Greif nach den Sternen

von Izelion, 26.01.17.

  1. Izelion

    Izelion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    12.06.18
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Cham
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    266
    Erstellt: 26.01.17   #1
    Hallo zusammen,

    ich schicke heute mal einen neuen Text ins rennen, ich habe versucht die Kritiken der letzten Antworten etwas einfließen zu lassen, ich hoffe es ist mir gelungen? Viel Spaß beim lesen, freue mich auf eure Antworten.

    Du fühlst dich so klein,
    in einer übergroßen Welt,
    wo das was heute ist,
    schon morgen nicht mehr zählt,
    du schiebst die Träume,
    schon seit Jahren vor dir her,
    und jeden Morgen,
    werden es mehr

    Du wärst gern groß
    Der angesagt Star,
    doch jeder um dich herum
    macht dir mehr als deutlich klar
    der Fahrstuhl aufwärts
    ist wieder mal besetzt,
    und niemand sieht,
    wie sehr es dich verletzt

    Refrain
    Sei der beste
    Auch wenn Dir jeder widerspricht
    Lebe dein Leben,
    wie ein Vulkan der grad ausbricht
    Streb nach dem Großen
    Solange Du dich glücklich fühlst,
    Greif nach den Sternen,
    wenn Du den Mond erreichen willst

    Dein Talent,
    hat man früher schon verkannt,
    du soll was lernen,
    dann hast du was in der Hand,
    hast einen Job,
    kannst die Familie ernähr ‘n
    all deine Träume,
    hielt man lange von dir fern


    Sei der beste
    Auch wenn Dir jeder wiederspricht
    Lebe dein Leben,
    wie ein Vulkan der grad ausbricht
    Streb nach dem Großen
    Solange Du dich glücklich fühlst,
    Greif nach den Sternen,
    wenn Du den Mond erreichen willst

    Denn irgendwann wird dir schlagartig klar,
    der Tag um deinen Traum zu leben war schon lange dar,
    doch statt Ihn zu nutzen hast du dich ertränkt
    in Selbstmitleid dabei weißt Du
    du bekommst nichts geschenkt
    Darum lebe jetzt und heute
    Verfolg dein großes Ziel
    Jeder Tag den Du verlierst
    Ist ein Tag zu viel,
    Höre nicht auf die anderen
    Höre nur auf dein Herz,
    die anderen teil ‘n mit dir auch nicht
    den ungelebte Träume schmerz.

    Text (c)2017 by Roland Born



    Grüße vom Izelion
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    27.486
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    6.673
    Kekse:
    101.688
    Erstellt: 26.01.17   #2
    Hallo,

    für mich liest es sich überwiegend gut und flüssig. Nur in der letzten Strophe wird es für meinen Geschmack wieder etwas ungelenk.
     
  3. Izelion

    Izelion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    12.06.18
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Cham
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    266
    Erstellt: 26.01.17   #3
    Hallo Antipasti,

    Danke für die schnelle Antwort. Ich Habe die letzte Strophe mehrmals überdacht und geändert. Der Punkt warum es "holprig" rüberkommt wird darin liegen, das sich diese Strophe nicht mit der Melodie von Strophe 1+2 singen lässt, sondern so eine Art "Bridge" darstellt. So wie ich mir das ganz musikalisch vorstelle ließe es sich zumindest gut umsetzten. ICh werde in naher Zukunft die Möglichkeit haben, meine Texte auch mit einer Datei (Gesang und oder Musik) zu hinterlegen, damit man sich das besser vorstellen kann.

    Gruß. der Izelion
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    27.486
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    6.673
    Kekse:
    101.688
    Erstellt: 26.01.17   #4
    Das war schon klar - ist ja auch ein ganz anderes Schema.

    Ich meinte das aber auch sprachlich/stilistisch.

    Während die ersten Stropchen/Refrain sehr schlicht, aber auch schön bebildert sind (Fahrstuhl, Sterne, Vulkane), ist der Schluss wieder so - wie soll ich sagen? - erläuternd. Hatte ich ja bei anderen Texten von dir auch schon mal angemerkt. Hier ist der Bruch sogar noch krasser, weil der Rest des Textes wirklich homogen und stimmig anmutet. Wobei das nicht alle Zeilen der Bridge betrifft. Aber besonders die ersten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping