Gitarrist will Sänger werden

von ChristopherK, 12.11.06.

  1. ChristopherK

    ChristopherK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.09
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Scar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 12.11.06   #1
    Hallo,

    da wir immer großen Sängerinen/Sänger-mangel haben, möchte ich (Gitarrist) auch in meiner Band als Sänger tätig sein.

    Habt ihr da ev. Empfehlungen bzlg. Literatur die einem helfen die Stimme zu trainieren.
    Falls es hilft: Spiele Southern-Rock, Metal, Country

    Wie fange ich am besten an?

    Thanx
     
  2. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 12.11.06   #2
    Na dann Herzlich Willkommen!

    Es ist völlig egal in welches Genre du einschlägst. Die Gesangstechnik (die Basics auf jeden Fall) ist immer die selbe. Lies dich mal durch das FAQ-Unterforum hier und zur Gesangsliteratur diesen Thread: https://www.musiker-board.de/vb/allgemein/116553-gesangsliteratur.html
    Außerdem, wie immer die Empfehlung: Gesangsunterricht nehmen, um die basics zu lernen. Oder halt professioneller Gesangsworkshop, guter Chor.

    Zum Thema rockig, rauchig, kratzig klingen gibts hier auch sehr viele Threads, so wie einen sehr ausführlichen zu Screams, Shouts und Growls. Einfach mal im Forum rumschauen und die Suchfunktion benutzen.
     
  3. st.blaze

    st.blaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 13.11.06   #3
    Hallo zusammen!

    Bin auf diese Seite gestossen, weil ich genau das gleiche will wie im Titel steht, darum mach ich keine neuen Tread auf.

    Ich bin jetzt so frustriert das ich alles zusammenschlagen könnte. Je mehr ich in diesem Forum lese desto mehr kann ich mein Wunsch in den Wind schiessen. Ich konnte nie richtig singen. Für was ging ich eigentlich in die Schule und für was machen die "Musikunterricht"? Ich hab da nix gelernt.

    NUR falsch singen!

    Ich glaube meine Stimme ist voll im A*... (Ihr müsst wirklich entschuldigen...)

    Solange ich in der "normalen" Stimmlage singe in der ich spreche geht das ganze ja noch. Wenn ich höher singen will, dann wird meine Stimme so leise und tönt dann so wie man heiser ist und einen Ballon ausdrückt....

    Das liegt bestimmt daran, das ich immer leise und fast geflüster gesungen habe... Ich habe es halt nie gelernt...:mad:

    Ich werd dann mal weiter das Forum studieren, bin aber dankbar für jeden Tip!

    Danke
     
  4. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 13.11.06   #4
    Kein Grund zur Verzweiflung! Jeder kann singen lernen, davon bin ich überzeugt. Talent hin oder her, der eine lernt halt schnell und der andere langsam.
    Ich habe deine Stimme zwar noch nicht gehört und kann deshalb nicht richtig drüber urteilen, aber ich glaube nicht, dass deine Stimme nicht mehr zu retten ist. Wenn das so wäre, könntest du nur mit größter Mühe sprechen. Beim Musikunterricht in der Schule habe ich übrigens auch nix gelernt.
    So wie du es beschrieben hast, hört es sich an, als ob du noch keine Atemstütze beim Singen hast. Viele Anfänger schlagen sich mit diesem Problem. Es gibt viele Arten die dir helfen. Zum einen - wie immer - die Empfehlung Gesangsunterricht zu nehmen. Wenn das unter keinen Umständen möglich ist, dann vielleicht eine Probestunde, ein guter Chor, professioneller Gesangsworkshop oder die gute alte Literatur. Mit Gesangsunterricht lernst du auf jeden Fall am schnellsten und effektivsten. Autodidaktisch kann man natürlich genauso gut hinterher ein guter Sänger werden, aber es besteht immer die Gefahr, dass man sich Fehler angewöhnt und es sehr sehr lange dauern kann bis sich erste Fortschritte bemerkbar machen.
    So, jetzt aber konkret zu deinem Problem. Was du brauchst, ist eine intakte Atemstütze. Folgender Thread https://www.musiker-board.de/vb/gesangstechnik/137012-die-atmung-eine-ubersicht.html könnte dir zum Verständnis helfen. Wenn du dazu Fragen hast, kannst du ja das Vocalsforum mit der Suchfunktion durchsuchen oder in dem, in diesem oder wenns Sinn macht in einem neuen Thread fragen. Es wird sich sicher jemand finden, der dir gute Tipps geben kann. Wenn du noch eine Hörprobe ins Forum stellst, können wir genauere Tipps, Verbesserungsvorschläge geben und natürlich auch loben, wenn du etwas gut hingekriegt hast oder dich verbessert hast. Also nicht das Handtuch werfen und am Ball bleiben. Wie gesagt, jeder kann singen lernen, auch du!
     
  5. Medi

    Medi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.06
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Igel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 13.11.06   #5
    WEnn du Gitarre spielen kannst, kannst du auch singen. Es hat alles mit dem Training zu tun... das fängt dabei an, auch mal bei liedern einfach mitzusingen, am besten mit einfachem Text oder du "Lalast" die Melodie mit.

    Aber was für ne Art von Gesang willst du denn in der Band übernehmen, den Lead oder eher Background gesang. man kann eine mischung aus beidem machen, aber dann wirds imo schwerer, sich die Strukturen einzuprägen.


    (anmerkung am Rande: kennt ihr alle "Die So, Die So, Die Sohohonne"...? - herrliche gesangesübung ^^)
     
  6. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.243
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 14.11.06   #6
    .. eine überaus gewagt These :)

    Musikunterricht ist kein Gesangsunterricht - Musik lernen noch nicht Musik machen. Durch Sportfernsehen wachsen schließlich auch keine Muskeln.

    Wenn Du nur mit Deiner Sprechstimme "halbwegs" singen kannst, ist das normal. Sie reicht aber halt nicht für laute hohe Töne aus. Um die zu erreichen, musst Deine restlichen - bislang wahrscheionlich völlig unbenutzten - Register trainieren.

    Hier mal wieder mein Lieblingslink:https://www.musiker-board.de/vb/faq...register-bei-maennern-frauen.html#post1685637

    Ansonsten schadet es wirklich nicht, hier ein bißchen zu stöbern. Es wird eigentlich fast täglich ein Thread mit ähnlichem Inhalt eröffnet.
     
  7. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 14.11.06   #7
    Ich muss Vali Recht geben. Das was Du beschreibst ist für jemanden, der seine Kopfstimme nicht kennt und sie daher nicht stützt völlig normal. Auch die für die Kopfstimme benötigten Resonanzen fehlen. (Das ist die Frage, wo Du den Ton hinsingst)
    Es liegt nicht daran, dass Du zu viel geflüstert hast. Stützen muss man lernen, das kann aber auch jeder, denn das hat mit Musikalität nichts zu tun, sondern mit Muskelbeherrschung. Auch den Einsatz von Resonanz muss man lernen.

    Was Du nie vergessen solltest: Locker bleiben. Wenn Du Dich zu krass unter Druck setzt wird das nichts. Singen lernen kann jeder, aber Singen lernen ist nicht mit Gitarre lernen vergleichbar. Es kann sehr viel länger dauern bis der Knoten platzt.

    Vielleicht noch ein Rat: Am Anfang würde ich meine Gitarre für Gesangsübungen beiseite lassen. Das kann Dir zwar später helfen (Stichwort: Haltung), aber es ist am Anfang besser, wenn Du Dich ganz und ausschließlich aufs Singen konzentrieren kannst.

    Grüße

    Ice
     
  8. Medi

    Medi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.06
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Igel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 14.11.06   #8

    :D Ich liebe die Gefahr.

    Naja, man braucht definitiv auch Veranlagungen zum singen, aber selbstder schlimmste Sänger, der jedoch ein Instrument irgendeiner Art gut beherrscht, kann durch training einiges aufholen (ausnahme bieten schlagzeuger: entweder sie können nicht singen, oder sie sind keine echten Schlagzeuger! :D)

    Und zur not hilft nur gewalt zum singen: ÜBEN ÜBEN ÜBEN!
     
  9. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.243
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 14.11.06   #9
    Sooo rum wird n Schuh draus.
    Die erste These klang dann aber doch noch etwas anders.
    Klar, wenn man ein Instrument gelernt hat, hat man bereits Erfahrung mit Musik gemacht. Das kann auch für das Singen Vorteile haben.
     
  10. Templar

    Templar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 15.11.06   #10
    Ich hab dasselbe Problem, es fehlen einfach die Sänger. Nachdem mehrere Sänger ausprobiert wurden hab ich die Nase voll. Seit ~7 Jahren spiele ich Gitarre, und ich denke auch das man, wenn man gut singen und Gitarre spielen kann, freie Auswahl auf dem Bandmarkt hat. Bzw. man macht sich damit auch ein wenig unentbehrlich.


    Jetzt geht's los, ich weiß, dass meine Stimme im Moment grausam klingt. Ich denke, das ist normal. Siehe James Hetfield, oder der Sänger von Trivium, alle konnten am Anfang nicht singen und mit der Zeit sind da super Stimmen bei rausgekommen.

    Deswegen will ich jetzt so schnell wie möglich damit anfangen bzw. sofort mit prof. Unterricht starten. Was mit allerdings Sorge bereitet ist die Tatsache, dass singen und spielen parallel ziemlich schwierig ist. Ich hab das jetzt nicht intensiv geübt, aber mitsingen geht nur wenn die Gitarrenmelodie identisch zum Gesang ist, sprich wenn beide das "gleiche" machen.
    Was gar nicht geht ist, wenn die Gitarre etwas vollkommen anderes spielt als der Gesang. Ich will mich dann immer an die Gitarre anpassen...

    Habt ihr da vielleicht noch Tipps? Oder gilt hier etwa auch... üben üben üben? :)
     
  11. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 15.11.06   #11
    Fast jeder Sänger findet Zeit seines Lebens, dass er grausam klingt :D Das gehört zum Business.

    Ja.:o

    Wichtig ist, dass Du möglichst beide Teile im Tiefschlaf beherrschst bevor Du mit dem Zusammensetzen anfängst.

    Wenn ich mir eine Basslinie in die Finger dreschen will, die sich mit dem Gesang beißt (wir reden hier meist auch noch von Rhythmus), lerne ich die Gesangsspur wirklich gut. Und dann übe ich erst mal den Bass solo. Ja, und dann wird zusammengesetzt. Klar, am Anfang stolperst Du Dich dumm und dämlich, aber im Lauf der Zeit wird es besser.

    ...mein momentanes Paradestückchen ist "Hold the Line" von Toto. Basslinie triolisch, Gesang gerade. Am Anfang hatte ich schon Mühe, den Bass zum Metronom zu halten.
    Als das saß, habe ich angefangen dazu zu singen. Das war am Anfang dann auch blechern, aber irgenwann floss das zusammen und inzwischen fängt es an zu grooven.

    Wichtig ist halt, dass Dir klar ist, dass Du wirklich beides getrennt können mußt.
    Rede auch von Anfang an mit Deinem Gesangslehrer drüber. Vielleicht hat er Dir auch noch Ratschläge, vielleicht lässt er Dich die Gitarre mitbringen und ihr arbeitet zusammen dran.

    Liebe Grüße

    Ice
     
  12. Benno _8)

    Benno _8) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    im Gillbach-Delta, zwischen Köln und Mönchengladba
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.592
    Erstellt: 15.11.06   #12
    Du solltest auch nicht parallel zu viel auf einmal versuchen, sondern Dich auf eine Sache konzentrieren. Wenn Du singst, ist die Gitarre nur Begleitung, da reicht es, ein paar Akkorde zu schrammeln. Dein Können als Gitarrenvirtuose kannst Du dann in den Gesangspausen demonstrieren ;) . In Bands mit zwei Gitarren findet man den Sänger meist an der Rhythmusgitarre, im Trio auch oft am Bass :), also eher in der Rhythmusgruppe, seltener an der Leadgitarre .

    Ansonsten kann ich IcePrincess nur beipflichten. Üben, bis Du den instrumentellen Teil im Schlaf beherrscht, möglichst ohne Blick aufs Instrument, denn Du mußt Dich ja auch zum Mikrofon hin orientieren.
     
  13. Templar

    Templar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 15.11.06   #13
    Noch bin ich auf der Suche nach einem Lehrer, aber ich wollte explizit darauf achten das er selbst auch Gitarre spielt und mit Mikros umgehen kann.
    Denn was bringt es mir, wenn ich dann singen kann aber durch's Mikro klingts grausam :)
     
  14. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 15.11.06   #14
    Das ist weise :D Wobei es genügt, wenn Dein Lehrer ein Instrument spielt während er singt. Meine Tina spielt exzellent Klavier aber weder Gitarre noch Bass. Wir haben dann sozusagen ein Trio mit Klavier, Stimme und Bass gebaut, so lange ich meinen Bass mitgeschleift habe.
    Sie hat lediglich meine Gesangshaltung mit dem Bass korrigiert und mir Tipps gegeben, wie ich das Instrument für mich als Sänger nutzen kann (Stütze gegen den Gurt z. B.). Wie meinte sie: "wie Du das Ding spielst musst Du wissen, ich kann Dir nur sagen, wie Du dazu singst, und wie Du beides zusammenbringst." ...so sinngemäß.

    Woll wahr. Mikrotechnik ist zwar kein Hexenwerk, es schadet aber nichts, wenn man das Handwerk lernt, ehe man es braucht. Vor allem wenn man gegen ein Mikrostativ singt.
     
  15. DerJan

    DerJan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    8.04.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 16.11.06   #15
    Mach dir darüber mal keine Sorgen! :) Lerne erstmal deine Stimme besser kennen. Das mit dem Mikro kommt dann mit der Übung, denn niemand klingt durch nen Mikro plötzlich scheisse, wenn er normalerweise singen kann! Das meiste was es dazu zu wissen gibt, steht in den Workshops und man lernt es automatisch mit, wenn man merkt, dass es durchs Mikro nicht so klingt wie man gerade will und dadurch herumprobiert! Also das mit dem Lehrer für Mikros kannste erstma getrost weglassen, falls dich das in deiner Auswahl des richtigen Lehrers behindern sollte.( Wenn ers kann, ist das natürlich umso besser)
    Zudem solltest du dich bei deinem Lehrer sehr wohl fühlen. Es gibt glaube ich schon einige Threads zum Thema Gesangslehrer finden. Einfach mal die SuFu quälen! :)

    Viel Spaß beim Üben!

    Jan
     
  16. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 17.11.06   #16
Die Seite wird geladen...

mapping