Gitarrenroboter

von SnoopDog, 31.08.05.

  1. SnoopDog

    SnoopDog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    17.09.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.05   #1
    Hallo zusammen.

    Ich selbst spiele leidenschaftlich gerne Gitarre.

    Darum möchte ich in einem Schulprojekt die Gitarre besser kennenlernen. Dafür baue ich einen Gitarrenroboter. Mir ist klar, dass so ein Roboter nie einen Menschen ersetzen kann. Aber es geht mir mehr um die Technik, die Ansteuerungsmöglichkeiten und die physikalischen Gesetze, welche ich beachten muss.

    Das Projekt soll nicht zu teuer zu stehen kommen.

    Darum habe ich mir überlegt, die einzelnen Tonhöhen mittels Regulierung der Gitarrensaitenspannung zu realisieren. Die Spannung wird durch ein Gewicht (wie schwer?) erzeugt.

    Wie würdet ihr eine elektronisch gesteuerte Gitarre bauen?

    Die Gitarre wird durch einen Mikrokontroller via Motoren angesteuert.
    Das Projekt sollte ich bis etwa Ende Jahr beendet haben.
    Ich bin dankbar für jeden Post.

    Danke

    :great:
     
  2. svenomatik

    svenomatik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    76
    Ort:
    michelau bei lichtenfels
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.05   #2
    ich glaub net, dass das mit dem spannen ne gut idee is, erstens wird es höchstwahrscheinlich zu ungenau, und 2. reißen saiten irgendwann.

    ich würd ganz einfach ein grffbrett nehmen. und den roboter irgendwass draufdrücken lassen.

    sowas gibts aber schon musst ma im forum suchen, dann findest dus bestimmt...

    mfg
    sven

    P.s. DU sollst ihn bauen nicht wir
     
  3. DEADskinMASK

    DEADskinMASK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    12.07.10
    Beiträge:
    393
    Ort:
    ! gnildöM <------
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 31.08.05   #3
    JUHU...meine Traume werden wahr...
    Über sowas hab ich auch schon offt nachgedacht!!..aber mittels gewicht die tonhöhe zu
    steuern is doch nicht gut...das würde ein ganz andere Sound ergeben als einen echte gitarre...durch das dehnen und entlasten würden die tonübergänge fliesent sein!!
    wenn man gitte spielt is das doch eher sprunghaft!!

    und würden die Saiten den das aushalten das ständige dehnen und entlassten..??

    Und wie willst du den Anschlag simulieren??

    da sind so viele offene Fragen!!...puh:p
     
  4. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 31.08.05   #4
    HI

    Beim Anschlag würde ich etwas bauen was schwer zu beschreiben ist *g*

    So etwas wie eine Brücke über die Saiten stellen wo dann 6 Plektren dranhängen. Diese hängen dann neben den Saiten und schalten per Signal dann um, dass sie sich auf die andere Saite bewegen und die Saite damit anschlagen. Das nächste Signal geht in die näcshte Richtung und so weiter. Dadurch könntest du getrennte und gemeinsame Töne spielen. Alternativ könntest du statt 6 Plektren nur eins benutzen und das über eine Schiene fahren lassen, so wie ein Schiffchen im Webstuhl. Das schlägt dann pro Bewegung alle Saiten an, oder wenns nicht ganz durch geht nur eine bestimmte Anzahl, dann hast du aber nur die Möglichkeit Saiten gelichzeitig anzuspielen die nebeneinander liegen. Für einen lagenwechsel könntest du das Teil höhenverstellbar machen.

    Das Drücken der Saiten wird das größere Problem. Geil wär natürlich wenn du eben so eine ähnliche Platte baust mit kleinen gummierten Plättchen unten dran, die auf Kommando runterfahren um die Saite zu greifen, dann kannst du auch normale Akkore greifen, da du das dann ja für jede Saite machen kannst. Um das Ganze nicht überzudimensionieren kannst du dich ja auf die ersten 3 - 5 Bünde beschränken, das reicht für alle gängigen Akkorde und simple Melodien wie das Come as you are intro oder 96 quiet bitter things von CKY, was natürlich shcon sehr geil wär wenn der Roboter sowas könnte.

    In Informatik haben wir damals mit so bausätzen gearbeitet und Schranken und Ampeln gesteuert über irgend so eine billige Programmiersprache die einfach An/Aus-Kommandos gegeben hat für jeden Motor der gebraucht wurde, vielleicht kan dir so etwas helfen.

    Was die Kosten so eines Projekts angeht kann ich dir nichts sagen, wenn du willst kann ich dir meine Idee ja mal aufzeichnen und per Digicam in schlechter Qualität abfotografieren, hab leider keinen Scanner. Als Ideengeber könnte das vielleicht helfen :)
     
  5. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 31.08.05   #5
    So, da ich grad Lust drauf hatte:

    [​IMG]

    Soviel zum Vorschalg, brauchst natürlich pro Plek und pro gegriffene Saite nen Motor, könntst aber auch für den Bereich den du abecken willst pro Saite so eie Fahrvorrichtung bauen auf der das Plättchen was die Saite drückt dann hinfährt wo es soll und dort drückt, das würde die Zahl der Motoren verringern und die Sache vielleicht billiger halten...

    Sag mal ob dir sowas in der Art passen würde, bauen musst du ja selbst *g* Aber funzt sicher besser als die Technik mit dem Gewicht, das kann ich mir net wirklich wirksam vorstellen...
     
  6. The Hunter

    The Hunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    793
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    1.651
    Erstellt: 31.08.05   #6
  7. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 31.08.05   #7
    *g* geil, die gleiche Idee wie meine, nur viel komplexer :D kante das Teil vorher net, siehrt aber schon krass aus und net al zu billig ind er Herstellung ;)
     
  8. SnoopDog

    SnoopDog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    17.09.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.05   #8
    Also, erstmal danke für die Ideen.

    @Fliege: Bei der rechten Hand finde ich deine Idee sehr gut. Danke für die Skizze. Sehr hilfreich. :great:
    Was meinst du zu einem Muter? Also 6 Hebel, welche unabhängig voneinander die Saiten ausblenden könnten.

    Bei der linken Hand wird es einbisschen komplexer.

    Diese Idee hatte ich anfangs auch.

    Verwirklichungsmöglichkeiten:

    1. Idee künstliche Hand
    Vorteile:
    schnelle Tonänderungen möglich
    gitarrenechtes spielen

    Nachteile:
    schwierige Ansteuerung zum Programmieren
    und der grosse Nachteil: teuer (5x6 Schieber à ca. € 10)

    2. Saitenspannungsveränderung
    Vorteile:
    günstigste Variante
    weniger Teile zum Ansteuern

    Nachteile:
    unnatürliches Spiel
    Verstimmungsgefahr
    Zerstörung der Saite möglich
    langsame Tonwechsel

    3. Dann hatte ich aber nochmal eine Idee:
    Und zwar einen Greifer pro Saite welcher beliebigviele Bünde hoch und herunter fahren kann.

    Vorteile:
    preislich

    Nachteile:
    langsam

    Wie gesagt ist mein zur Verfügung stehendes Budget nicht sehr gross.
     
  9. inoX

    inoX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.05   #9
    du könntest n rad mit plektren in ne bohrmaschiene einspannen, und n powerchord-griff übers griffbrett fahren lassen. dann spielt der roboter schonmal originalbegleitung zu 99% aller metalsongs ;)
     
  10. SnoopDog

    SnoopDog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    17.09.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.05   #10
    Danke


    Ich bin dankbar für jeden Post.

    Greets
     
  11. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 05.09.05   #11
    Auf alle Fälle sollte das Palm-Muting nicht vergessen werden! mit nem ordentlichen Kotlett blutig oder irgendwas was am Steg :D
     
  12. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 05.09.05   #12
    Was ist das für ein Schulprojekt, wenn ich fragen darf?
     
  13. SnoopDog

    SnoopDog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    17.09.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.05   #13
    Es ist ein Projekt, in dem man sich in einem Bereich vertiefen kann. Das Thema ist nicht vorgegeben.

    Ich habe dieses gewählt, weil ich noch einbisschen mehr über Gitarren erfahre, Elektronikplanungen entwickele und das Gebaute selbst programmieren kann.
     
mapping