Glaubsenserklärung

von GentleGiant, 13.09.04.

  1. GentleGiant

    GentleGiant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Renningen (bei Stuttgart)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 13.09.04   #1
    Da ich dieses Jahr nicht mehr in den Religionsunterricht gehen kann und will, da ich einfach nicht den selben Glauben habe wie er dort gelehrt wird will ich mich vom Religionsunterricht abmelden und in den Ethikunterricht gehen. Deshalb muss ich eine Erklärung abgeben, warum ich nicht mehr in den Religionsunterricht gehen will. Wäre schön, wenn ihr euch meinen Text mal durchlesen könntet, eure Meinung sagen und mir Verbesserungsvorschläge machen könntet. Ich hab mir ziemlich mühe gegeben, den Text auch persönlich und nicht zu sachlich zu schreiben, damit man erkennt, dass das alles Dinge sind, die mich sehr stören. Muss leider auch sehr kurz sein ich hätte sonst noch Seitenweiße weiterschreiben können.

    Erklärung:

    Ich wuchs in einer liberalen, aber dennoch sehr gläubigen Umgebung auf, deshalb möchte ich zu allererst sagen, dass ich es wichtig finde jeglichen Glaubensweg zu akzeptieren, solange er den, der ihn geht ins Glück führt und keinem anderen schadet. Zu tiefsten Respekt empfinde ich vor jedem, der im Namen seiner Religion Gutes tut.
    Ich habe meine Entscheidung, in Zukunft nicht mehr den evangelischen Religionsunterricht zu besuchen, sondern am Fach Ethik teilzunehmen, aus reichlicher Überlegung heraus getroffen. Deshalb möchte ich, um meine Entscheidung zu erklären meinen Glauben und dessen Reibungspunkte mit dem christlichen Glauben und der Kirche darlegen.
    Der Glaube an etwas ist, meiner Meinung nach, etwas sehr Menschliches, ohne das kein Mensch glücklich werden kann. Glaube sollte sich in jedem von alleine in nur alle erdenklichen Richtungen entwickeln können. Es ist mir unmöglich mir vorzustellen, dass sich in so vielen Menschen auf natürlichem Weg ein so ähnlicher Glaube entwickelt, wie das in der christlichen Religion der Fall ist. Dadurch, dass Religion grobe Glaubensformen vorgibt, in die man, oft schon von Kindesbeinen an, mehr oder weniger sanft gepresst wird, behindert sie das Wachstum eines natürlichen Glaubens und die Bildung von eigenen Idealen. Dadurch setzt sich der Mensch zu wenig mit sich und seinen Taten, Vorstellungen und Denkweisen auseinander, was ich für sehr schlecht, wenn nicht sogar gefährlich halte.
    Das Leben in der Welt, die ich aus den Nachrichten aber auch aus dem eigenen Leben kenne, bringt für sehr viele Unschuldige Menschen nur Kummer und Schmerz mit sich. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie diese Tatsache mit dem Glauben an einen allmächtigen, gütigen und allwissenden Gott einhergehen kann. An dieser Stelle möchte ich den griechischen Philosophen Epikur zitieren, der dies viel besser ausrücken konnte als ich es kann.


    „Entweder will Gott die Übel beseitigen und kann es nicht:
    dann ist Gott schwach, was auf ihn nicht zutrifft,
    oder er kann es und will es nicht:
    dann ist Gott missgünstig, was ihm fremd ist,
    oder er will es nicht und kann es nicht:
    dann ist er schwach und missgünstig zugleich, also nicht Gott,
    oder er will es und kann es, was allein für Gott ziemt:
    Woher kommen dann die Übel und warum nimmt er sie nicht hinweg?“


    Sollte es einen Gott geben, kann er höchstens zwei der von dem christlichen Gottverständnis beschriebenen Eigenschaften(Güte, Allmacht und Allwissen) besitzen.
    Ein großes Problem besteht für mich auch darin, dass die christliche Religion nicht jeden Menschen so akzeptiert wie er ist. Dies ist zum Beispiel bei Homosexuellen oder Menschen, welche ihre Sexualität nur innerhalb ihrer eigenen moralischen Grenzen nicht aber innerhalb der Grenzen, welche die Bibel vorgibt, ausleben.
    Ich empfinde das Ausleben meiner Sexualität in jede Richtung nach meinen Bedürfnissen als wichtigen Teil meines Lebens und will mich diesbezüglich nicht einer Kirche oder einem Gott, sondern nur meinem eigenen Gewissen verantwortlich fühlen. Ich kann nicht verstehen, wieso ein Mensch Schuldgefühle für etwas haben sollte, dass sich für ihn vollkommen richtig anfühlt und niemandem schadet. Es liegt mir auch fern solche Menschen als krank oder fehlgeleitet zu bemitleiden.
    Die brutale Darstellung eines Gottes, welcher ganze Heerscharen vernichtet, von seinen Gläubigen die Opferung eines geliebten eigenen Kindes fordert oder selbst Kinder tötet, bereitet mir zusätzlich Probleme. Das aggressive Vorgehen gegen Götzenbilder und gegen die Anbetung anderer Götter, wie es in der Bibel beschrieben wird, empfinde ich als kalt und unmenschlich. In einer solchen Gottvorstellung werde ich nie Trost und Geborgenheit finden können. Auch die Definition der Sünde als Abkehr von Gott finde ich widerwärtig.
    Gegen die Unterordnung der Frau gegenüber dem Mann, wie sie in einigen Bibelstellen beschrieben wird, sträubt sich mein gesamtes Menschenbild. Dass, bis auf wenige Ausnahmen, allein Männer die wichtigen Rollen in der christlichen Religionsgechichte und auch in der Kirche innehaben, ist für mich ein Zeichen ihrer Rückständigkeit.

    Diese und viele andere Punkte machen es für mich unmöglich den christlichen Glauben zu leben und den Religionsunterricht, in dem dieser behandelt wird zu besuchen.

    Gruß,

    David
     
  2. Revan

    Revan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    22.09.04
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 13.09.04   #2
    Lol du machst dir bisschen viel mühe. Aber ich geb dir nen Tip, bleib im Religionsunterricht ich kenn das nur von unserer Schule da werden in Ethik tests gemacht rofl :rolleyes: , in Religion sitz ich nur drinnen und mach blödsinn *g*.

    Und ich mein nur weil du in den Unterricht gehst, heisst das ja nicht das du mit der Religion einverstanden bist, ich mein ich werd jetzt nicht meinen Standpunkt genau ausführen, denn das wär wieder ein Aufsatz ... , aber mal so nebenbei ich finde Kirche völlig fürn Arsch, Jesus hat nie gesagt setzt euch in sterilen Räumen zusammen lauscht irgendwelchen Reimen und zahlt fleißig eure Kirchensteuer umd die Kirchengebäude zu erhalten und seht aus den schön restaurierten Kirchen zu wie Täglich tausende Menschen an Huntersnot sterben und helft ihnen mit Gebeten, anstatt mit Geld das Sinnlos für die restaurierung altertümlicher Gebäude ausgegeben wird welche auf die fehler der Kirche in der vergangenheit hinweise welche zahlreiche Menschen umgebracht und unterdrückt hat .... :rolleyes: Also Glaube ja, Kirche nein, ich versteh sowieso nicht wie die Kirche das geschafft hat, dass Menschen denken, dass das Wort Glaube, irgendwas mit dem Wort "Kirche" zu tun hat ....


    mfg
     
  3. Sky

    Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    6.366
    Erstellt: 13.09.04   #3
    @GentleGiant

    Find ich gut. Und sollte nachvollziehbar sein...
     
  4. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 13.09.04   #4
    ich glaub das is Absicht .. bei uns lief das nämlich genauso .. die Heidenkinder müssen sich abrackern und in Religion schiebt man ne ruhige Kugel. Bin aus der Kirche ausgetreten und weiter im Reli-Unterricht geblieben - nur Scheisse gemacht, fern geblieben oder geschlafen - hat keinen gejuckt. Ich glaub Religion hab ich so ziemlich jede zweite Stunde geschwänzt. Zum Glück is das alles rum.
     
  5. Baltazar

    Baltazar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.03
    Zuletzt hier:
    10.07.10
    Beiträge:
    398
    Ort:
    nähe münchen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.04   #5
    religion ist eines der schönsten fächer :rock:
    da kann man AUF der bank die rock hard lesen. :D
     
  6. Blind

    Blind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    171
    Erstellt: 13.09.04   #6
    Wieso brauchst du dazu 'ne Begründung? Wohnst du in Bayern? Bei uns, im dummen Sachen-Anhalt, wird man nicht gefragt. Man kreuzt Ethik als Wahlpflichtfach an und dann wundert sich der Lehrer wo man bleibt. So muss das sein ... Übrigens hab' ich Ethik, und empfehle es für so manchen hier echt mal weiter: "Was du nicht willst, was man dir tu', das füg auch keinem anderen zu."

    Blind
     
  7. Wrathchild

    Wrathchild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    823
    Erstellt: 13.09.04   #7
    Cool :D :D ein gleichgesinnter! :D ;)
    Bei mir war damals Six Feet Under auf der Titelseite ;)
     
  8. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 13.09.04   #8
    Ich hätt geschrieben, dass ich zum Satanismus gewechselt wäre, weil Gott ein Loser ist. :D
     
  9. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 13.09.04   #9
    Naja bei uns hat man die Wahl zwischen Reli und Philosophie (in der SEKII) und in der 13. kann mans sowieso abwählen. Sonst gilt das selbe wie bei den anderen: Rock Hard lesen und Karten spielen. :D
     
  10. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 13.09.04   #10
    da ich ein ungläubiger ketzer bin wurde ich in der 11. an unserer schule mit ethik unterricht freitagnachmittags bestraft...
    so gehts...
     
  11. GentleGiant

    GentleGiant Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Renningen (bei Stuttgart)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 13.09.04   #11
    Wir brauchen ne Gewissensbegründung wie bei der Wehrdienstverweigerung auch :D
    Ethik ist echt gut bei uns, in Reli hatte ich zwar meine 1 sicher und ich hatte Zeit zum Hausaufgaben machen aber Faul sein kann ich auch in anderen Fächern genug :) Es macht halt einfach Spaß, Lehrer in Ethik mit Ansichten zur freien Liebe, Abtreibung oder sonstigen Sachen zu schockieren :twisted:

    david

    PS: Wir schreiben in Reli Arbeiten und in Ethik nicht. In Ethik wird gar nichts Schriftliches gemacht und es ist zur selben Zeit wie Reli auch von daher :great:
     
  12. MrDiesfoerg

    MrDiesfoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    29.06.11
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 13.09.04   #12
    ich glaube nicht das sich jemand soviel mühe damit macht wie du, ich denke du wirst erstmal gespräch bei allen relilehrern sein :great: wahrscheinlich wollen die dich sogar auf ein gespräch einladen in denen du hnen deinen standpunkt erzählst, also ich finde das perfekt. :great:
    ich bin bekennender atheist und sitze auch nur blöde im reli-unterricht, habe es gewählt weil philo noch assiger ist. naja ich habe nen lehrer bei dem ich fürs nichts tun ne 2-3 bekomme und ne 1 bei einmaligem melden in jeder stunde und kurzweiligen verständnissvollem nicken wenn er mich anguckt :D
     
  13. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 13.09.04   #13
    Für meinen Geschmack sind da zu viele Superlative im Text. Und es liest sich, als hättest du keine Freude am Leben. Dem ist nicht so, oder? Diese Erklärung ist keine auf Leben und Tod. Und du hast deinen Kopf auch noch nicht fertig, du wirst noch einige Entwicklungen vor dir haben. Du musst es net so gar dramatisch machen. Hat auch den positiven Nebeneffekt, dass du dir einige Sünden nebenher erlauben kannst. Du wirst wissen was ich meine wenn du ein bisschen älter bist. ;)

    Es ist durchaus richtig, dass die Kirche Wasser predigt, sich Wein gönnt ohne dass Jesus da seine Finger mit im Spiel hat, weil der konnte das eine aus dem anderen machen, aber die Jungs von heute müssen ihn schon kaufen, und dass es nicht wenige Priester gibt, die Kindergernhaber sind. Die Kirche ist steinalt und nicht reformwillig, sie ist im Gegenteil auch noch rückwärtsgewandt, in der Biologie nennt man das rezessiv, und solche Arten sterben für gewöhnlich aus, und zwar völlig zurecht. Kirche ist stinklangweilig, da gehen fast nur noch Rentner hin, was sollst du unter lauter Halbtoten machen? Und es ist eine Frage des Prinzips, da wäre auch mit Jugendmarketing und modernen Präsentationsmethoden nichts daran zu ändern, die Kirche hat ihren Zenit schon weit überschritten. Glücklicherweise. Hätte Petrus gewusst, wie seine Nachfolger ins Amt kommen, was sie treiben und wofür sie sich halten, unter anderem für Stellvertreter Gottes auf Erden, was in meinen Augen im Grunde Blasphemie ist, hätte er das mit dem Papstwerden sicherlich gelassen. Das ist nicht im Sinne des Erfinders.

    Für mich ist es so: Gott ist in mir und somit überall, oder er ist nirgendwo. Er ist nicht in der Kirche. Ich trage meinen Glauben in mir, und er hilft mir und so weiter. Ich zwänge ihn niemandem auf, ich versuche keinen davon zu überzeugen, dass das was ich glaube richtig ist oder richtiger wäre, als dass was andere glauben (obwohl ich das oft genug denke...), denn schließlich heißt es Glaube und nicht Wissen. Mein Glaube ist meine ganz persönliche Sache in die mir keiner hineinzureden hat, schlichtweg schon deshalb, weil es niemanden gibt, der es besser weiß als ich. Ich brauche keine Führung in dieser Beziehung. Und ich will sie nicht. Und jemand der "weiter" ist als ich, der würde das niemals vorhalten, denn er wüsste, dass er selbst weiterhin nur Schüler ist. Und aus deinem Text kann man mit ein bißchen gutem Willen herauslesen, dass du sowas in der Richtung auch meinst. Und das ist so dermaßen schlüssig, dass dir im 21. Jahrhundert keiner einen Strick draus drehen kann, selbst im tiefsten Bayern nicht. Da musst du nicht die Fehler der Bibel zitieren. Ganz nebenbei wurde die Bibel erst so um die 30 Jahre nach Jesus' Tod angefangen aufgeschrieben zu werden. Und Jesus wurde in echt wahrscheinlich um die 30 Jahre nach seiner biblischen Geburt geboren. Und wenn das mal nicht ein echt großer Formfehler ist? Außerdem kommt sie aus einer anderen Sprache, und Übersetzungen sind subjektiv in der Auslegung, die Geschichten wurden, weil sie ja nicht aufgeschrieben wurden, sehr lange Zeit nur mündlich überliefert und das Ergebnis des Weitererzählens kennt jeder, der von einem stinkenden Furz unter seiner Bettdecke auf den er stolz ist erzählt und als es die Runde durchlaufen hat plötzlich erfährt dass er schwul ist und ein Bettnässer und so. Und so weiter, die Liste der kirchlichen Visemattenten ist ewig lang.

    Glaube ist Liebe. Glaube ist in dir und für dich. Nicht in der Kirche und nicht im Unterricht. Und wer partout nicht glauben will, für den hat man die Menschenrechte in den Verfassungen und Grundgesetzen niedergeschrieben, das Prinzip der Nächstenliebe staatlich gesichert für alle Atheisten. Man muss also noch nicht mal glauben. Kirche ist von gestern. Hatte ich schon erwähnt, dass ich aus der Kirche ausgetreten bin? Außerdem muss man dann 10% Kirchensteuer zahlen, bäh.

    Die alten Säcke in Rom verweigern bis heute und jeden Tag aufs neue die Anerkennung der Echtheit der Schriftrollen von Qumran. Klar. Aber genau das ist es: "Wenn du einen Baum fällst, bin ich da. Wenn du einen Stein hochhebst, bin ich bei dir."
     
  14. Terence Hill

    Terence Hill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    24.07.05
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Manching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.04   #14
    Wieso musst du ne Erklärung abgeben?


    Erklärung: Ich will einfach nimmer un den Reliunterricht!
    Kurz und knapp. Jeder weiß was du willst. :D
     
  15. GentleGiant

    GentleGiant Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Renningen (bei Stuttgart)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 15.09.04   #15
    das ist bei uns schlichtweg nicht möglich...
    man muss schreiben aus welchen gewissensgründen man den religionsunterricht nicht mehr besuchen kann oder will...

    david
     
  16. Terence Hill

    Terence Hill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    24.07.05
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Manching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.04   #16

    Ok alles klar :great:
     
  17. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 16.09.04   #17
    also, ich geh in Ethik (bin aber ein ganz normaler deutscher, keien andere ABstammung, ich bin Urschwabe...)

    das fach ist sehr interessant im Vergleich zu Reli...

    in Ethik gibt es übrigens bei uns die Regel: erst mal sagen, wieso man in Ethik geht!

    Das heißt: jeder erklärt 30min (!!!) wieso wer dort hin geht....


    aber schriftlich müssen wir da nix abgeben...

    aber das hast du echt super geschrieben, darf ich das auch verwenden?? :confused: :great:
     
  18. Terence Hill

    Terence Hill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    24.07.05
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Manching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.04   #18

    Fauler Sack ;)
     
  19. Pcorpse

    Pcorpse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    9.04.07
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    88
    Erstellt: 16.09.04   #19
    die hammer geht auch :D
    den brief finde ich gut