Gitarristen vs. Techniker

von B?hserSpike, 16.02.06.

  1. B?hserSpike

    B?hserSpike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.06   #1
    Moin!

    Folgende Situation:
    Ich soll mit meiner Schülerband bei ner Faschingsparty auftreten.
    Ich will um des Klanges Willen über mein Laney Combo spielen, Techniker wollen das nicht mit der Begründung sie hätten keine Kontrolle.
    Da die Idioten aber nicht das Geld haben um Micros für die Amps zu kaufen soll ich über das dämlich Zoom GFX-5 spielen, was einfach nur scheisse klingt mit der PA!
    Was wir schon versucht haben ist über den Line-Out von meiner Combo ins Mischpult zu gehen, mit dem Ergebnis dass Leadsounds extrem scheisse klingen (Traktor-Feeling!). Meine Idee war jetzt einfach mal da einen Speaker-Simulator oder sowas dazwischen zu packen. Würd das was bringen?

    Gruß
    Spike
     
  2. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 16.02.06   #2
    Holt euch andere Techniker! Um Gottes willen! Die Typen, die noch nicht einmal Geld fürn Micro haben, ham sicher nichts drauf, sonst hätten sie das Geld!
    Besteh auf deinen Amp, der Techniker kann sich ja notfalls auf die Bühne neben das Teil setzen, wenn er son Controllfreak ist.
     
  3. rudemood

    rudemood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    67
    Ort:
    NRW - Deutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.06   #3
    Das seh ich aber ganz genauso! Wer auch immer die Tontechnik bereitstellt ist ein Dienstleister und hat dafür zu sorgen, daß der Künstler sein Repertoire präsentieren kann. Da gehört bei einem Gitarristen nunmal der Amp dazu. Du kannst diesem "Techniker" ja mal vorschlagen, daß er sein Mischpult weglässt, da Du Deinen Sound geil findest und nicht willst, das er den kaputt mixt!!! Mal gucken was er dann sagt!:twisted:
    Ist auf jeden Fall ein Unding - vor allem wegen dieser komplett sinnfreien Begründung. Er könnte Dir ja auch ein paar konstruktive Vorschläge machen, wie man auch mit Amp zum guten Gesamtergebnis kommt, da es manchmal wirklich schwer ist mit einem kleinen PA in einem kleinen Raum gegen einen voll aufgerissenen Gitarrenverstärker anzukommen! Aber Amp weglassen ist schlichtweg indikustabel!
    Sag mal Zakk Wylde oder Slash sie sollen ihre Amps weglassen...lächerlich!

    Gruß RUUDI;)
     
  4. L-O-K-I

    L-O-K-I Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Abensberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 16.02.06   #4
    Boa, was isn des für n Tontechniker???
    Sag, entweder du spielst auf deinem AMP, oder garnicht,
    wenn er da "keine Kontrolle" hat, hat er KEINE AHNUNG!!!!
    Wenn ich nen neuen AMP kaufen will und den anspiele muss ich mich damit auch erstmal ausseinandersetzen und von einem Tontechniker ist ja wohl zu erwarten, dass der das kann!
    Denn wenn man zu DUMM! ist, für sowas, dem Bring auch ein Mesa nix!
    Und solche Menschen sollten auch keine Tontechniker werden!
     
  5. Vanillekönich

    Vanillekönich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    19.07.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Pfaffendorf, die Hauptstadt von Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    307
    Erstellt: 17.02.06   #5
    Die Antwort hat er sich doch schon selbst gegeben! Idioten!
    Wo gibt's denn sowas??? Tontechnik ohne Mikrofone um Amps abzunehmen??? :screwy:
    Mach' dem Veranstalter klar: Entweder anstatt des Idioten einen echten Techniker - oder den Gig abblasen.
     
  6. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 17.02.06   #6
    sind das wirkliche TONtechniker oder nur ein paar schüler die zu hause ne dicke hi-fi anlage von papa geerbt haben und sich deswegen "tontechniker" nenne möchten??? (so war das bei mir damals nämlich ständig - haben immer gesagt: "wir haben ne dicke PA, jaja" dann warens 2 hi-fi speaker und NICHTMAL ein mischpult.... aber denkt sich shcon, dass ein "tontechniker" kommt, alles bereitstellt, aber ncihtmal nen mischpukt hat ... sachen gibts ...
     
  7. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 17.02.06   #7
    Yep solche TonTechniker kenn ich auch aus meiner Schulzeit...die sich dann auf Schulfesten wichtig machen....:D! Ist doch lustig:great:
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 17.02.06   #8
    Morgen,

    also erstmal: Was der Tontech mit Kontrolle meint ist euch klar, oder? Klingt irgendwie nicht so.
    Momentan hört sich das so an, also alle mal einen netten Kommentar in die Runde schmeißen wollen.

    1. Geht es dem Tech sicherlich darum, die Lautstärke im Gesamtmix ändern zu können, während des Gigs, denn es soll ja Gitarristen geben, die sich nicht auf eine Laustärke festlegen lassen und es soll auch Situationen geben, wo man mal was ändern muss.
    Also Sinn hat das schon.

    2. Allerdings kann es nicht sein, dass er dir dafür den Sound kaput macht. Beste Lösung: Zusammen setzen und das klären.

    3. Wer kümmert sich denn da um die Technik?

    Gruß
    Thorsten
     
  9. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 17.02.06   #9
    Recht hat er, der Toeti!

    Die Informationen sind sehr spärlich, da kann man beim besten Willen keinen seriösen Kommentar zu abgeben. Was sind das für Techniker, warum haben die keine Mikros (?) und in was für einer Größenordnung soll das ganze abgehen (Bühnengröße, Zuschauerzahlen, Raumgröße)?

    Statt eines Ampsimulators (gibt es als DI-Box) würde ich mir glaube ich eher ein SM57 kaufen. Als Nicht-Vollprofi-Gitarrist ist das sowieso nicht verkehrt, wenn man ein eigenes Mikro hat. Dann passieren so Sachen auch nicht.
     
  10. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 17.02.06   #10
    Um mal einen kleinen Schritt weiterzudenken: Nehmen wir an, ihr kriegt das auf die Reihe, bekommt ein Mikro vor den Amp, wie sich das gehört und habt dann hoffentlich einen Tech, der weiß, was er da tut.

    Wenn der jetzt beim Soundcheck sagt, der Amp müsse leiser oder anders aufgestellt werden (oder beides), weil er sonst keine Kontrolle hat, DANN ist das ernstzunehmen und darauf sollte man hören, wenn der Sound vorneraus gut werden soll.

    Jens
     
  11. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 17.02.06   #11
    Jup, jetzt geht die Diskussion in die richtige Richtung. Das Technik-Team hat höchstwahrscheinlich ein Budget für die Beschallung gesetzt bekommen. Jetzt ist dieses (aus meiner Erfahrung) bei den meisten Schulen sowieso zu knapp, sprich entweder man kann weniger ausleihen, oder legt in gewisser Weise drauf. Jetzt kommt ein Gitarrist und besteht auf seinen eigenen Amp, den er auch so weit aufreissen darf wie er es für richtig hält (Ist jetzt nicht gegen dich geschrieben, also versteh es bitte nicht falsch). Dann steht der Tech da, hat seine Baby-Pa, und man hört nix mehr ausser Gitarre. Wer ist schuld? Richtig, der Techniker. Jetzt kostet so ein Mic im Verleih wohl nicht mehr als 5 Euro, also legt doch zusammen und holt noch ein zusätzliches:great:
    Und im Endeffekt läuft es zumindest bei uns so: Wenn ein Paketpreis ausgemacht ist und zusätzlich was benötigt wird kostet das extra. Wenn man das nicht zahlen kann/will und stur ist wird der Gig mies. Wenn der Gitarrist oder sonstwer in der Band meint er müsste seinen Amp so aufdrehen wie er will, gibt es entweder bei der Probe mal einen Max-Pegel auf die Ohren, um ihm zu zeigen wer am längeren Hebel :-)eek: ) sitzt, oder er bekommt während dem Gig auf seinen Monitor nur 100% Gitarre, und die so laut bis er es lernt. Am Amp wird, wenn ein Techniker da ist und nicht daum bittet, nich rumgefummelt. Setzt euch am besten mal alle zusammen an einen Tisch und klärt das, an nem popeligen Mikro sollte das doch nicht scheitern...Wir reden ja hier nicht von 500 Euro oder mehr..
     
  12. Vanillekönich

    Vanillekönich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    19.07.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Pfaffendorf, die Hauptstadt von Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    307
    Erstellt: 18.02.06   #12
    Also Thorsten,

    Erstmal ist schon klar, was der "Tontechniker" mit Kontrolle meint, nämlich Arbeitserleichterung. Dann kann der Bub Schema F fahren und das ist für IHN dann ok.
    Wenn er das mit Mikros und 'nem klärenden Gespräch mit dem (vielleicht unerfahrenen ?!?) Gitarristen nicht geplant bekommt, daß der Gitarrero seine Backline schön leise fährt hat er einfach mal Pech gehabt. Trotzdem menge ich 'nem Musiker nicht im Sound rum! Außerdem würde das ausschließlich Sinn machen, wenn er das Set der Band 100%ig kennt. Ansonsten weiß er nicht wann laut oder leise angesagt sind. Er kann nur raten.
    Also alles andere als professionell, das.
     
  13. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 18.02.06   #13
    Komisch wenn das so klar ist was man deiner Meinung nach unter Kontrolle Versteht ,warum verstehe ich dann darunter was ganz anderes?
    Und genau das ist das Problem, Gitarristen die nicht in der lage sind ihre Lautstärke unter Kontrolle zubringen.Zu dem Thema Pech gehabt Teilweise hast du recht jedoch sehe ich es nicht ein wenn mir versucht ein Gitarrist die Arbeit mies zu machen, das ich dann nicht zu dementsprechend Gegenmassnahmen greife z.B. seinen Wegde Ganz Leise Drehen ,oder zur Not die Vollen 2 KW drauf zu tun......
    Sorry aber wozu gibt es Volumenpedale oder Funtzen die nur mit Amp?
     
  14. B?hserSpike

    B?hserSpike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #14
    Aaalso...
    Der "Techniker" ist jemand, der sich mit ner Tontechnikfirma selbstständig gemacht hat nachdem er auf meiner Schule Abi gemacht hat. Dass es ein Arschloch is weiss ich selbst, das brauch ihr mir net sagen ;-)
    Die Schüler die so bissle Techniker machen (und uns im Set lauter und leiser stellen wegen Soli) sind schon net schlecht in ihrer Sache, vor allem weil wir als Bandchef nen echten Vollblutmusiker haben.

    Es ist eigentlich keine große Sache, allerdings ne Grundsatzdiskussion wie ich find. Faktisch gehts um ne Faschingsparty von 12 bis 14jährigen Unterstufenschülern, vielleicht so 50 Stück. Der "Gig" ist selbst organisiert und eigentlich unwichtig. Abnahme von Amps ist deswegen schlecht möglich weil die Schule kein Geld hat uns 3 Gitarristen jeweils n SM57 zu kaufen, so einfach is das. Und ich bin ganz ehrlich zu geizig dafür, weil ich im Moment aus Zeitmangel eh nur in der Schülerband bin! Außerdem geht regelmäßig alle 7 bis 8 Monate mein gesamtes Geld in Instrumente.

    Vanillekönig, du hast garnicht so Unrecht. Ich geb zu dass ich bisher nicht die riesige Live-Erfahrung hab und mir deswegen von anderen viel sagen lassen muss. Allerdings weiss ich haargenau wie ich wann zu klingen hab und wenn der Techniker das nich auf die Reihe kriegt... was soll ich da machen??

    Dass ein Techniker die Lautstärken regeln können will is mir klar, is ja auch verständlich...für was hat man sonst die Menschen (ausser zum Equipment schleppen *hrhrhr*)?


    Aus Erfahrung hab ich schon mitbekommen dass manche Leute ihr sehr leicht über für mich als Schüler gigantische Geldbeträge gesprochen wird.
    Denkt bitte dran: Ich hab im Monat insgesamt 130€ zur Verfügung (inklusive Gitarrenunterricht den ich geb), davon muss ich mir ALLES ausser essen und getränke kaufen! Ich verdien weder mit Musik großartig Geld noch sonst was.
    Ich kann mir nicht einfach so ein SM57 kaufen mit allem drum und dran! (Spenden werden allerdings gern empfangen)


    PS: Der Kerl hat auch was von Verstärkern mit DI-Out geschwafelt! Hab ich noch nie gesehn, ausserdem kauf ich ja wohl keinen Amp für den Techniker sondern für meine Ohren und die der Zuhörer (hauptsächlich meine):er_what:

    Schönen Gruß
    Spike
     
  15. Vanillekönich

    Vanillekönich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    19.07.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Pfaffendorf, die Hauptstadt von Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    307
    Erstellt: 18.02.06   #15
    Das Problem, daß Vögel wie Du haben ist, daß sie meinen der Gig wäre "Ihre Show"!
    Isser aber nicht! Da stehen andere auf der Bühne und noch andere hinter 'nem Mixer! Und Tonheini hat zu tun was Onkel mit dem Instrument will. Egal was er dabei empfindet oder sich dabei denkt.
    Wes Brot ich ess des Lied ich sing ist hier die Devise! Wenn Du so 'ne Aktion wie oben beschrieben bei uns bringen würdest, hätte Dein Zahnarzt endlich Geld für 'nen neuen Porsche, mal ganz plakativ ausgedrückt. :D Ok, ok...war 'n bisschen zu hart gesagt für hier mal so...sorry! (Ehe hier unnütze Beschwerden aufkommen)
    Aber mal im Ernst: Wenn ich einen Tonmann bezahle, dann habe ich Anspruch darauf, daß er das macht was ich haben will. Egal was das auch soundmäßig immer sein mag.
    Da geht's um's Prinzip! Er kann ja seine Ideen einbringen und Verbesserungsvorschläge, aber wenn ich dagegen bin hat er gefälligst das zu machen, was ich als Musiker sage. Ich trage schließlich da oben im Hellen meinen Arsch zu Markte während er gehässig grinsend im Halbdunkel agiert. ;)

    Nix für Ungut, aber Ihr Jungs nehmt Euch manchmal einfach zu wichtig. (persönliche Erfahrung)
    Wenn Ihr's nicht macht, macht's 'n Anderer, was bei der Band meistens nicht der Fall ist. Und wenn jetzt kommen sollte..."ja aber bei Anfängern...": Die Anfänger von heute sind Deine Kunden von morgen! Das sollte sich jeder Tonmann mal hinter die verschorften Lauscher kritzeln! :p
     
  16. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 18.02.06   #16
    Du musst dir glaub ich einfach darüber klar werden, was du mit dem Auftritt erreichen willst und wieviel er dir wert ist. Und anscheinend ist er dir ja nicht soviel wert. In dem Falle würde ich den "Techniker" bitten, für den Anlass ein SM57 zu leihen! Kaufen ist sicherlich übertrieben, aber im Verleih ist das Teil echt billig. Ich finde es aber ehrlich gesagt sehr komisch, dass sich jemand als Tontechniker anbietet und es nicht mal schafft, 3 Gitarristen mit Mikros abzunehmen... Naajaaa...

    Aber ich hab schon unter ganz anderen Bedinungen gespielt. Wenn du wenig Zeit hast und dir das ganze nicht wichtig ist, würde ich nicht soviel Terz drum machen und den Gig auch mit schlechtem Sound spielen. Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass wenn man vor sehr jungem Publikum spielt, eh keiner den Unterschied hört :D.

    Aber versuchen, ein Sm57 zu leihen würd ich schon, da das sehr unaufwendig ist und den Sound im Vergleich zum DI (meiner Meinung nach) erheblich verbessert.
     
  17. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 18.02.06   #17
    @Vanille,

    sorry, da muss ich dich leider fragen, auf was für Bühnen du so stehst und was der Sinn eines Mischers ist! Oder hattet ihr vielleicht nur immer Pech mit euren Leuten?
    Hast du schonmal am Mischpult gestanden?! Oder zupfst du nur auf der Bühne rum?!

    Das hat nicht nur damit zu tun, dass er Soli lauter, leiser machen soll, sondern auch einfach was mit den gegebenheiten.
    Sind mehr Leute da, muss man evtl. mal lauter machen und genau das kannst du von der Bühne überhaupt gar nicht einschätzen.

    Fakt is doch: Guten Sound gibts nur, wenn sich Musiker und Mischer arrangieren. Ansonsten gibts da gar nichts oder nur was mittelmäßiges.

    Um zum Thema zu kommen: Für so eine Veranstaltung würde ich auch als Musiker keinen Aufwand betreiben. Die juckt der Sound sowieso nicht so.
    Und was noch wichtiger ist: Erstmal alle Fakten auf den Tisch und dann über jemanden herziehen, der es vielleicht auch verdient hat, aber das haben nicht alle Tonleute und laut Elisa macht der Chris seinen Job auch sehr gut!!

    Gruß
     
  18. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 18.02.06   #18
    @ BöhserSpike, Vanillekönich:
    Ich möchte euch bitten hier die Umgangsformen zu wahren, Kraftausdrücke und Drohungen brauchen wir hier nicht.

    BöhserSpike, du hast eingangs geschrieben, das sich dieser Tonmensch (?) selbstständig gemacht hat. Und dann hat er keine Mikros für Amps ? Sorry, aber was soll das für eine Firma sein ?
    Überhaupt kommt mir die ganze Geschichte sehr seltsam vor, planlosigkeit auf allen Seiten scheinbar :screwy:
     
  19. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.603
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 18.02.06   #19
    @ BöhserSpike, Vanillekönich

    Also, erst einmal zu dem Prob den ihr beiden mit den Techs habt. Euch ist schon klar, wer Euch in Szene setzt, damit Euer (ich sags mal mit euren Worten) Arsch im Hellen auch zur Geltung kommt ??? Zur Grundsatzfrage nur soviel, der Chef im Saal ist der Tontechniker - sonst keiner - dann kommen die Musiker, nur ist es so, das der Tontech nicht den Boss heraushängen lassen sollte, sondern alle an einem Strang ziehen sollten! Dann gibt das Ganze auch Sinn und der Gig wird gut! Der Mischer hat wesentlich mehr zu tun als mal etwas lauter oder leiser zu drehen. Wenn man dann noch undisziplinierte Musiker auf der Bühne hat, ist das hinterm Pult dann die Hölle. Wenn denn der gitarrist meint er müßte den Gig steuern - OHA - ich meine laufend aufreißen etc. dann liegt da nicht nur der Saalsound brach, auch das Monitoringverhalten ändert sich, Frequenzen fangen vll. an zu koppeln, und und und!

    Völlig falsch erkannt!!! Es ist der Tontechniker, der seinen Arsch im Halbdunkel zu Markte trägt, weil wenn der Sound nicht stimmt - egal obs am Techniker lag oder nicht - es drehen sich als erstes die Köpfe zum Mischer um, denn der hat ja grundsätzlich keine Ahnung! SO IST DAS REALE LEBEN - und nicht anders!!!:D

    @Gebrüder Schall / toeti / Witchcraft

    ich muß Euch zustimmen!

    Aber es sollte überlegt werden, ob es nicht möglich ist ein SM57 irgendwo auszuleihen, da das wirklich nicht viel kostet,verstehe allerdings auch nicht warum er als Verleiher sowas nicht hat???:screwy:

    In diesem Sinne Wolle
     
  20. B?hserSpike

    B?hserSpike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #20
    er hat ja einige SM57, allerdings will er sie uns net zur verfügung stellen sondern will nur an unsren knöpfchen drehen. aber um auf witchcraft zu hören sag ich lieber nicht was ich darüber denk ^^


    @wollebolle
    ich hatte bisher 5 kleinere auftritte, bei denen unsre amateur-techniker des öfteren ne kleinigkeit falsch gemacht haben. zu denen hat sich allerdings niemand umgedreht, sondern wir musiker wurden hinterher gefragt was denn da falsch war. nur leute die in dem metier sind wissen dass die techniker eigentlich schuld sind wenn soundtechnisch was schief läuft.


    ich weiss allerdings immernoch nicht ob das mit soner kleinen box zwischen line-out von meinem verstärker und mischpult was bringen würd!


    gruß
    spike
     
Die Seite wird geladen...

mapping