gone humanity - engl. text

von neogenic, 05.03.06.

  1. neogenic

    neogenic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.06   #1
    GONE HUMANITY

    #1
    Depression, an act of dispassion.
    Everything there is worse -
    You strike back the curse
    Closley connected, deeply affected
    It's the thing YOU gave a life

    #ref:
    Don't make us Suffer
    Cure yourself
    Get the Chance
    Recognize life's unique
    Don't make us bother

    #1
    Absurdity, far away from possibility
    Life's short so walk the line
    And make the choice before you make mine
    Don't forget about the past
    Because then you'll last

    #ref:
    Don't make us Suffer
    Cure yourself
    Get the Chance
    Recognize life's unique
    Don't make us bother


    ____
    Der Text ist ein wenig verstrickt und erscheint eventuell aus dem zusammenhang gerissen, aber ich hoffe das wirkt sich nicht allzu negativ aus.
    Im Text handelt es von Menschen die mit ihrem Leben aus bestimmten Gründen abgeschlossen haben (nicht im sinne von "ich will jetzt sterben"), die ihr eigenes Verhalten und Dasein, welches geplagt und geprägt von depressionen und Selbsthass, aufgrund der schwerwiegenden vergangenheit, ist, nicht akzeptieren. Sie selbst merken ihren psychischen Zerfall nicht, doch andere (zb Freunde) müssen alles miterleben ohne einschreiten zu können. Die betroffene Person steigert sich immer mehr in ihre Welt hinein und verschliesst die Augen völlig vor all dem was das Leben ausmacht. Der Text stellt eine Art Forderung und letzte Ansage dar.

    Ich bitte euch den Text vom Englisch her zu korrigieren. Ausserdem würde ich gerne wissen wie ihr den Inhalt interpretiert, es sei denn ihr findet ihn absolut Müll. Bitte sagt es ohne drum rum zu reden, wenn der Text schrott ist, denn ich schreibe sonst nie und will wissen wo ich steh. Danke :)
     
  2. Rockprincess

    Rockprincess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    17.05.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.06   #2
    Naja, ich finde den text garnicht so schlecht, aber wenn jemand sehr depressiv ist und so, dann sagt man dem doch nicht so was wie

    'Dont make us bother'

    denn du willst dem jenigen doch dann helfen und auch wenn es dich langsam nervt wie sich diese person verhält, schaust du doch nicht gleich weg und interessierst dich nichtmehr für ihn.
     
  3. Disposable Hero

    Disposable Hero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    859
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    280
    Erstellt: 06.03.06   #3
    Ich stimme meinem Vorredner zu, der Inhalt klingt total danach, als wäre das schlimme an einer Depression, dass das Umffeld der depressiven Person dadurch genervt wird.

    "don't make us suffer"
    Das suffer ist hier vielleicht auch bissi stark...schließlich ist es der Depressive, der Hilfe braucht - auch wenn es oft schwer ist, einem solchen Menschen wirklich effektiv zu helfen, wegen dieser düsteren, pessimistischen Scheinwelt, in die man nicht folgen kann.
    Einfach sagen "das Leben ist zu kurz für den Scheiß, hör auf" wird wohl in keinem Falle viel helfen.
    Bau doch das, womit du den Inhalt des Songs beschreibst, so ein wenig in den Text mit ein, sonst kommt der Sinn sehr komisch rüber.

    to give a live to sth...hab ich noch nie gehört, du meinst sicher "etwas zum Leben erwecken" oder "etwas leben schenken". Das geht entweder indem du es etwas umstellst:
    "It's the thing you gave life to"
    Ich würde es etwas bildhafter formulieren:
    "It's the shadow YOU conjured" oder so etwas. (conjure=beschwören)

    Possibility ist eher die Möglichkeit, etwas zu tun als das Mögliche.
    Du könntest sagen:
    Absurdity, far away from anything possible/real

    Erscheint mir irgendwie sinniger, bzw zeigt doch gut den Kontrast auf so.


    Ist ein wenig schwammig formuliert.
    Eine Verneinung oder eine if- Konstruktion im letzten Satz würden das ganze viel einfacher machen. zB:

    Don't forget about the past
    Otherwise you will not last

    oder

    Don't forget about the past
    If you really want to last


    Joa das war alles was mir aufgefallen ist. Insgesamt gar nicht schlecht das Englisch, kannst du drauf aufbaun denk ich mit etwas Übung.
     
  4. neogenic

    neogenic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #4
    Das Leid und die Qualen stehen eher für Trauer im übertragenen Sinne, denn mit Trauer allein kann man das nicht darstellen, denn es steckt wirklich mehr dahinter.

    Mit possibility meine ich auch die Möglichkeit etwas zu tun. Es ist die angebliche Absurdität - die Sinnlosigkeit, die die Person verspührt und durchlebt (vergleichbar mit einem nichtvorhandenen Wertgefühl, was dazu folgt das sie sich nichts zutraut und nichts vollbringt und demnach nichts im Leben einen Sinn geben kann) ist eigentlich nicht das was sie (seelisch und gefühlsmäßig) erreichen könnte.

    And make your choice before you make mine. -> Find ich auch besser so,
    genauso wie It's the shadow YOU conjured.

    Über den teil " Don't forget about the past because then you'll last"
    mache ich mir mal noch gedacnken.

    Aber danke für die Hilfe und Einschätzung!
     
Die Seite wird geladen...

mapping