Gitarrensaiten

von jabba, 08.02.04.

  1. jabba

    jabba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.03
    Zuletzt hier:
    29.02.04
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.04   #1
    Hi.

    Ich habe vor kurzem bei nem Freund seine Klampfe angespielt und die Saiten haben mir sehr gut gefallen, vom Handling sowie vom Feeling her...

    Es waren Martin Marques Medium Saiten...

    Leider finde ich keinen Shop im Internet dazu der diese Saiten anbietet.
    Weiss jemand zufällig wo ich diese herbekomme bzw. welche Stärken diese Medium Serie hat...

    Im Moment spiele ich 0.10er .... wenn die Medium Saiten dicker sind muss ich dann den Hals verstellen oder kann ich diese ganz einfach aufziehen ?

    Vielen Dank!
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 08.02.04   #2

    Die schreiben sich Martin Marquis, manchmal auch Marquee, ist aber falsch.

    Das ist ne spezielle Reihe von Martin, u.a. gibts da auch die Silk & Steels (manchmal auch Folk-strings genannt). Die spielen sich excellent.

    http://www.mguitar.com/strings/select_set.php?display=3
     
  3. jabba

    jabba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.03
    Zuletzt hier:
    29.02.04
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #3
    Gut :) Danke!

    M-1200 Medium .013 .017 .026 .035 .045 .056 181.1

    D.h. es ist ein 0.13er Satz ;)

    Kann ich die auch einfach so aufziehen oder muss ich da nun was am Hals verstellen ?

    MfG
    jabba
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 09.02.04   #4
    Ich bin grad auf meiner Dreadnought von 13 auf 10 und dann wieder auf 13 umgestiegen. Beide male musste ich ziemlich stark die Halskrümmung verändern. :-)

    Änder an der Saitenlage (Steg) nix (die wenigsten Acoustics können das überhaupt), sondern mach jetzt einfach mal ne Messung (mit den 10er Saiten). Im ersten und letzten Bund die Saiten runterdrücken und dann am 8. Bund den Abstand zu den Bundstäben messen und merken.

    Dann ziehste die neuen Saiten auf und misst wieder nach. Wird deutlich mehr sein. Mit der Halsschraube kannste das dann wieder so einstellen, dass der Abstand wie vorher war.

    Sprich, du musst die Schraube anziehen, damit der Hals grader wird und den Saiten entgegenwirkt. Langsam drehen (darf nicht im Holz knacken), immer nur ne Vierteldrehung, dann etwas warten. Das Holz braucht ne Zeit, bis es reagiert. Wenn man gleich weiterdreht, macht man u.U. was kaputt oder aber man verändert zuviel, weil das Holz eben "hinterherhinkt".
     
Die Seite wird geladen...

mapping