Gitarrenvergleich, welche ist besser?

von hans_wurst, 24.10.04.

  1. hans_wurst

    hans_wurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 24.10.04   #1
    Hallo,

    ich bin noch ein anfänger und möchte mir eine preiswerte e-gitarre kaufen.
    Würde gerne wissen, was ihr von diesen gitarren haltet und welche eurer meinung nach besser ist. Ich sag schon mal im voraus, dass ich keine yamaha möchte, weil die single coins hat, aber ich will eine gitarre, mit der man gut verzerren kann. Hier die Gitarren:


    http://www.netzmarkt.de/thomann/epiphone_sgspch_special_egitarre_prodinfo.html

    http://www.netzmarkt.de/thomann/epiphone_lp_special_black_prodinfo.html

    http://www.netzmarkt.de/thomann/harley_benton_hb-l400cs_gitarre_prodinfo.html

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Epiphone_by_Gibson_SG_Special_Ebony.htm
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 24.10.04   #2
    Man kann auch Singlecoils gut verzerren, Deep Purples Sound zum Beispiel kommt ausschließlich von Singlecoils :)

    Aber zum Thema:
    Gleich mal vorrasgeschickt, die SG ist Kopflastig!

    Das heißt, nahezu jede SG-Form (Viper von ESP mal ausgenommen) hängt mitm Kopf nach unten, wenn du sie am Gurt trägst und du musst mit der Hand ständig den Hals beim Spielen stützen. Das is sowas, was mir extrem sauer aufstößt und nebenbei der Grund warum ich keine SG gekauft hab und es auch nicht vorhabe. Nervt meiner Meinung einfach extrem beim Spielen.

    Die LP Special von Epiphone wird hier im Forum allgemein eher nicht als wirklich gut eingestuft, ich selbst hab sie noch nicht gespielt.
    Es ist zwar ne offizielle Unterfirma von Gibson, aber ob eine Gitarre mit Lizensen immer besser sein muss als eine ohne, wage ich zu bezweifeln ;)

    Die Harley Benton LP-Kopie hab ich schonmal probiert, da fand ich jetzt nichts allzuböses dran, also die wär zumindest nicht ausschließlich Brennholz :)
    Ausserdem schaut sie toller aus :D

    Und wie gesagt, die SGs sagen mir vom Spielgefühl her überhaupt nicht zu, deshalb sag ich da mal lieber nix dazu ;)

    Wenn ich dir noch ein paar Vorschläge machen darf:

    Johnson Les Paul, gibts noch in mehr Variationen (such einfach mal bei Ebay oder www.guitarpoint.de). Johnson war früher als Mist verschrien, aber die landläufige Meinung hier hat sich irgendwie um 180° gedreht ;)
    Die Dinger sollen richtig gut sein, günstig sind sie ja offensichtlich, liegen auch in deinem preislichen Rahmen.

    Von diversen Strat-Ausführung in Richtung "Fat Strat" zum Beispiel von Aria lass ich jetzt mal die Finger, weil du dich ja auf ausschließliche Humbucker-Gitarren festgelegt hast.
     
  3. Lobart

    Lobart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.04   #3
    Aber die Yamaha Pacifica 112 hat auch nen humbucker.
    Ich hab die auch mit nen Cube 15 finde die kann man gut verzerren
     
  4. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 24.10.04   #4
    Von dem, was du da oben aufgelistet hast, würd ich die Finger lassen. Kauf dir lieber gleich was brauchbares, dann sparst du im Endeffekt sogar. Nimm irgendwas billiges von Ibanez, da is dann wenigstens noch ein Hauch von Qualität. Wer bei billigeren Gitarren Yamaha nicht in Betracht zieht, hat nicht viel Auswahl, wenn er was vernünftiges will.
     
  5. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 24.10.04   #5
    praktisch sind die ibanez RG-series:

    zwei humbucker und in der mitte ein SC.

    ich hör metal, aber den SC brauch ich doch ziemlich oft, v.a. für übungen, wenn ich clean spiele. ist SEHR viel angenehmer und klingt auch verzerrt gut.
     
  6. hans_wurst

    hans_wurst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 24.10.04   #6
    ich glaube, dass ich mir die Johnson Les Paul zulegen werde, sobald ich das geld für einen verstärker habe. Das war ein sehr guter tipp. Danke für eure hilfe.
     
  7. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 24.10.04   #7
    :confused: :confused:
    Sorry ich seh da grad keinen Zusammenhang... :confused:
    Du kannst E-Gitarre auch ohne Verstärker spielen....is zwar net Sinn der Sache, aber ich würd mir die Gitarre so schnell wie möglich kaufen....kannste früher anfangen mit üben...wär mal so mein Tipp...

    gruß
    Daniel
     
  8. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 24.10.04   #8
    Ich möchte mich dem mal anschließen, ich halte es sowieso für sinnvoll, die Gitarre gerade am Anfang auch ohne Verstärker zu spielen, da man da gleich hört, wenn man unsauber greift, weil die Saite dann sofort schnarrt. Das geht manchmal unter, wenn man nur mit Verstärker spielt - vor allem wenn man gleich nur verzerrt spielt... ;)
     
  9. Chess

    Chess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 31.10.04   #9
    Es ist ein bischen unsinnig zu fragen welche du dir jetzt holen sollst. Gut ist keine der Gitarren, aber mit allen kannst du üben und auch auftreten. Eine Gitarre muss dir einfach sympatisch sein. Wenn dir eine Les Paul gefällt, hol dir eine wenns ne SG sein soll hole die dir. Es ist egal ob die eine etwas besser ist als die andere, wichtig ist das sie dir gefällt
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 31.10.04   #10

    Das ist doch mal ein kreativer Ansatz, der die häufigen Besser-Schlechter-Diskussionen von hinten aufrollt.

    Ich selbst habe mit z.B. Gibson/Gibson-ähnlichen Gitarren nie was angangen können/wollen (mit 1 dicken Ausnahme). Logisch begründen kann ich das nicht, was letztlich auch gar nicht nötig ist. Die "passen" mir eben nicht. Andere hingegen sind ein Leben lang sehr glücklich mit Les Paul, SG, Explorer & Co.
     
Die Seite wird geladen...

mapping