Gmajor -> JCM900 - Bypass funzt nicht richtig

von Bato, 04.03.06.

  1. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 04.03.06   #1
    Hi!

    Das G-Major ist in meinem 900er eingeschliffen. Über die Behringer Midileiste, kann ich mit den Exp.Pedalen den Amp muten. Also mit einer Art Volume Pedal.
    Man hört aber immer was. Auch bei 0%, oder sogar komplettem Bypass. Warum?

    Ich weiß leider nicht, was für eine Art Einschleifweg der JCM 900 hat.
    Bis jetzt habe ich aber keinen Amp mit dieser Kombi gehört, der sich komplett stummschalten ließ. Nicht mal beim Dual Rectifier.
    Kann man dagenen nix unternehmen?
    Ich hab keine Lust mir noch ein extra Volume Pedal zu kaufen. Dann hab ich ja mit Wah, vier Pedale unten rumstehn.

    Gruß

    Bato
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 04.03.06   #2
    So wie du es schilderst ist der Loop deines Amps parallel ausgelegt und deshalb hast du noch das Signal des Amps wenn du den Loop per G-Major stummschaltest.
    Übrigens auch der Loop des Recti ist parallel ausgelegt, deshalb tritt das dort auch auf.

    Du könntest den Loop seriell machen lassen. Das ist eig ein recht kleiner Eingriff und von einem Tech in Null Komma Nix gemacht.
    (Das könntest du je nach Begabung/Erfahrung auch selber machen.)
     
  3. Bato

    Bato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 04.03.06   #3
    Na dann rück mal die Anleitung raus!;)
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 04.03.06   #4
    Hmm...das iss per Ferndiagnose schwer.

    Das grundlegende Prinzip des parallelen Loops ist ja das der Sound von Amp und Loop zusammen gemischt wird am Poti. Dort musst du einfach nur die Verbinung komplett kappen und dann das Poti rausnehmen um dann den Loop frei wieder einzulöten.

    Wie das genau in deinem Amp ist kp...das könntest du aber mit ein wenig schauen im Amp selbst rausfinden.

    Halt mich aufm laufenden.
     
  5. Bato

    Bato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 04.03.06   #5
    Also mein Amp hat so ein Poti. In der Einleitung steht, daß eine höhere Einstellung für Prozessoren empfohlen wird. Eine niedrigere für Bodentreter.

    Allerdings tut sich am Signal nix, wenn ich am Poti drehe. Keine Lautstärkeschwankungen.....nichts.

    liegt das vielleicht daran? Aber die Effekte funzen ja so tadellos. Nur dieses Restsignal nervt. Je lauter man den Amp macht, umso lauter wird logischerweise das Restsignal.:(
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 04.03.06   #6
    Jep, das bestätigt die Annahme dass es sich um einen parallelen Loop handelt.

    Richtig! Das Poti für das G-Major soweit es geht aufreissen, oder halt am besten nen seriellen Loop verwenden. Hast du nämlich ein zu starkes Signal ohne FX kann es zu Phasenauslöschungen kommen und das Ganze hört sich nicht mehr gut an. (Um das zu vermeiden solltest du den Kill-Dry am G-Major verwenden)

    Ich denke dass du dir das eher einbildest. Das Poti dient dazu das Originalsignal aus der Vorstufe mit dem Signal das durch die FX gelaufen ist zu mischen. (Grundkonzept eines parallelen Loops)

    Genau das ist der Effekt den ich oben beschrieben habe, nur das beim mischen vom Loop kein Signal mehr kommt, klar ist ja auch durch das G-Major leise, und durch den Preamp läuft noch immer das Signal ungebremst weiter in die Endstufe.

    Abhilfe schafft da nur ein serieller Loop.
     
  7. Bato

    Bato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 04.03.06   #7
    Ich wiederhole mich: na dann mal her mit dem Umbauplan!;)

    :rolleyes: Nee, ich schau mal, ob ich jemanden finde.
    Du garantierst mir also dann die einwandfreie Funktion?
     
  8. Bato

    Bato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 04.03.06   #8
    Ich hab gerade im G nachgeschaut. Kill Dry war "Off". Hab ich auf On gestellt. Schafft dem Prob aber auch keine Abhilfe, oder?
     
  9. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 04.03.06   #9
    Kurze Anmerkung:

    Der Loop des JCM900 ist seriell.
    Der angesprochene Regler ist kein Wet-Dry-Mix-Regler, sondern ein Level-Regler, der es erlaubt den Loop-Pegel zwischen Line- und Instrument-Level zu regeln.

    (Bodenpedale haben klassischerweise Instrument-Level, Multi-FX-Prozessoren eben Line-Level.)

    @Bato:
    Etwas erstaunt bin ich darüber, dass du bei dir da keine Änderung feststellen kannst. Bei meinem 4501 tut sich da nämlich schon was, und beim 4100 meines Kumpels haben wir den Regler auch erstmal auf Line-Level gestellt, um aus dem Pod am Return ein ordentliches Signal zu bekommen.

    Das von Bierschinken angesprochene "Kill-Dry"-Feature des G-Major würde ich auf alle Fälle mal testen.
    Alternativ (um das G-Major als Verursacher auszuschließen) würde ich mal kurz ein Klinkenkabel in die Return-Buchse stecken. Dann sollte der Amp stumm sein.
     
  10. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 04.03.06   #10
    Ui :eek: , das macht die Sache komplizierter...bist du ganz sicher dass der Loop seriell ist? Das wär ja dann komisch.

    Aber das iss ne gute Idee dass man mal checkt wie sich der Spass verhält im Loop.
     
  11. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 05.03.06   #11
    Ja, wie gesagt, ich hab einen 4501 direkt hier stehen.

    Hoffen wir mal, dass es was bringt.
    Ich hab's spaßeshalber vor meinem Post nochmal ausprobiert - allerdings in Anbetracht der fortgeschrittenen Uhrzeit nur auf Zimmerlautstärke.

    Also, Bato: Lass' jucken! :)
     
  12. Bato

    Bato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 05.03.06   #12
    Also das GMajor ist auf alle Fälle nicht der Verusacher. Wenn ich das Pedal der Behringer Fußleiste runterdrück auf 0%, also sowas wie Bypass, oder sogar bypasse, dann kann ich am Outputregler des GMajor machen was ich wili, die Signallautstärke bleibt gleich. Besser gesagt, die Funktion ist außer Kraft. Wie es sich eben gehört. Die Effekte sind nicht zu hören. Nur das trockene Signal des Amps.

    Wenn ich aber den Master des Amps erhöhe, wird das Signal des Amps lauter. Also je nach dem, wie laut der Amp ist, umso lauter oder leiser ist das Restsignal, daß man bei gebypasstem GMajor hört.

    Das Kill Dry habe ich wieder ausgemacht. Als es an war, gab es zwar keine Phasenauslöschung, dafür aber einen Hall/Delay artigen Effekt. Also gleich wieder aus gemacht.

    Bei dem Regler des FX Loops im Marshall, passiert wirklich nichts. Da hat sich schon Joeweb gewundert, als wir das Gmajor damals mit dem Amp eingestellt haben.

    @Raphael

    Hast du auch sowas eingeschliffen? Ist bei dir der Amp komplett stumm, wenn man das Effektgerät stummschaltet? Wie gesagt der Amp. Die Effekte hört man dann bei mir nicht.

    Das mit dem Klinkenkabel in die Returnbuchse verstehe ich aber nicht so ganz?!?! Da ist ja schon ein drinn. Im Send ja auch. Wie gesagt, das G ist ja eingeschliffen.

    Bin etwas konfus............................
     
  13. Bato

    Bato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 05.03.06   #13
    Ach ja und noch was:
    Wenn der jetzt wirklich seriell ist, dann dürfte eigentlich logischerweise nichts mehr zu hören sein?!?!?!?
     
  14. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 05.03.06   #14
    Ja genau, DAS ist der Punkt, denke ich!
    Bist du Erstbesitzer oder sicher dass da nix modifiziert wurde?
    Ansonsten schau mal in den Amp rein, je nachdem kannst du das sehen wenn du etwas Geduld mitbringst.

    ...ich muss mal drüber nachdenken wie man das sonst noch checken kann.
     
  15. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 05.03.06   #15
    OK, ich glaube, ich hab's - aber es gefällt mir nicht wirklich. :o

    Ich habe gerade mal die Sache mit "Klinkenkabel in Returnbuchse" (s. angehängtes Bild) bei höherer Lautstärke probiert.

    Ich sag's ungern, aber da ist tatsächlich noch das Drysignal im Hintergrund zu hören. :eek:

    Anscheinend ist der serielle Loop doch nicht ganz so seriell :( (erinnert irgendwie an die 100% wet des TSL).

    Klare Sache: der JCM ist der pöse Purche.

    Wenn du also weder ein weiteres Pedal haben willst, noch damit leben kannst, bleibt nur Bierschinkens Vorschlag, den Loop "richtig" seriell zu machen (oder machen zu lassen).
     

    Anhänge:

  16. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 05.03.06   #16
    Blöde Sache mit dem Loop...

    Kann mal wer den Amp aufmachen und dann detail-pics davon machen um vll. zu sehen was wie warum?
     
  17. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 05.03.06   #17
    Naja, handwerklich bin ich nicht der Geschickteste...

    Aber hier gibt's Schaltpläne vom JCM900.

    Kann man vielleicht damit was anfangen?
     
  18. Bato

    Bato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 05.03.06   #18
    @Bierschinken

    Ja ich bin der Erstbesitzer und nein, es wurde nichts modifiziert.
    Im Anhang ist ein Foto. Links oben ist das poti zu sehen. Nebendrann sind die Zwei FX Loop Buchsen. Ob dir das Foto was sagt, wage ich mal zu bezweifeln. Ein Schaltplan sagt da mehr.
     

    Anhänge:

  19. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 05.03.06   #19
    Hmm, auf dem Biold erkennt man nix von wegen Leiterbahnen etc..

    Und auf den Preamp schematics erkennt man auch nix, und aufm Poweramp schematic isses nich druff...hat jemand bessere Schematics?
     
  20. Bato

    Bato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 05.03.06   #20
    Ich denke nicht, denn im Marshallbuch sind die gleichen Pläne drinnen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping