"GRETSCH G5235T PRO JET" kann mir da wer helfen?

von rackham77, 24.10.06.

  1. rackham77

    rackham77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bad Reichenhall
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 24.10.06   #1
    erstmal hallo zusammen.
    also ich spiele zur zeit noch ne ziemlich billige LP nachbaute von Stagg. und da ich etwas geld überhab will ich mir entlich ne richtige gitarre kaufen. aber ich kenn mich leider wenig aus mit pickups usw.
    kennt die gitarre wer und kann mir wer was darüber sagen? als soundorientierung sollt ich noch erwähnen das ich in einer klassischen punk und ska band spiele.

    danke schonmal und hier noch ein paar daten:

    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]MODEL NAME [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]G5235T, G5236T, G5238T, Jet Pro [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]MODEL NUMBER [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]250-5010-(Color#) [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]SERIES [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Electromatic Series [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]COLORS [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2](506) Black Top, Walnut Stain Back and Sides, (G5235T),
    (514) Gold Sparkle Top, Walnut Stain Back and Sides, (G5238T),
    (517) Silver Sparkle Top, Walnut Stain Back and Sides, (G5236T) [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]CATEGORY [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Solid Body Guitars [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]BODY STYLE [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Single Cutaway [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]SCALE LENGTH [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]24.6" (625mm) [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]TOP [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Arched Laminated Maple [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]BRACING [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]N/A [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]BACK AND SIDES [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Mahogany Body, 13.25" Wide, 1-7/8" Deep [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]NECK [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Mahogany, Set-In [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]PICKUPS [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]2 Gretsch Mini Humbucking Pickups [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]PICKUP SWITCHING [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]3-Position Toggle:
    Position 1. Bridge Pickup
    Position 2. Bridge and Neck Pickups
    Position 3. Neck Pickup [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]CONTROLS [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Master Volume, Master Tone [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]WIDTH AT NUT [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]1-11/16" (43mm) [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]FRETBOARD [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Rosewood [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]BRIDGE [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Adjusto-MaticTM Bridge [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]TAILPIECE [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Bigsby¨ Licensed B50 Vibrato Tailpiece [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]HARDWARE [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Chrome-Plated [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]FINISH [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Gloss Urethane [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]CASE [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Optional G2164 Gig Bag, US MSRP $40.00, P/N 0996460000,
    Optional G6238 Deluxe Hardshell Case, US MSRP $220.00, P/N 0996410000 [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]NO. OF FRETS [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]22 [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]MACHINE HEADS [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Chrome-Plated Vintage Style Tuners [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]UNIQUE FEATURES [/SIZE][/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-2]Neo Classic "Thumbnail" Inlay Position Markers,
    Matching Painted Headstock,
    Pearloid Gretsch and Electromatic Headstock Inlays,
    White Pearloid Pickguard with Gretsch Logo,
    Bound Top,
    G-Arrow Knobs,
    Knurled Strap Retainer Knobs,
    Adjustable Truss Rod [/SIZE][/FONT]
    [​IMG]
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    787
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 25.10.06   #2
    hi rackham!
    willkommen im forum erstmal!

    ich hab die gitarre + finde sie sehr schön. lässt sich super bespielen und klingt auch gut.
    allerdings muß ich darauf hinweisen, daß die pickups dieser gitarre im vergleich zu allen möglichen anderen die ich kenne super-schwach sind. selbst meine single-coils sind alle erheblich lauter als diese humbucker!
    aber macht nix - dreh ich halt den amp lauter ;)

    nee im ernst - durch den vergleichsweise geringen output klingen die pu´s bei niedrigen lautstärken sehr "sweet" und bei hohen pegeln immer schön durchsichtig. insgesamt schon etwas speziell - und ich würde sie jetzt nicht als erste wahl für punk + ska sehen, aber sie kann durchaus rocken und sowohl fett und warm als auch "twangy" rüberkommen.

    auf unserer website (unter "songs") findest du 2 stücke die komplett mit der gitarre eingespielt wurden ("alter hut" und "winterlied") - kannst ja mal reinhören!

    cheers - 68.


    seaside music. die rockband aus duesseldorf spielt rock, pop, metal mit deutschem songtext.
     
  3. rackham77

    rackham77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bad Reichenhall
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 25.10.06   #3
    ok danke.
    aber ich kanns jetzt schlecht beurteilen wie des auf unseren songs klingen würd. ich seh halt immer wieder bei bands die ich höre das die sogar gretsch halbacoustik spielen und nen fetten und rotzigen sound rausbringen. aber die haben halt auch fette marshall türme und ich hab halt nur nen cratecombo.
    weis nicht ob das klappt? oder kann mir da wer zu ner anderen gitarre raten? sollt auf jeden fall wieder ne lp sein. ich will die alte halt nur nicht mehr spielen weil die unglaublich bundunrein ist. die hört sich immer verstimmt an in bestimmten lagen.
     
  4. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 25.10.06   #4
    ich möchte nur anmerken, dass auch malcolm young von AC/DC zeit seines lebens auf einer gretsch jet doublecut gespielt hat, er hatte sogar mal eine white falcon, die 1980-81 verwendung fand.
    der fette, kratzende und drückende aber doch klare und trockene rhytmussound von AC/DC kommt nicht zuletzt durch die gretsch zustande.

    ich muss aber noch hinzufügen, das mal 12er saiten spielt und diese auch extrem hoch sind...da muss man sich schon ziemlich in zeug legen!
     
  5. rackham77

    rackham77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bad Reichenhall
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 26.10.06   #5
    wie ist das eigentlich mit den halbacoustischen? stimmt des das die so eine krasse rückkoplung haben so das man die garnicht mehr wirklich verzehrt spielen kann?
     
  6. buddahbrot

    buddahbrot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    36
    Erstellt: 26.10.06   #6
    es gibt 2 arten von halbakustischen:
    -ohne und
    -mit sustain-block (z.B Gibson ES-335)

    dieser holzblock in der mitte der gitarre verhindert rückkopplungen
     
  7. rackham77

    rackham77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bad Reichenhall
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 26.10.06   #7
    danke für den hinweis. hab grad nachgekuckt. stolzer preis. kann ich mir leider nicht leisten sowas. gibts da günstge modelle die soche blocker schon drin haben?
     
  8. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 26.10.06   #8
    Naja, ich wage mal zu behaupten, das ein "Sustainblock" Feedback nicht komplett eliminiert. Es ist zwar weniger Hohlraum und alles ein wenig stabiler, aber die gitarren sind noch immer anfälliger für Feedback als eine Solidbody.
    Außerdem sind diese Gitarren eher nicht für High-Gain Orgien gemacht, was aber nicht heißt, das es nicht damit machbar ist. Einige Musiker stopfen ihre (Semi-)Hollows mit Schaumstoff aus, was unkontrollierte Schwingungen minimiert.
     
  9. rackham77

    rackham77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bad Reichenhall
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 27.10.06   #9
    also war heute im laden und wollt welche testen. aber der verkäufer war so unmotiviert das ich es gelassen habe. der anwortete mir auf die frage wo die einzelnen unterschiede zwischen lp standard und lp custom sind mit: "des is des desing. und klingen tut jede lp anders. da gibts keine bestimmten unterschiede" ?! und als ich noch wegen halbakustik gitarren und rückkoppeln fragte meinte er: "kannst schon verzehrt spielen." und von blockern hat er noch garnix gehört. nach der gretsch hab ich dann garnicht mehr gefragt. bei dem fachpersonal. schade konnte mir auch nicht weiterhelfen und bei uns im umkreis gibts fast keine läden. ich wohne weit aufm land...
     
  10. rackham77

    rackham77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bad Reichenhall
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 30.10.06   #10
    so jetzt hab ich noch eine gitarre die mich richtig interessieren würd. und zwar die "epiphone les paul custom crome". hat die schon wer angespielt? is die eher zu empfehlen für meinen sound? wie gesagt: ich hab leider nicht die möglichkeit die irgendwo anzuspielen und zu kaufen und müsst die übers internet bestellen.
     
  11. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 30.10.06   #11
    Mit Epiphone ist das immer so eine Sache. Es gibt da mehr oder wenige starke Qualitätsstreuungen, von manchen hier im Forum auch "Epiphone-Roulette" genannt. Online bestellen könnte (KÖNNTE!) dir eine qualitativ mässig verarbeitete Gitarre bescheren.
    Punk und Ska sind damit wohl schon spielbar, die Les Paul ist sehr vielseitig.
    Es geht nur um das Design, oder?
     
  12. rackham77

    rackham77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bad Reichenhall
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 30.10.06   #12
    ok das is dann schon riskant für den preis. naja mir gehts nicht nur ums desing. aber die gefallen mir schon sehr gut.
    aber die bands die ich höre, spielen eigentlich meistens les paul. und der sound sollte auch nicht zu "aggressiv" sein. sollte halt schon bischen trationeller bzw rockiger klingen.
    also nicht so blink 182 mässig oder was heut sonst noch alles als punk verkauft wird :)
     
  13. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 30.10.06   #13
    PG Test Hagstrom Swede Guck dir die mal an. Bei Hagstrom kriegst du in dieser Preisklasse IMHO mehr Les Paul für dein Geld. Die Swede ist keine 1:1 Kopie der Les Paul, sondern eine eigenständige Gitarre mit etwas eigenerem Sound. Die PUs haben auch gut Output, sollte für Punk ausreichen.;)
    Bei Thomann (Musik-Service hat die nicht, sorry...) z.B. hättest du ja auch noch ne 30 Tage Geld-Zurück-Garantie und kannst das teil zurücksenden.

    Nur meine Meinung, was die gefällt musst du selbst rausfinden, aber wenn du selbst nix anspielen kannst wirds happig.
     
  14. rackham77

    rackham77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bad Reichenhall
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 31.10.06   #14
    danke dir. die is ja auch schick. muss aber erlich zugeben das ich von der marke noch nie zuvor was gehört habe. sind die gut verarbeitet?
    ja das mit dem antesten is echt scheisse. ich müsst vieleicht wirklich mal in die nächste grossstadt fahren und nen fetten shop aufsuchen.
     
  15. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 31.10.06   #15
    Hagstrom ist eine ältere schwedische Firma, die in den 60s und 70s beachtliche Erfolge erzielte. Die meisten Instrumente waren eher "auffällig", also Glitterfarben usw. (Steht ja aber auch alles im PG-Test)
    Die Hagstroms, die ich bisher in den Händen hielt (und das waren einige ;) ), waren alle klasse verarbeitet, hab dazu auch hier im board noch nichts negatives gehört.
    Tu das, immer besser als "blind" zu kaufen.
     
  16. rackham77

    rackham77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bad Reichenhall
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 31.10.06   #16
    und wie is die vom sound her? ist die mit einer les paul vergleichbar? hab gelessen die ist fetter. aber die sollt halt nicht zu dumpf sein sondern schon auch krachig. wenn du weist was ich mein..
     
  17. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 31.10.06   #17
    Das was im PG Test steht kann ich nach ein paar Testsessions im Laden nur unterstreichen:
    Also kurz und knapp: Nicht ganz so weich wie das "Original", eher mit etwas mehr höhen, dadurch knackiger. Sollte dir entgegenkommen, oder?:D
     
  18. rackham77

    rackham77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bad Reichenhall
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 02.11.06   #18
    also ich war jetzt nochmal in nem laden in der nähe und hab ein paar gitarren angespielt. also die ephiphone les paul hat mich klanglich nicht überzeugt (vorallem da ich eine gibson anspielen durfte), die fällt schonmal weg. aber mir ist da noch eine andere ins auge gestochen. und zwar die "IBANEZ AM 78 tnbk". gefällt mir schon ganz gut und hat mich auch klanglich mehr überzeugt und hat nicht rückgekoppelt. ich hoffe nur bei meinem verstärker ist das auch so. aber da ich kein experte bin kann es leicht sein das ich da paar mengel übersehen habe. kann mir wer mehr über diese gitarre berichten? ist die rentabel?
    ich will sowieso noch auf jeden fall die hagstrom swede abwarten. die hat mir der verkäufer bestellt und ich kann sie nächste woche antesten.
    [​IMG]
     
  19. rackham77

    rackham77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bad Reichenhall
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 22.11.06   #19
    soooo. also falls es noch jemanden interessiert, seit gestern bin ich stolzer besitzer einer "HAGSTROM Swede Transparent Cherry". hab mich nach mehrmaligen antesten für diese gitarre entschieden. und ich kann euch nur recht geben. absolut geile verarbeitung. allein die mechaniken sind mit meiner alten gitarre nicht zu vergleichen. mal abgesehen vom klang und dem desing. sehr edel. kommt auf den bildern garnicht wirklich rüber.
    danke für eure hilfe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping