Greiftechnik bei schnellen Läufen

von shaolin, 07.06.05.

  1. shaolin

    shaolin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 07.06.05   #1
    Moin Moin,

    es würde mich mal interessieren, mit welcher Technik Ihr Solo´s,
    Pentatoniken, Skalen usw (halt Läufe) spielt.

    Z.b.:
    ---------------------5-7-------------
    -----------------5-8-----------------
    -------------4-7---------------------
    ---------5-7-------------------------
    -----5-7-----------------------------
    -5-7---------------------------------

    Bleibt Ihr im 5. Bund Barré um dann mit den anderen Finger(n)
    die jeweiligen Folgesaiten zu greifen, oder bewegt Ihr euch mit dem
    Zeigefinger die Bünde nach unten mit um jeweils nur den 5. Bund explizit zu
    greifen?

    Ich hoffe ich hab mich halbwegs verständlich ausgedrückt :rolleyes:
    hatte leider noch nie einen Gitarrenlehrer und deshalb würde es mich
    einfach mal interessieren wie andere dies handhaben.

    Normalerweise greife ich jede Saite einzeln, jedoch hab ich dabei
    Schwierigkeiten möglichst schnell das Griffbrett rauf und runter zu spielen.
    Da kam mir der Gedanke ob es mit einem Barré nicht schneller gehen würde.
    Fühlt sich aber ziemlich komisch an ...
     
  2. shaolin

    shaolin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 07.06.05   #2
    oops!!!

    Bitte ins Spieltechnik-Forum verschieben :rolleyes:
     
  3. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 07.06.05   #3
    also ich greif schon jeden ton einzeln, da die töne dann sauberer klingen!

    außerdem schadet ein wenig geschwindigkeitstraining keinen...;)
     
  4. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 07.06.05   #4
    Also so gut wie alle nehmen den Zeigefinger auf die Saiten mit. Warum? Ganz einfach, wenn man Barree liegen bleibt, klingen die Saiten lange aus. Beim letzten Ton klingt dann nicht nur der letzte Ton, sondern 6 Saiten. Das will man vielleicht in Einzelfällen, aber normalerweise bei Singletonläufen nicht...
    Man könnte auch noch den Zeigefinger rollen, dass immer nur 1 Ton erklingt, ist aber über 6 Saiten sehr schwer und bringt nichts, weil man ja mit dem Mittelfinger auch springen muss...
     
  5. shaolin

    shaolin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 07.06.05   #5
    hmm ist ja eigentlich logisch.

    Die Saiten konnte ich zwar abdämpfen, dass jeder Ton nur einzeln klingt,
    aber wie gesagt es fühlte sich einfach irgendwie unnatürlich an.
    Ich hab mir eingebildet, Steve Vai hätte mit der Technik in einem Live-Video gespielt.
    Wahrscheinlich war er einfach nur schneller, als ich genau hinschauen konnte :D

    Dann bin ich beruhigt und muss einfach weiter üben um noch schneller zu werden.
    Thx a lot :great:
     
  6. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 07.06.05   #6
    es kann schon sein, dass Vai das so gespielt hat. jedoch sollte es jeder normal-sterbliche gitarrist anders spielen...:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping