das mal vorstellen... 200 Euro zu den bereits enstandenen Kosten für das neue FR und den Einbau... *hmmpf* :mad:
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 19.04.04   #6

    Ungesehn würd ich da aber nix in Auftrag geben. Erzählen können die einem viel. Wenn das irreparabel kaputt sein soll, hättest du das ja eigentlich vorher merken müssen...

    Evtl. einfach neue Bolzen/Schrauben, oder die kante etwas entgraten etc.pp.

    Vielleicht ist auch was anderes kaputt. Ich stell ja hier nur Vermutungen an :-)

    Auf alle Fälle mal nachfragen.
     
  7. j.konetzki

    j.konetzki Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 19.04.04   #7
    Die Gitarre hat halt auch schon einiges an Jährchen, Sessions, Gigs und dergleichen auf dem Buckel... es ist ja nicht so, das sie nie benutzt worden ist. Ich glabe sogar das es eine der ersten JS Gitarren überhaupt ist. Trotzdem ist und bleibt sie natürlich ein Gebrauchsgegenstand ;)

    Aber ich wollte das FR eh' blockieren da ich es mittlerweile nicht mehr benötige... von daher kommt mir das ganz gelegen :D
     
  8. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 19.04.04   #8
    wenn du das trem sowieso blocken wolltest würde ich es auch nicht austauschen lassen. ggf. die bolzen erneuern und gut ist. wo hast du denn die gitarre reparieren lassen? ich war mit dem, wo ich meine hier in bonn hatte relativ unzufrieden und suche noch alternativen.
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 19.04.04   #9
  10. j.konetzki

    j.konetzki Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 19.04.04   #10
    Store... MusicStore in Köln...

    Ich könnte bei meinem letzten Besuch dem Restaurateur länger über die Schulter sehen während er sich um ein wirklich teures altes Schätzchen gekümmert. Er hat das Maß an Sorgfalt an den Tag gelegt was ich mir von einer Solchen Person erhoffe... von daher blicke ich zur Zeit recht Sorgenfrei zum Mittwoch, wenn ich die Gitarre wieder in der Hand halten werde... :)

    Falls ich vom leider vom Gegenteil überzeugt werden sollte habe ich eine weitere Erfahrung füs's Leben gewonnen ;)
     
  11. j.konetzki

    j.konetzki Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 19.04.04   #11
    okokok... ich fühle mich eingeschränkt 8 Jahre zurückversetzt schuldig :p ... aber uneingeschränkt nur so lange wie sich das Internet ethabliert hat... und das ist bekanntlich noch nicht all zu lange her ;)

    HIER kann man sich bezüglich der Gechichte des Internets ein wenig genauer informieren ... für die, die es interessiert ;)
     
  12. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 20.04.04   #12
    Aber ich glaube nicht, dass die Messerkanten von einmal hoch und runter direkt kaputt sind, besser gesagt, ich hoffe es *gg
     
  13. j.konetzki

    j.konetzki Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 22.04.04   #13
    Habe die Gitarre gestern endlich wieder erhalen ... ;) (ggf. kann ich auch ein paar Bilder schießen)

    Das Griffbrett wurde neu verleimt, abgeschliffen und neu bundiert.

    Elektronik ist weitestgehenst neu verlötet, 3-Way Toggle-Switch ist neu, Alle korrodierten Schrauben sind neu. Klemmschrauben am Trem und an der Nut sind neu sowie die Klinkenbuchse ist neu. Darüber hinaus die die PU's sehr gut gewachst worden.

    Das Tremolo ist einseitig mit einem Block fixiert (Distanzhalter) und wird zusätzlich mit 5 Federn gehalten. Zusätzlich ist das Tremolo mit einer Schraube durch die Platte fixiert worden, da bewegt sich nichts mehr....

    Hab sie wie gesagt gleich angespielt und war doch sehr überrascht wie goil doch diese Gitarre ist... Sound ist durch die Möglichkeit der PU Zwischenstelungen sehr flexibel und transparent. Warme Clean Sounds, dreckiger Grunge Rock, Spitzer Punk, Heavy Rock und Brett... Der Sound variiert je nach dem annähernd á la Strat bis Les Paul... alles ist möglich. Hätte nicht gedacht, dass es so viel ausmacht. Wenn Sie wie früher etwas güntiger wäre... so um die 500 bis 600 Euro... würde ich sie jedem ausnahmslos jedem empfehlen, vor allem wegen dem Hals ;)

    Auf den Tisch legen musste ich 298 Euro... das ist natürlich ein Brocken Geld, wenn man bedenkt, das ich die Gitarre damals für umgerechnet 500 Euro gekauft habe und die Gitarre mittlerweile gut 7 bis 8 jährchen Spielen auf dem Bucken hat ;)

    jaja... was tut man nicht alles füy seine Ladys... :o
     
  14. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 22.04.04   #14
    Na wenn das kein Happy End ist *gg
     
Die Seite wird geladen...

mapping