gravity roll

von schmuggla, 08.08.06.

  1. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 08.08.06   #1
    wunderschönen guten tag meine drummerkollegen und kolleginnen :)

    wie schon in einem andren thread angesprochen, wurde gerätselt was denn nun dieser gravity roll ist bzw wie er funktioniert!
    ich weiß es selber nicht, deswegen erhoffe ich mit diesem thread ein bisschen licht ins dunkel dieser doch sehr intressanten technik zu bringen.

    wenn jemand weiß wie er funktioniert(ihn sogar spielen kann) oder wenn jemand ein gutes (und bitte wirklich nur gutes) video wo dies erklärt wird zu hand hat, dann bitte HIER posten

    danke!

    mfg

    schmuggla
     
  2. Chris____

    Chris____ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 08.08.06   #2
    Vom Sinn her sehr einfach: Du nutzt das Rim quasi wie eine Wippe.

    Die erste Handbewegung geht mit einem fast parallel laufenden Stock (parallel zum Fell) gleichzeitig auf Rim und Fell. Dort stoppst du die Bewegung allerdings nicht ab, sondern führst sie weiter nach unten aus, sodass Stockspitze sich wieder nach oben bewegt, Stockende weiter nach unten (wie bei einer Wippe halt). Die zweite Bewegung ist auch relativ simpel: Du ziehst den Stock wieder nach oben und lässt ihn dabei sehr locker in der Hand, sodass Stockspitze wieder auf das Fell "drauf fällt".

    Das geht nicht nur bei der Snare, auch bei Tpoms und Becken. Ich nutze teilweise bei Becken auch einfach einen Finger als leichte Erhöhung um die Wippe auszunutzen, das man dann nicht ein störendes Nebengeräusch hört, da die Finger nicht wirklich klingen :D

    Versuche, den Rimschlag möglihst unhörbar werden zu lassen, damit man nicht die ganze Zeit das geklicker von dem Rim hört.

    Erfordert einiges an Übung, ist aber ganz Witzig.

    Außerdem heißt es ursprünglich Freehand Technique, nicht Gravity Roll.

    Ich bin sicher, dass es schonmal in irgend einem Thread erklärt wurde.

    Vllt komme ich mal dazu, ein Video zu machen, kann allerdings nichts versprechen, da ich zeitlich sehr ausgebucht bin derzeit.
     
  3. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 08.08.06   #3
  4. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 08.08.06   #4
    danke chris!
    sehr gute erklärung :)
    glaube ich, dass es einiges an übung erfordert...
    wie kann man es denn am besten lernen? erstmal den parallelen schlag zum fell üben? und danach das wippen?
    wie hast du es gelernt?

    warum ich die sache lernen will: hör dir johnny rabb an :)


    danke!
     
  5. Chris____

    Chris____ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 08.08.06   #5
  6. Chris____

    Chris____ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 08.08.06   #6
    Einfach ausprobiert, bis es geklappt hat. Erst mit meiner stärkeren rechten Hand und dann das ganze mit links.

    Ist ziemlich schwer jemandem das zu vermitteln. Wichtig ist einfach, dass die Bewegung aus dem ganzen Unterm kommt, als wolltest du jemandem die Hand schütteln, dass macht man ja auch nicht ausm Handgelenk. Und der Stick muss ziemlich locker in der Hand gehalten werden, ich persönlich habe ihn meist nur in zwei bis drei Fingern (Daumen inklusive ;) )
     
  7. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 09.08.06   #7
    boah ich könnt dich knutschen :)
    übe jetzt die agnze zeit den roll und ich find dne garnicht schwer :D
    wenn man einmal die position raus hat wie man denn den rimshot macht, dann ist der eigentlich richtig easy!
    hock heute schon wieder seit 5h mim metronom vor der snaredrum und übe den!
    damit is man sooo fix :) 150bpm is damit ja locker!
    wahnsinns technik!
    man kann den so schön unter grooves drunter legen...aber dafür fehlt mri noch die koordination^^ treff den rim nit richtig wenn ich wegschau^^
     
  8. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 09.08.06   #8
    Nicht schlecht, was der Jonny da macht. Damit kann man ja verdammt schnell sein. Muss ich auch mal ausprobieren.
     
  9. LukSte

    LukSte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    26.05.10
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Garmisch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    286
    Erstellt: 10.08.06   #9
    gravity roll, is des des selbe wie one-handed roll? (steig grad nicht ganz durch *sry*)
    den one-handed roll erläutert z.b. john blackwell auf seiner dvd ganz ausführlich. is eigentlich total simpel!
     
  10. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 10.08.06   #10
    nein :) der gravity roll ist aus dem one handed roll entstanden!
    one handed roll ist aber viel leichter, jedoch bekommt man mit ihm nicht so leicht so hohe und so leise schläge hin!

    tu das :) die geschwindigkeit vom rabb ist natürlich wirklich hoch, jedoch ist es leichter als man denkt, diese zu erreichen und sauber zu spielen!
    wie gesagt: wenn man einmal die position raus hat, ist es leicht!

    wie ich ihn momentan übe: erst rechte hand ein tempo, dann linke hand das gleiche tempo und dann synchron!
    danach versuchen das ganze mit 4tel oder 8tel begleitung auf der hihat zu machen.
    natürlich einmal cross handed und einmal open handed die ganze sache!

    zum tricksen: auf der hihat/ride einfach den stick, oder wie schon gesagt wurde, einen finger als hebel benutzen!
     
  11. Chris____

    Chris____ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 10.08.06   #11
    Ich gebe auch Unterricht und habe noch ein bisschen Platz frei, na wie wärs :D

    Und da fängt der wirkliche Spaß erst mal an ;)

    Martin Maurais is wohl das bekannteste Beispiel, wo man die Technik extrem raushört. ( YouTube - Martin Maurais (Kataklysm) drum solo ) Hellhammer zum Beispiel nutzt die Technik ebenso. Torturer hat sich die ebenso angeeignet, nutzt aber meines Wissens sie selten oder nicht für Blasts.
     
  12. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 10.08.06   #12
    das hab ich auch gehört, dass die technik im metalbereich stark benutzt werden soll...
    aber da hab ich sie noch nie gesehn (bis jetzt)

    aber für nen blastbeat ist die technik viel zu schade ;) hab da n schönen groove von terreon gully - da kommt der roll erstmal drunter...

    mfg
     
  13. MeZiv

    MeZiv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Crottendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 10.08.06   #13
    Wie bekomm ich den die einzelnen Schläge lauter?
    Weil ansich ist diese Technik ja relativ leise! Und mit mehr Kraftaufwand is da auch nicht geholfen.
     
  14. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 10.08.06   #14
    die sollen glaube garnicht lauter sein:er_what:
    probier einfach mal dickere sticks...
    weil kraft = masse x geschwindigkeit
    mehr kraft = lauter
    und wenn die geschwindigkeit gleich bleibt, die masse aber zunimmt, haste mehr kraft :)
    sprich: der schlag ist lauter!
     
  15. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 10.08.06   #15
    Also bei der Bezeichung one handed roll muss man aufpassen, damit wird eigentlich eher ein einhändiger Wirbel ohne Einsatz des Spannreifens gemeint (Buddy Rich, JoJo Mayer...), also nicht die Freehand Technique.

    Geschwindigkeit ist nicht alles. Und Johnny ist auch so schon schnell, normale Singles z.B.
     
  16. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 10.08.06   #16
    naja...one handed roll kommt ja daher, da buddy diesen trick mit trad. grip gemacht hat.
    und dabei ist es ja die doppelschlag bewegen immer wieder und wieder gemacht!
    daher kommt ja der "einhändige wirbel"
    komplett andrer bewegungsablauf ist es ja mit matched grip (den buddy auch nie benutzt hat)

    und warum kommst du jetzt wieder geschw. ist nicht alles? ich glaub das wissen wir :)
     
  17. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 10.08.06   #17
    Doch, der geht auch mit matched, hat Buddy auch gemacht. Siehe auch JoJo Mayer. Ist aber etwas anders als "nur" aneinander gereihte Doubles, was Dave Weckl in einem seiner Videos erklärt.

    Weil ich schon so viele Leute hab sagen hören, dass Freehand doch eigentlich ganz einfach ist und sie es können... ;-)
     
  18. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 10.08.06   #18
    also erstmal hab ich NIE gesagt, dass one handed roll nicht mit matched geht ;)
    dann hat dave weckl gesagt, dass im traditional grip der one handed roll die (ich zitiere) "double stroke roll motion over and over again" sei.
    und als letztes - das buddy den ohr auch mit matched grip gemacht hat wusst ich nicht...

    das zu meiner verteidigung!
     
  19. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 10.08.06   #19
    Das kommt jetzt drauf an, wenn du die Version meinst die Derrick Pope erklärt ja, die Buddy Rich-Version, die auch JoJo Mayer demonstriert, ist in trad. mit Handrücken oben.
     
  20. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 10.08.06   #20
    aahja...da haste sogar recht :)
    jojo sagt ja "push pull" und da ist die bewegung auch anders als die, die dave weckl erklärt!
    jajajaja...recht hast du *erkenntnis*
     
Die Seite wird geladen...

mapping