Gitarrenschau - Video-Stammtisch mit Bitte um Kritik, Anregung und Diskussion

von robin taylor, 20.03.17.

  1. robin taylor

    robin taylor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.12
    Beiträge:
    487
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    404
    Kekse:
    1.690
    Erstellt: 20.03.17   #1
    Hallo werter Leser!

    Warum gibt es eigentlich keine Sendung rund um die (E-)Gitarre in deutscher Sprache? – aus dieser Frage enstand die Idee, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und "einfach" ein eigenes Format zu starten. Wir (das Team der Gitarrenschau) sind Michael, Matthias und Robin und teilen die große Leidenschaft für das Instrument. Wir selbst sind zuallererst E-Gitarrenverrückte. Ambitionierte Hobbygitarristen und Soundfreaks ohne Verbindungen ins Profilager. Angespornt von Sendungen wie "That Pedal Show" oder "Tim and Petes Guitar Show" haben wir beschlossen, uns an einem eigenen, etwas anderen Gitarren-Format zu versuchen.

    In unseren Folgen geht es um Themen, die viele Gitarristen beschäftigen. In den nächsten Folgen werden diverse Gäste aus dem deutschen Gitarren-Metier mit uns vor der Kamera sitzen. Natürlich würden wir uns auch freuen dabei mit dem ein oder anderen Klischee aufzuräumen, da auch wir immer mal wieder "Opfer" der Equipmentindustrie werden.

    Wir produzieren die Sendung aus eigenem Antrieb. Wir verdienen kein Geld mit der Sendung und äußern in den Folgen ungefiltert unsere eigene Meinung bzw. unsere jeweilige Sicht auf Dinge. Die Gitarrenschau ist von uns selbst finanziert und produziert. Jedes Thema wird von uns selbst ausgewählt und aufbereitet. Wir möchten regelmäßig weitere Folgen produzieren, Gäste einladen, diskutieren und – ganz wichtig – mit unseren Zuschauern eine Menge Spaß haben. Doch wir stehen am Anfang und machen bestimmt noch nicht alles richtig.

    Wir wenden uns daher an die Mitglieder im Musiker Board: wir freuen uns über konstruktives Feedback zu unseren Folgen. Dazu brauchen wir Eure Fragen, Eure Themenwünsche, Eure Anregungen, Eure Verbesserungsvorschläge. Gemeinsam könnte daraus eine tolle Sache werden. An dieser Stelle auch ein großes Danke an die Moderation, diesen Thread hätte es ohne gemeinsame Vorüberlegungen nicht gegeben!

    Gleichzeitig möchten wir Euch in diesem Rahmen am Entstehungsprozess der Gitarrenschau teilhaben lassen. Über die nächsten Wochen werde ich in einzelnen Etappen erzählen wie es zu diesem Projekt kam und welche Hürden wir auf dem Weg hatten. Vielleicht helfen Euch diese Zeilen ähnliche Projekte anzugehen?

    upload_2017-3-20_8-28-19.png

    Von links: Michael, Robin und Matthias

    Im nächsten Post erzähle ich Euch die Vorgeschichte zur Gitarrenschau. Mein Ziel ist es Euch einen ganz privaten Einblick in unser Projekt zu bieten. Uns bedeutet die Gitarrenschau eine kleine Welt. Vielleicht gefällt Sie Euch ja auch?

    Liebe Grüße,
    Robin
     
    gefällt mir nicht mehr 37 Person(en) gefällt das
  2. Keyborg

    Keyborg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.17
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    1.036
    Erstellt: 20.03.17   #2
    Find ick jut und ist aboniert. Die Amis und Engländer machen uns in dieser Sache ja immer noch was vor (warum eigentlich???)
    Sowas würde ich auch gerne machen. Bin gespannt
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. stoffl.s

    stoffl.s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    10.496
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    9.896
    Kekse:
    15.256
    Erstellt: 20.03.17   #3
    Abonniert - und bin schon gespannt auf weitere Informationen über das geplante Format.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. robin taylor

    robin taylor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.12
    Beiträge:
    487
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    404
    Kekse:
    1.690
    Erstellt: 20.03.17   #4
    Danke für das Feedback bisher! :)

    Mit diesem Post möchte ich euch an den Anfang unserer Reise mitnehmen, dafür drehe ich die Zeit um ein paar Jahre zurück:

    Direkt nach meinem Umzug nach München habe ich angefangen nach anderen Musikern zu suchen. Mein Ziel: wieder eine Band gründen, Musik machen und Spaß haben.

    Ich ging in Musikgeschäfte, zu Jamsessions und auch über den Freundeskreis habe ich immer wieder Musiker kennengelernt mit denen ich zusammen gespielt habe. So viele nette Menschen waren dabei und einige davon auch überaus talentiert und geschickt an Ihrem Instrument. Leider hat es aber nie geklappt zwei oder mehr Musiker für ein gemeinsames Ziel zu begeistern.

    Mit der Zeit wurde mir immer mehr bewusst wie sehr ich wieder ein kreatives Outlet benötige. Mir wurde klar: Ich brauche dringend ein Projekt, in dem ich meiner Kreativität abseits meines sonstigen Privat- und Berufslebens freien Lauf lassen kann. Es musste auch mit Musik zu tun haben, denn diese ist abgesehen von Lesen und der Zeit mit meinen Freunden und der Familie mein einziges Hobby.

    Ich probierte über die Jahre mich selbst zu motivieren und zumindest Musik für Festplatten zu machen. Ich legte mir einen Instagram Account zu um Bilder von meinem Equipment zu posten oder Videos zu zeigen in denen ich Gitarre spiele. Stellte hin und wieder einen Schnipsel Audio auf meine Soundcloud und suchte weiter mal mehr oder weniger erfolgreich nach den richtigen Musikern. Ich habe in dieser Zeit auch aktiv begonnen im Musiker Board zu posten, vielleicht in der Hoffnung hierüber weitere nette Kontakte zu finden. Die meisten meiner Posts haben mit ziemlicher Sicherheit in irgendeiner Form mit Effektgeräten zu tun gehabt. Ich liebe die Dinger!

    Auf Youtube fand ich ungefähr zur gleichen Zeit auch immer wieder spannende Formate und war begeistert wie gut vernetzt die professionellen Content-Ersteller sind. Viele Youtuber hatten interessante Gäste, tolle und rare Produkte oder überzeugten durch Humor, aufwendige Produktionstechnik oder Kollaboration mit Gleichgesinnten. That Pedal Show, großartig! Pete Thorns Youtube Kanal, der Burner! Livingroom Gear Demos, tolle Ästhetik! Interessant ist auch wie hier im Musiker Board Youtube verwendet wird um Produktneuigkeiten in Threads einzubetten oder um Diskussion mit Klang und Bild zu untermauern.

    So viele gute Kanäle und jeder hat seinen eigenen Reiz. Das hat mich beschäftigt und zum tüfteln angeregt.

    In mir reifte die Idee unter dem Pseudonym „The Modern Guitarist“ einen Blog zu starten in dem es hauptsächlich um neue Technologie innerhalb des Gitarrenmarkts geht. Amp Modeling, CNC-Fertigung und Fortschritt statt „für mich kommen nur Röhrenamps in Frage“. Langfristiges Ziel: eigener Youtube-Channel mit Videos zu Kemper, Helix, Axe-FX und Co. Ich fand das Thema spannend aber merkte schnell: das ist nichts für mich. Hier bin ich an mir selbst gescheitert und habe aufgegeben noch bevor ich richtig angefangen habe.

    Durch Zufall bin ich zwischenzeitlich über Rob Chapmans Hintergrundgeschichte gestolpert. Ich persönlich finde an seinem Auftritt bei Youtube keinen Gefallen aber ich respektiere ihn. Rob befand sich anfangs in einer ähnlichen Lage wie ich. Das hat mir zu denken gegeben. Warum nur Youtube-Videos konsumieren? Weshalb nicht teilhaben und teilhaben lassen? Ich war nie ein Mensch den man mit dem Konzept hinter Facebook etc. begeistern konnte. Einen Schritt weiter gehen und das eigene Gesicht in eine Kamera halten, die eigenen Gedankengänge ausprechen. Das ist jedoch noch einen guten Schritt krasser.

    Wenn ich aber mit anderen Musikern über Effektgeräte quatsche sehen sie mich ja auch. Ist jeder Zuschauer ein Freund? Und wenn nicht? Was ist mit Trollen und mit leichtfüßiger Bewertung durch eine mir unbekannte Person? Spinne ich und mache mir zu viele Gedanken darüber? Bin ich gut genug um mich zu zeigen? Würde sich das überhaupt jemand anschauen? Wenn ich auf einer Bühne stehe offenbare ich doch auch ein Stück weit meine Gefühle, mache mich angreifbar und das um alle Beteiligten zu unterhalten. Für Unterhaltung zu sorgen und dabei selbst Spaß zu haben.

    Ich wusste ich brauche einen Schubser, ich schaffe das nicht alleine. Da bin ich nicht der Typ für. Das Thema hat mich jedoch nicht losgelassen und ich wollte es zumindest probieren.

    Nun bin ich dreieinhalb Jahre in München und habe zwischenzeitlich den Michael kennengelernt. Michael habe ich über das Internet gefunden. Ich meine mich erinnern zu können, dass ich mich auf eins seiner Inserate gemeldet habe. Wir trafen uns nach ein paar Wochen zum jammen und haben uns sehr gut verstanden. Wir diskutieren immer recht leidenschaftlich. Unsere Meinung zu manchen Themen könnte nicht unterschiedlicher sein aber gerade das macht es ja spannend. Auch musikalisch gesehen vertreten wir durchaus zwei Extreme.

    Auch mit Michael wollte es daher leider musikalisch nicht klappen. Wir trafen uns trotzdem oft und verstanden uns hervorragend. Wir beide brannten für die Gitarre und die Musik aber leider nicht für die musikalischen Vorschläge des Anderen. Wir gingen gemeinsam zu einem Konzert und beschlossen danach zumindest musikalisch eigene Wege zu gehen, aber dennoch im Kontakt zu verbleiben. Mit Michael habe ich über die Jahre viele Limonaden geschlürft und war als Gast bei dem ein oder anderen seiner Gartenfeste eingeladen.

    Er war tatsächlich auch der erste Kumpel den ich gefragt habe ob er nicht Interesse an einem Youtube Kanal hat. Ich glaube zu diesem Zeitpunkt war meine Idee noch nicht ausgereift genug um ihn zu überzeugen und so verstrichen weitere Monate.

    Auf dem alljährlichen Kürbisfest (das auf dem Hofgut stattfindet wo ich meine bezaubernde Frau geheiratet habe) war ich auch für ein Telefonat verabredet. Mit dem Verkäufer einer äußerst schicken Maybach Les Paul wollte ich mich telefonisch austauschen und gegebenenfalls einen Besichtigungstermin ausmachen. Der Verkäufer wohnte in München einen Stadtteil weiter und bot mir am Telefon an kurzfristig vorbeizuschauen.

    Zum ausgemachten Termin erschien ich pünktlich vor der Haustür des Verkäufers und klingelte. Matthias machte die Tür auf und strahlte mir entgegen. Unkompliziert und freundlich führte er mich ins Wohnzimmer wo mir direkt das Ausmaß seiner Leidenschaft für Gitarren bewusst wurde. Sein Wohnzimmer war kurz zusammengefasst mit wirklich interessantem Equipment zugestellt. Ich nahm Platz auf dem Sofa und bekam die Les Paul in die Hand gedrückt. Die Gitarre war wie von Maybach gewohnt erstklassig.

    Das Geschäft war abgeschlossen und trotzdem verspürte ich nicht das Gefühl gehen zu müssen. Wir unterhielten uns sicher gute zwei Stunden weiter. Gegen Ende meines Besuchs erzählte ich von meinem Dilemma in München und meiner ewigen Suche aber auch von aktuellen Herausforderungen im Beruf. Auch von meiner Idee mit dem Youtube Kanal habe ich erzählt, und hier erhielt ich erstmalig Zuspruch. Ich erzählte motiviert von einem Format in dem Gitarristen wie bei einem Stammtisch frei über ihr Lieblingsthema sprechen können. Ein Name war aber noch längst nicht gefunden und auch weit wichtigere Details wurden erst über die nächsten Monate besprochen.

    Zu diesem Zeitpunkt existierte nur eine simple Idee und doch gelang es mir erstmalig jemanden damit zu begeistern. Genau in diesem Moment legten wir den Grundstein für die Gitarrenschau. Wie es dann mit uns weiter ging erzähle ich euch gerne im nächsten Post.

    Liebe Grüße,
    Robin
     
    gefällt mir nicht mehr 20 Person(en) gefällt das
  5. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Fürstenfeldbruck
    Zustimmungen:
    161
    Kekse:
    322
    Erstellt: 20.03.17   #5
    Coool:) und Gruß aus FFB:)
     
  6. stoffl.s

    stoffl.s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    10.496
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    9.896
    Kekse:
    15.256
    Erstellt: 20.03.17   #6
    Das ist wohl der schwierigste Schritt - auch bei so mancher Bandgründung. Von der vagen Idee "Youtube Kanal" hin zu einem brauchbaren Konzept.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. coucho

    coucho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    410
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    267
    Kekse:
    2.101
    Erstellt: 20.03.17   #7
    Tolle Sache, finde ich echt gut von Euch!
    Habe gerade mal Youtube durchstöbert aber ich finde den Kanal nicht? Hast Du einen kleinen Tip für mich?
     
  8. klangschale

    klangschale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.11
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Augsburger Land
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    404
    Erstellt: 20.03.17   #8
    schaust du, horchst du da
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. BlackHat

    BlackHat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.10
    Zuletzt hier:
    25.06.17
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    302
    Kekse:
    2.208
    Erstellt: 20.03.17   #9
    gleich mal den Kanal abonniert
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Bass Fan

    Bass Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    1.690
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    1.056
    Kekse:
    10.060
    Erstellt: 20.03.17   #10
    Weitermachen!
     
  11. recordinghilft

    recordinghilft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.09
    Zuletzt hier:
    21.03.17
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.17   #11
    ohooo, das scheint interessant zu sein! Ich bleibe am Ball! LOOPING - guter Beitrag! Partscaster hat mir sogar schon einige Fragen beantwortet :great:
    Abo gebongt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. stoffl.s

    stoffl.s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    10.496
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    9.896
    Kekse:
    15.256
    Erstellt: 21.03.17   #12
  13. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    719
    Kekse:
    4.219
    Erstellt: 21.03.17   #13
    Genau, ich auch... So etwas fehlte uns hier in Germany... und auch wenn ich dem Englischen mächtig bin, so ist es doch schon irgendwie die Seuche, dass Alles und Jeder meint, er müsste sich in englisch präsentieren... von daher... noch einmal ... Schönes Ding von euch... :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  14. robin taylor

    robin taylor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.12
    Beiträge:
    487
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    404
    Kekse:
    1.690
    Erstellt: 27.03.17   #14
    Zuallererst von meinen Jungs und mir ein herzliches Dankeschön für all den Zuspruch. Wir haben viel Spaß mit der Gitarrenschau und es freut uns wenn auch Ihr einen Mehrwert daraus ziehen könnt.

    Nachdem ein paar User hier schon eine Folge angeschaut haben, gibt es Feedback?

    Wie gefällt das Konzept? Audio- und Videoqualität in Ordnung? Themen spannend?

    Teilt eure Anregungen gerne mit uns, nur so können wir uns verbessern :)

    Wie versprochen möchte ich in diesem Post auch die Entstehungsgeschichte der Gitarrenschau weiter erzählen:

    Mir ging die Situation über Tage nicht aus dem Kopf. Matthias mochte die Idee mit der Gitarrenschau und ich konnte nicht aufhören mir weitere Gedanken zum Format zu machen.

    Egal wie, ich kam immer wieder zum Schluss, dass es kein „richtiges“ Format geben kann. Man wird ein Alleinstellungsmerkmal benötigen. Ich habe viel Zeit vor Youtube verbracht und mir Gedanken zu bestehenden und teils auch erfolgreichen Kanälen gemacht.

    Den Kanal von Chicago Music Exchange fand ich besonders spannend:



    Mir gefiel das hier mehrere Musiker mit eigenen Riffs durchaus seltenes und interessantes Equipment demonstrieren. Ein, wie ich finde, sehr wichtiger Punkt. Ich persönlich habe ein großes Interesse daran nach neuen Sounds zu suchen und bin weniger getrieben bekannte Melodien im Originalsound nachzuspielen. Mir wurde klar: In unserem Format muss es mehrere Beteiligte geben, am besten verkörpern diese auch musikalisch verschiedene Standpunkte und Stile.

    Leider wurde mir durch den CME Kanal auch bewusst wie selten Videos ohne Verkaufsabsicht zu finden sind. Für Firmen ist Youtube natürlich interessant. Setze einen talentierten Gitarristen vor eine Kamera und lass ihn dein Produkt verkaufen, das funktioniert natürlich und hat auch seine Berechtigung. Für mich war das jedoch nichts, ich möchte nicht einfach nur Demovideos machen.

    Tim and Pete´s Guitar Show war ein neues Format in dem Tim Pierce mit Pete Thorn kollaboriert:



    Hier wurden Gäste aus dem Musikbusiness eingeladen und interviewed. Mir gefiel, dass jede Episode in einem anderen Umfeld gedreht wurde. Die Videoqualität ist zwar leider nur passabel, dafür überzeugte mich diese Sendung durch den Inhalt und die spannenden Gäste.

    Meine nächste Feststellung: Es sollen Gäste in unserem Format erscheinen und auch der Drehort darf variieren. Wieso nicht Interviews mit Personen aus dem Deutschen Musikbusiness machen? Wieso nicht auch Bands im Proberaum besuchen? Wieso nicht einen Gitarristen Stammtisch machen und die Kamera mitlaufen lassen? Hmmmm... Stammtisch.

    Dieser Begriff zündete einen Haufen weiterer Ideen. Ich habe Matthias auf eine Limo bei mir eingeladen und diskutierte wenige Tage später mit ihm über diese Erkenntnisse. Wir fassten gemeinsam erste Features des noch immer namenlosen Formats zusammen:

    Eine für Gitarristen in D/A/CH produzierte Musikersendung in Deutscher Sprache.

    Englisch ist Weltsprache, trotzdem haben wir uns für eine Deutsche Sprachausgabe entschieden. Hierdurch spezialisieren wird uns bewusst auf eine überschaubare Zielgruppe. Ein großer Vorteil: Wir können besser auf unsere Zielgruppe eingehen.

    Mehrere Gitarristen formen das Kernteam.


    Zwei Personen mindestens. Im Optimalfall ergänzen sich die Skills der einzelnen Personen um ein qualitativ hochwertiges Format und dessen Produktion sicherzustellen (zu diesem Zeitpunkt wussten wir noch nicht das Michael schon im nächsten Treffen Teil des Kernteams wurde).

    Gäste dürfen regelmäßig in der Sendung eingeladen werden.


    Unsere Gedankengänge dazu: Wer kann uns für ein Thema unterstützen oder einen Zusammenhang bestmöglich erklären? Wir brauchen einen Experten für Metal Gitarrensounds > Wir laden einen bekannten Produzenten für diese Musikrichtung ein. Wir möchten über das kontroverse Thema Cryo-Tuning diskutieren > Wir laden den Inhaber von George Forrester Guitars ein etc. pp.

    Die Beteiligten und Gäste dürfen gerne unterschiedliche Positionen und Musikstile verkörpern.


    Was würde passieren wenn Anfänger und Profis oder Punks und Jazzer an einem Tisch über ihr Hobby diskutieren? Spannende Frage, oder? Das müssen wir ausprobieren, das wird sicher interessant!

    „Mobile Einsätze“ sind spannend und erwünscht.


    Wir besuchen mit einem mobilen Produktionskit Musiker in ihrem Proberaum, beim Soundcheck oder die Fertigungshalle eines in Deutschland tätigen Equipmentherstellers.

    Wie man sieht mangelte es uns beim zweiten Brainstorming definitiv nicht an Ideen. Matthias war bereit für die nächste Session. Noch auf dem Weg zu meiner Wohnungstür kam aber erstmals die berechtigte Frage nach passenden Räumlichkeiten auf. Ich hatte eine Ahnung an wen wir uns wenden. Matthias fragte ich ob er auch bereit ist im nächsten Schritt einen meiner Kontakte dazu zu holen. Wie das folgende Treffen zu dritt lief erzähle ich euch gerne im nächsten Post.

    Spannende Geschichte? Lasst es mich wissen!

    Beste Grüße,
    Robin
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  15. coucho

    coucho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    410
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    267
    Kekse:
    2.101
    Erstellt: 27.03.17   #15
    Zuerst einmal ein großes Lob für die Gitarrenschau!
    Ich habe mir gestern mal "GAS" und "Partscaster" reingezogen.
    Ihr habt beide Folgen recht anschaubar produziert. Ich habe euch gerne beim plaudern zugehört. Mir gefällt die Kaffeeplausch Atmosphäre ganz gut, ihr sitz so zusammen und unterhaltet euch über das jeweilige Thema, ohne euch selbst oder als einzelne Personen zu sehr zu profilieren. Fand ich schön entspannend zum zuschauen und euch zuzuhören. War auch nicht störend, dass ihr nicht zu tief in die Fachmaterie eingetaucht seit und mit Spezifikationen und Insiderbezeichnungen um euch geworfen habt.
    Auf Grund dessen fand ich das Zeitformat von ca. 20 Min. sehr gut, hätte euch sogar noch länger zugehört.
    Mir persönlich haben die beiden Folgen einen angenehmen Abend bereitet.
    Bleibt dran und macht weiter!!
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  16. stoffl.s

    stoffl.s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    10.496
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    9.896
    Kekse:
    15.256
    Erstellt: 27.03.17   #16
    Ich gebe zu, ich hab bis jetzt nur kurz reingeschnuppert. Finde es aber klasse was ihr macht! Wobei ich das Format von rund 20 Minuten gut finde. Da kann man schon einiges unterbringen. Viel länger würde ich nur als Special machen, viele schauen so lange Videos nicht unbedingt.
     
  17. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    im münsterland
    Zustimmungen:
    3.280
    Kekse:
    42.127
    Erstellt: 27.03.17   #17
    Ach, der gute Joel Baumann! Wir kennen uns sporadisch durch eine Nachfrage zu seinem Feature zur G "Pearly Gates" und blieben im lockeren Kontakt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. robin taylor

    robin taylor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.12
    Beiträge:
    487
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    404
    Kekse:
    1.690
    Erstellt: 27.03.17   #18
    Cool! Er und Andrew gefallen mir bei CME am besten. Joels Band (The Band Royale) finde ich auch richtig gut.
     
  19. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    im münsterland
    Zustimmungen:
    3.280
    Kekse:
    42.127
    Erstellt: 27.03.17   #19
    Ich hatte ihn nach den Amp-Einstellungen des Bassman gefragt, weil ich den Ton geil fand. Daraus ist ein Plausch geworden und seinerseits die "Freundschaftsanfrage" via FB.
     
  20. teha

    teha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.14
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    50
    Erstellt: 29.03.17   #20
    Ich kann mich nur anschließen und habe einfach ein paar bereits genannte Dinge zitiert, die mir auch aufgefallen sind.
    Habe mir eure Videos gestern komplett angesehen. Ich finde das Format klasse und werde mir zum Vergleich auch mehrere, von euch genannte englischsprachige Formate ansehen. Mit der Zeit werdet ihr euch sicher mehr und mehr positionieren und "euer Ding" machen, sodass man aufgrund einer Vielzahl von Beiträgen erahnen kann, was einen beim Klick auf euer Video erwartet. Weiter so!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping