Gitarrenumbau.. Alles was Silber ist soll Schwarz werden..

  • Ersteller Conge-R
  • Erstellt am
Conge-R
Conge-R
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.16
Registriert
10.05.08
Beiträge
42
Kekse
0
Ort
Wien
Hallo,

habe mir vor kurzem die Peavey Predator :rolleyes:(Made in USA), in Weiß, gekauft.
Ich denke sogar eine der letzten, da fast gleich nach meiner Bestellung, Thomann das Angebot rausgegeben hat.

Mir gefällt sie so schon ganz gut, lässt sich auch sehr gut spielen und soundmäßig ist sie auch nicht schlecht.:)

Jetzt möchte ich ein kleines Projekt machen, da mir der Kontrast von Weiß und Schwarz richtig gefällt und "Silber"/Chrom da richtig störend ist, möchte ich alles was eben Silber ist durch Schwarze teile ersetzen.
Die Teile sollten aber auch richtig was drauf haben!!!:cool:
Preislich ist erst mal recht unbegrenzt, sollte nur nicht in Dimensionen gehen die unlogisch wären im Gegensatz zur Gitarre.

Brauch da eure Hilfe, ob die Dinge auch richtig gut sind und/oder ob ihr wisst wo ich solche herbekomme.

Also ich liste mal auf was ich alles brauche, von Kopfplatte bist Klinkenbuchse (Bitte auch melden wenn ich was vergessen habe).:

1) Mechaniken
Bei den Mechaniken wäre ich für die. Sollten ganz gut sein oder?
https://www.thomann.de/at/kluson_mk6lb.htm

2) dieses Metallding, was die h und e Saiten runterdrückt?? Weiß nicht wie das heißt und wisst ihr wo ich das in Schwarz bekomme? Leider nichts gefunden.

3) Pickups
Habe mich entschieden auch neue Pickups zu kaufen.
Hatte am Anfang die Idee welche von Leosound da dort Preis/Leistung stimmt, aber wie sieht es da mit Abdeckungen aus, möchte irgendwie dieses Pins/Magneten weiß leider auch nciht wie das heißt, bedecken oder so.. Gibts da eine Lösung dafür?

4) Schrauben
Wo bekomme ich so Schrauben womit die Pickups und Pickguard befestigt sind(natürlich in Schwarz) her? Wieder nichts gefunden

5) Tremolo
Beim Tremolo wäre ich für das hier. Aber wisst ihr vielleicht günstigere?
https://www.thomann.de/at/schaller_tremolo_2000_black.htm

6) Gurtpins Sollten ok sein oder?
https://www.thomann.de/at/warwick_security_straplocks_bk.htm

7) Klinkenbuchseabdeckung
Bin ich leider auch nicht fündig geworden:redface:


Ich danke schon mal wer sich die mühe gemacht hat das durchzulesen und mir vielleicht sogar zu helfen.

mfg
Constantin

PS: Sry Handykamera ist leider nicht so gut.
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • DSC00718.jpg
    DSC00718.jpg
    139,2 KB · Aufrufe: 164
psywaltz
psywaltz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.17
Registriert
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
hi, ich nenne dir mal zwei shops, in denen du eigentlich alles bekommen solltest. die schwarzen dinger an der kopfplatte heißen "stringtrees" und die gibts hier

also schau mal bei:

www.rockinger.com
und
der trashcontainer

überlege dir mal, klemmmechaniken zu nehmen. von kluson gibts die auch.

grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Blubber
Blubber
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.12
Registriert
22.01.05
Beiträge
721
Kekse
5.011
Ja, wenn würde ich wie psywaltz schon sagt gleich Lockingtuner nehmen. Hab auch die schwarzen von Kluson und die sind für ihr Geld echt okay und richtig stimmstabil (wie haltbar se sind weiß ich leider erst in 2 Jahren) :)
Bei Gurtpins würde ich schon auch so das Geld ausgeben... Sind ja immerhin Sec-Locks. Ich hab die von Schaller und die find ich ganz okay und kann mich auch über die Haltbarkeit bisher nicht beschweren. Nachdem mir meine SG bei ner Probe mal fast auf den Boden geknallt wär hab ich alle meine Gitarren damit ausgerüstet. Die SG konnte ich noch so mal schnell aus dem Handgelenk raus halten, aber ich glaube kaum, dass ich das unvorbereitet bei der doch deutlich schwereren Love Rock packen würde
 
René2097
René2097
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.21
Registriert
06.11.06
Beiträge
344
Kekse
1.558
Ort
Osten
Also ich hatte noch nie SecLocks und mr ist auch noch nie die Gitarre "abgefallen". Ich weiß garnicht was ihr da macht. Ich müsste wirklich sehr viel Kraft aufwenden um die Gurte von meinen GItarren zu bekommen.

Habt ihr nur 1 Gurt den ihr immerwieder tauscht? Da könnt ich verstehen das der irgendwann ausleiert.

Also: Normale Gurtpins undn nen ordentlichen Gurt den man nie wieder ab macht sollte eigentlich auch reichen. Da brauchst du nicht diese wirklich sehr dämlich aussehenden SecLocks. Aber wenns wirklich SecLocks sein müssen dann solltest du dir wirklich die guten kaufen wie VV schon sagte.
 
Blubber
Blubber
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.12
Registriert
22.01.05
Beiträge
721
Kekse
5.011
Ich hab für jede Gitarre einen Gurt und selbst der beste Wildledergurt für 50€ ist recht schnell ausgeleiert, wenn man ihn jedes mal, wenn man die Gitarre in den Koffer legt abmachen muss. (Und das ist bei Les Pauls oder SGs mit Formkoffer halt nun mal fast immer der Fall) :rolleyes:
 
I
ILL Pfefferbrot
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.15
Registriert
04.09.05
Beiträge
591
Kekse
699
René2097;4101405 schrieb:
Also ich hatte noch nie SecLocks und mr ist auch noch nie die Gitarre "abgefallen". Ich weiß garnicht was ihr da macht. Ich müsste wirklich sehr viel Kraft aufwenden um die Gurte von meinen GItarren zu bekommen.

Habt ihr nur 1 Gurt den ihr immerwieder tauscht? Da könnt ich verstehen das der irgendwann ausleiert.

Mit den Security Locks brauchst du ja eben nicht mehr als einen Gurt, Du kannst du Gurt in 10sek abmachen und wieder dranmachen und es hält trotzdem bombenfest.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben