glück bei starter set?

von -the-strokes-, 18.02.06.

  1. -the-strokes-

    -the-strokes- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 18.02.06   #1
    hi
    häufig liest man ja über diese ebay startersets... und es stimmt ja auch.. was will man von diesen billigklampfen und mitgelieferten elktrotoastern klanglich und material bezüglich erwarten...?! da kostet ja allein die hardware einer teureren gitarre mehr...

    "die sind ja kaum zu bespielen"...um mal ein zitat herauszupicken

    ich spiele ja selbsst im moment noch auf soner "billigset" gitarre....aber entweder habe ich sonen riesen drang und die lust zum gitarre spielen und schaffe es deshalb auf der gitte zu klampfen oder ich hatte einfach glück bei meiner?...

    im bezug auf stimmstabilität zB... ich stimme einmal bevor ich anfange und das wars... ich kann so viel benden wie ich will... das teil klingt trotzdem.. normal oder glück? :D

    habe bei 0 angefangen und habe alles, was ich bisher kann auf dieser gitarre gelernt...also nochmal im bezug auf " mit diesen gitarren wirst du nicht lange freude haben"..
    allen anschein nach hab ich tatsächlich nich das schlechteste abbekommen ;)

    werde mir trotzdem demnächst irgendwann ne teurere kaufen bzw antesten... weil ich bald geburtstag hab und ne hochwertigere klampfe möcht ;)


    --> insofern auch nochmal die info, dass die klampe und der verstärker hier im forum/ flohmarkt zum verkauf angeboten wird ;)

    greez
     
  2. Toke

    Toke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #2
    naja was verstehst du unter "billigklampfe". meine is halt so a strat-nachbau und hat 150€ gekostet (ohne verstärker) und die hat bis jetzt eig. gereicht und verstimmt sich auch fast gar nicht (auch über längere zeit). demnächst muss sie aber dennoch für ne neue platz machen (warsch. ne Ibanez rx370):great:

    aber ich denk so zum anfangen allgemein taugen diese billigklampfen scho ne zeit lang (bis die ersten saiten reißen)
    wies bei den verstärkern aussieht weiß ich net da hab ich mir gleich an kleinen marshall gehohlt:D
     
  3. Toke

    Toke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #3
  4. Pitti

    Pitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    2.931
    Erstellt: 18.02.06   #4
    Also ich spiele auch noch auf ner billig Harley Benton Strat ich bin eigneltich zufriden mit der .... vllt bau ich mir ein Humbucker im Singecoilformat ein weis aber noch nicht so genau :p .... die Bespielbarkeit ist echt nicht schlecht ich habe schon schlechtere Gitarren gespielt. Stimmstabil ist se auch....vllt alle 3 tage mal kontollieren aber passt eigentlich alles.
    Aber ich denke auch das man da Glück ahben muss bei den billig Gitarren um eine gute zu erwischen den ich denke oftmals ist es wirklich so das die nichts taugen.
     
  5. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 18.02.06   #5
    ich hab ja keine ahnung, ob du viel bendings spielst/tremolo benutzt usw., jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass du deine gitarre nur alle 3 tage kontrollieren musst. (vorausgesetzt du spielst bendings usw.)
    andernfalls sollte ich mein usa fender vintage tremolo gegen eines von harley benton tauschen, denn wenn ich mit tremolo-einsatz spiele, dann vergeht kein tag ohne stimmen.

    als anfänger sollte man auch manchmal trotzdem stimmen, obwohl man glaubt, dass es schon ungefähr passt, da man anfangs meist noch nicht die ohren dafür hat - da kann man sich nämlich ziemlich leicht das gehör "versauen", wenn man immer mit leicht verstimmter gitarre spielt.
     
  6. Leprosy

    Leprosy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #6
    Auf jeden Fall bestehen große Unterschiede zwischen z.b. Harley Benton Gitarren für 150€ und den oft bei ebay angebotenen Teilen für 99€ und weniger.
    Letztere sind nähmlich totaler Schrott meiner Meinung nach.
     
  7. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 18.02.06   #7
    hatte auch als erst Gitarre ne Harley Benton Strat für 111€. Und die ist auch relativ stimmstabil, solange man das Tremolo nicht benutzt. Spiele sie immer noch ab und zu
     
  8. -the-strokes-

    -the-strokes- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 18.02.06   #8
    " gehör versauen" ich stimme eigtl ausschließlich über meiin fx...- schäm-^^ ... naja aber wenn ich irgend nen grundton hab meient wegen jetzt das tiefe E... dann kann ich die anderen ja schon danach stimmen... aber wie mach ich das, wenn kein einziger ton richtig gestimmt is? :D.....theoretisch brauch ich jmd der mir nen A spielt oder so ...
     
  9. Pitti

    Pitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    2.931
    Erstellt: 18.02.06   #9
    Ja, ich mache bendings sogar oft.
    Nein, ich benutze das Tremolo nciht ....habe auch noch nie kontrolliert wie sich die Stimmstabilität verhäldt wenn man Tremolo benutzt....aber ich denke mal da würde sie sich übel verstimmen.
    Ich spiel ein jahr auf dem Teil und je länger ich auf dem ding spile desto besser hat sie stimmung gehlten . Wirklich !!
     
  10. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 19.02.06   #10
    Da gibts irgendwie tausende von Tricks :great: z.B. ist glaub das Freizeichen vom Telefon ein A. Hab danach früher immer versucht meine Gitarre zu stimmen. Hab mir dann aber doch ne Stimmgabel und n Stimmgerät gekauft. Faul wie ich bin stimme ich seither immer übers Stimmgerät. Erst in letzter Zeit fange ich wieder an ein wenig mein Gehör zu schulen.
    Übrigens hat der MicroCube auch n A. Sprich: Du drückst ne Taste, er macht AAAA (wie bei Arzt...:D) und Du stimmst danach!
     
  11. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 19.02.06   #11
    also ich zähle mich auch zu denen die sich aus unwissenheit und naivität so ein starter-set gekauft haben. 170€ fürn Johnson 30Watt Amp und ne Strat-Kopie. Die Gitarre ist nun eindeutig nicht so schlecht verarbeitet dass man auf ihr nicht spielen kann, für mich war es am anfang schon genügend und nachdem ich saitenlage und halskrümmung eingestellt hatte konnte man drauf spielen, sustain in ordnung bei einzelnoten wenn man nich zu fest angeschlagen hat kein schnarren, bei akkorden aber fast unvermeidbar (was ich aber auch durch meine spieltechnik verursacht habe nehm ich an). das tremolo war dafür nicht nutzbar und intonation einstellen konnte man vergessen. zudem mikrofonieren der PU's und rauschende Potis...aber was will man von so einer billigen Klampfe den anderes erwarten. Das eigentlich manko ist der schmale hals der schon viel geschick erfordert keine andere saite zu touchieren und somit zu dämpfen, das war das einzige was beim spielen wirklich störte. Weiss nun aber auch nicht ob das bie Strats allgemein so ist, der Hals meiner Ibanez is im vergleich allerdings ne echte rennbahn, da komm ich keiner anderen saite in die quere. Unterm Strich hat mans ein Stück schwerer damit Gitarre zu lernen aber ich hab mich durchgebissen und musste gleich von anfang an wert auf sauberkeit, genauigkeit setzen und das hat mir im nachhinein betrachtet sehr viel gebracht.

    EDIT: Achja das Trem hab ich blockiert da es eh verstimmt wenn man es einsetzt, seither check ich mal alle 2 wochen die stimmung aber meisstens muss ich nix machen, ist in punkto stimmstabilität also sehr pflegeleicht.
     
  12. Exhumation

    Exhumation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    82
    Erstellt: 19.02.06   #12
    Ich habe zum Einstieg auch so ein Set gehabt. Marschall MG 15 Combo und dazu eine Klampfe ("Rocket Star") + Zubehör.

    Mit der Gitarre habe ich sogar 2 Konzerte gespielt. Bisauf die PUs ist die Gitarre super. Lässt sich sehr gut spielen. Auch wenn sie insgesamt nicht mit zB. meiner Epiphone LP Std. mithalten kann. ;)

    Glück gehabt würde ich hier aber auch nicht direkt sagen - Marschall würden ihre Amps sicherlich nicht zusammen mit fabrikneuem Schrott verkaufen.
     
  13. The Toe

    The Toe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.06   #13
    Also ich habe schon drei E-Gitarren, die unter 200€ gekostet haben und ich habe sie mit einer Fender Strat verglichen, vom Klang und der Stimstabilität sind die 1A, ob Vibrato oder nicht. Es hat auf diesem Bereich in den letzten Jahren einen riesen Umschwung gegeben, das beste Beispiel ist hier Epiphone, die Gibsons zum halben Preis aber absolut baugleich anbieten.
     
  14. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 19.02.06   #14
    träum weiter. :)

    ich hab auch keine ahnung wie (lang) ihr spielt, aber ne gitarre unter 200€ war für mich noch nie ausreichend stimmstabil.
     
  15. NobbyNobbs

    NobbyNobbs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    13.09.14
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Cork, Irland
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.105
    Erstellt: 19.02.06   #15
    das nennt man nicht träumen sondern Elitist. Eine Epi Elitist LP Studio kostet ca. 50% weniger als eine Gibson LP Studio und ist genauso gut
     
  16. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 19.02.06   #16
    nagut elitist ist was anderes, hab ja selber ne elitist sg, aber ich vermute mal, dass toe die normalen epiphones gemeint hat. (ich hoffe, ich unterstelle ihm nichts falsches) wobei von baugleich kann man trotzdem nicht sprechen, da es trotzdem hier und da unterschiede gibt - ich würde es ebenbürtig nennen.
     
  17. NobbyNobbs

    NobbyNobbs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    13.09.14
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Cork, Irland
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.105
    Erstellt: 19.02.06   #17
    ich dachte auch erst er meint die normalen epi´s, aber dann dachte ich mir: "bei den elitist-modellen stimmt es ja" :)
     
  18. kleelu007

    kleelu007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    15.05.07
    Beiträge:
    320
    Ort:
    Österreich/Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 19.02.06   #18
  19. Pitti

    Pitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    2.931
    Erstellt: 19.02.06   #19
    Der Amp ist aber kacke oder? Habe schonmal von der Firma ein Bass Amp bei nem Kumpel gehört (hat er auch als Set ebi ebay gekauft). Der rauscht so übelst. Oder ist das bei dem anderes? :)

    Edit:
    Verstärker Vision Modell MG 30
    Sinusleistung 30 Watt-RMS
    Musikleistung 65 Watt
    8 Lautsprecher!!!:screwy: :confused:

    Bin ich beklopt? das stimmt doch nciht ....oder? :o
     
  20. kleelu007

    kleelu007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    15.05.07
    Beiträge:
    320
    Ort:
    Österreich/Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 19.02.06   #20
    den amp hab ich gleich verkauft und mir irgendeine 30 watt transe von johnson gekauft
     
Die Seite wird geladen...

mapping