Griff in der Ibanez JEM Steve Vai

von Baretta, 01.12.04.

  1. Baretta

    Baretta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 01.12.04   #1
    So Leute schätz ma ihr kennt alle die Steve Vai Signature-Serie von Ibanez. Man sieht ja auch schon auf dem Bild das "Loch" im Korpus oberhalb vom Schlagbrett was als "mokeygriff" oder so bezeichnet wird und echt die form von nem Griff hat. Hmich mein ich persönlich find das sieght absolut unschön aus aber das is sicher Geschmackssache .... ICh wollt ma fraagen wofür das Ding eigentlich gut ist. Warum hat das nur der gute Steve da dran ? Das ist doch nich echt nur um das Teil zu tragen oder ? Verändert das nich auch was am Klang wenn da son riesen Loch im Korpus is ? Naja vielleicht weis da einer genauer drüber bescheid, würd mich freuen das maln bissl zu verstehen :D
    Nich das ich eigentlichn RIESEN Vai Fan bin oder irgendwie Intresse an der Gitarre hätte is nur ma so generell halt mir aufgefallen .....
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.12.04   #2
    Das ist kleiner als ne Tremfach-Ausfräsung oder ein Cut Away.

    Insofern: solange du nicht 2 Kilo rauschneidest......pfeif drauf. Otpische Frage.

    PS: bei ner Saber haben sie, im Vergleich mit einer RG, wesentlich mehr weggeschnitten. Nur nich als Loch, sondern eben schön gleichmässig...
     
  3. 0li

    0li Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #3
    eventuell ist es ja dafür um beim cat purr oder so die gitarre besser halten zu können... so hab ich mir das erklärt. is aber auch irgendwo wieder schwachsinnig gebs ja zu ^^
    Wahrscheinlich fand der herr vai einfach dass es nen außergewöhnliches design is und eventuell auch praktisch zum tragen oder so
     
  4. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 02.12.04   #4
    Hi
    Hab zwei Thesen:
    1. Um den Koffer zu sparen
    2. beim posen nach dem Konzert die Gitarre hochheben, ohne dass sie einem aus den schwitzigen Fingern flutscht.
    :D

    Im Ernst: Ich hab keinen blassen Schimmer was das soll. Klar macht es den Sound anders, aber so dermassen auch wiederum nicht, aus den gründen die Ray bereits angeführt hat.

    Beim Spielen ist der griff ziemlich unnütz, hab bisher bei meinen noch keine Spieltechnik herausgefunden, wo man gitarre damit halten kann.

    Hab auch Steve noch nie gesehen, dass er sie dort beim spielen anpackt.

    Würd also wirklich eher vermuten, dass es eine praktische Ursache hat, wie zB in der bühnenhektik gitarre sicherer aus dem Mehrfachständer herauszunehmen...

    Aber ich muss sagen, dass bei den Ibanez Jems der griff doch wesentlich ästhetischer ausschaut, als bei den originalen jems...
    Und wenn die Gitarre klingt, ists ja eh wurscht (und das tun die guten Teile)

    gruss
    eep
     
  5. Cypher

    Cypher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    54
    Erstellt: 02.12.04   #5
    apropo...

    letztens war bei uns gitarrenbörse inner sporthalle, da hab ich ne koreakopie der steve vai angespielt, (annem amp ohne zerre)
    gar nicht schlecht im cleanen, 320 €

    sost: gibson explorer, guter zustand 850 euro
    n paar gibson les pauls, konnte ich leider nicht anspielen weil alle schon "besetzt"

    und noch was: (laut verkäufer) : esp hat manchmal ien paar modelle, die minimale verarbeitungsdefizite haben, dadurch werden sie nicht wie gewöhnlich angeboten sondern osnt wie verscherbelt an billig hersteller oder was weß ich

    jedenfalls hatte er eine normal über 1000 € teure von denen da (kein name auf der kopfplatte wasn das fürn mist) und die wäre ja so eine esp sagte er, für 400 €..... ich vergaß die seriennummer, weiß nicht mal ob das ding eine hatte

    sowieso viele gitarren ohne kopfplattennamen... merkwürdig
    auch eine warlock in holzfarbe, schien sehr hochwertig, wiede rohne name....

    gut abgewichen, wollte da snur mal gesgat haben da solche gitarren immer rechtfragwüdig erscheinen
     
  6. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 02.12.04   #6
    die meinst aber jetz nicht die von ibanez, oder, also die jem555?

    gruss
    eep
     
Die Seite wird geladen...

mapping