Gitarrenumbau Yamaha RGX

von Focus, 17.09.05.

  1. Focus

    Focus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    21.09.05
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.05   #1
    Hi Leutz,

    erstmal möchte ich euch meine Lage schildern. Vor ungefähr 1 1/2 Jahren habe ich meine Yamaha RGX zum ersten mal umgebaut, d.h. ich habe à la Paul Stanley (KISS) meine Klampfe mit Spiegelscherben bestückt. Allerdings war ich nach den ersten drei/vier Scherben nicht mehr so motiviert sie weiter abzuschleifen! War mir auch dann egal und ich habe sie einfach so draufgeklebt.
    Lief auch alles ganz gut, bis mir dieses masochistische Spielen auf der Klampfe zu viel wurde - sehr, sher viele Schnittwunden :D .

    Ja, dann hatte ich den genialen Plan die Gitarre ganz neue zu gestalten. Zu erst kam der Spiegel ab. Da allerdings noch Rückstände des Kleber auf dem Lack wahren, musste ich die Klampfe auch noch abschleifen! Womit wir bei meiner ersten Frage wären:
    Da bei jedem Schleifen kleine Macken vorkommen (sofern man nicht grad Tischler ist), wollte ich mal kurz fragen, wie es mit einer Art Holzspachtelmasse aussieht und ob man sowas in jedem Heimwerkermarkt kaufen kann!

    Meine zweite Frage bezieht sich auf den technischen Umbau der RG. Ich hatte vor den Pickup am Hals ganz zu entfernen. Nun gibt es da aber ein dickes Loch. Womit kann ich das füllen und wirkt sich das auf die Resonanz aus, wenn ich einfach einen passenden Holzblock als Füllmaterial einarbeite?

    Ich bedank mich schonmal im vorraus und bin gespannt auf eure Antworten.
    Greetz, Focus :great:
     
  2. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 18.09.05   #2
    Hab damals auch den Bridge-HB und den Singlecoil rausschmeissen wollen, weil ich eh nur den Steg benutze... Habe die aber nicht komplett rausgeschmissen sondern die Dinger leergeräumt (Vor allen Dingen die Magneten müssen raus, sonst kannste sie auch gleich drinlassen :-) ), hab jetzt also nur noch Dummys an den Stellen... Zuspachteln/Lackieren etc. wäre eh nicht in Frage gekommen, da die Lackierung Farbübergänge beinhaltet, und das sieht nachher echt Grütze aus wenn man da was angleichen will...
    Hoffe ich konnte helfen...
    Gruß
     
  3. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 18.09.05   #3
    du kannst es zuspachteln, farbunterschiede beim lackieren gibts nicht, wenn du erst nen füller, dann ne grundierung und dann schichten lackierst. klarlack oben drauf und gut iss... lohnt sich aber fast nicht, dann kaufst du dir lieber ne aluplatte und schneidest dir se zu. die kannste dann auch klackiern, aber du sparst ir das gepfriemel (naja, du must aussägen...) und den füller und grundierung

    holzspachtelmasse gibts, da musst du dann aber lackiern, sonst siehts scheiße aus.
     
  4. Focus

    Focus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    21.09.05
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.05   #4
    Danke schön ... für erue Tips!
    Insbesondere Peda's Tip werd ich mir zu Herzen nehmen ;-)

    Focus
     
Die Seite wird geladen...

mapping