Gmajor und Pod einschleifen !?

von camparijari, 09.11.05.

  1. camparijari

    camparijari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    Greifswald / Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 09.11.05   #1
    Hallo,

    Ich bin mir nun relativ schlüssig über mein zukünftiges Setup. Ich habe mir grade überlegt wie man es alles verkabeln könnte. Dabei hab ich mich jetzt gefragt wie ich es schaffe den Lopper zu steuern. Meint ihr das funktioniert mit den Switch Outs des Behringer Midi Pedals? Ich habe das alles mal ein wenig(nicht lachen) aufgezeichnet. Ich hab da dann aufeghört wo ich nicht mehr weiter wusste.
    Was ich eigentlich erreichen will ist, den Pod als zusätzlichen Preamp für Clean einzusetzen. Das G-major dann noch als Multi Fx für den Zerrkanal. Das ganze lediglich über eine Midi leiste zu steuern. Habt ihr da noch ne Lösung?

    Gruß jari
     
  2. andichrist

    andichrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    13.09.10
    Beiträge:
    310
    Ort:
    st.andrä/österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.05   #2
    hab ganz die gleiche idee gehabt, weiß aber auch no net genau die verkabelung.. aber normal müsst des gehen.. bei dir va wenn du nur den zerrerkanal des amps brauchst weil das fcb1010 hat glaub ich 2 switches für amps... ich bräuchte 3 + pod :(
     
  3. camparijari

    camparijari Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    Greifswald / Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 09.11.05   #3
    Naja vom amp will ich den Crunch also den geboosteten Clean Kanal und den Zerrkanal haben. Das ist auch nich das problem. Dafür reicht ja das G-major schon. Vom Pod brauch ich nur einen Sound...nähmlich clean. Ich will halt den Pod nur als Cleankanal nutzen und mit dem G-major alle Effekte hinzufügen(Clean und verzerrt) Nur muss ich halt mal den Pod aus dem Loop nehmen für den Peavey Preamp und mal den Peavey um dann den Clean sound zu haben. Das G-major würde ich nur aus dem Loop nehmen wenn ich nen komplett trockenen Rhytmus Sound haben will. NUr ist die Frage wie ich den Loop nun steuere.
     
  4. -clayman-

    -clayman- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    27.07.06
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.05   #4
    Ist es es dir echt wert, den Pod nur wegen dem Cleansound zu kaufen?
    Ich meine wenn du über den 5150-Cleansound ein wenig Hall und Delay/Chorus vom G-Major drüberlegst klingt das doch auch ganz ordentlich... ist der Pod denn da so viel besser?
     
  5. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 11.11.05   #5
    ich würd glaub ich auch eher versuchen, den Cleansound vom 5150 mit dem parametrischen EQ im G-Major zurechtzubiegen und etwas Reverb und Chorus und mir dann für Crunch Sounds noch ein nettes Pedal suchen, nen Bluesbreaker vom Marshall (alte Version) oder so...
    Aber ansonsten verweise ich gerne auf meinen Kollegen King Lui, der nutzt seinen Peavey Classic 50 für Clean und Crunch bis High-Gain und den POD für abgefahrene Sounds und hat noch ein Intellifex von Rocktron im Loop und steuert das ganze mit nem Nobels MF-2 und ner kleinen Loop-kiste...
    schreib ihn am besten mal per PM an, der kann dir sicher helfen...
     
  6. camparijari

    camparijari Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    Greifswald / Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 16.11.05   #6
    Habe grade herausgefunden das das mit dem "alex" sowieso nicht funktioniert.

    Wie wäre es denn den Peavey Preamp den Pod und das G-major einzuschleifen in zum Beispiel das Rocktron Patchmate. Dann hätte man zusätzlich den Vorteil das ein Loop des Patchmate ein Hush Gate hat was für den Peavey doch recht ratsam wäre. Den Looper könnte ich dann ja mit dem FCB1010 per Midi schalten.

    Die Frage ist nur wie ich es verkabeln muss um auch noch das G-major per Midi zu steruer?!:screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping