Griffbrett nicht mehr bundrein

von Picking_steve, 24.09.04.

  1. Picking_steve

    Picking_steve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.04
    Zuletzt hier:
    1.04.08
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.04   #1
    Hi alle zusammen,
    ich hab festgestellt, daß die Bundreinheit meiner alten Framus-Gitarre nicht mehr stimmt. So ist laut Stimmgerät ( und man hört es auch schon) der Ton am 12. Bund nicht mehr mit dem Saitenton identisch, sondern um einige Nuancen tiefer. Der Verdacht, daß sich der Hals oder das Griffbrett verändert hat, ist somit gerechtfertigt.
    Meine laienhafte Frage ist nun die, ob man durch das Auswechseln der Saiten, das Verstellen des Halsstabes oder mit Höhenverstellung des Steges daran noch etwas verändern kann? Ich glaub zwar selbst nicht dran, aber vielleicht hat jemanden von euch ähnliche Erfahrungen gemacht.
    Gruß Steve
     
  2. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.09.04   #2
    da gibt es viele möglichkeiten,
    es kann

    1.) an lockeren mechaniken liegen (so wars bei meiner fender)
    2.) die federn am tremolo, die um die ocktavreinheit einzustellen da sin
    3.) der hals kann mit der zeit nach "vorne" gebogen sein

    neue saiten könnten wat bringen , glaube ich aber nicht !!

    ich würd nach den schritten in der reihenfolge oben vorgehen
     
  3. Redamntion

    Redamntion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 24.09.04   #3
    Du kannst die Bundreinheit am der Bridge einstellen. Da müßten Schrauben sein, mit denen du jeden Saitenreiter näher zum Oberen oder dem Unteren Ende verschieben kannst.
     
  4. Der Rattenfänger

    Der Rattenfänger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    Nähe Bonn
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    83
    Erstellt: 24.09.04   #4
    wie alt sind die saiten denn? bei alten saiten einfach mal neue drauf hauen, wirkt manchmal wunder...

    für den fall, dass du bereits neuere saiten drauf hast und die bundreinheit immernoch nicht stimmt, gilt das, was die anderen auch schon gesagt haben: nimm dir nen kleinen schraubenzieher und stell die die mensur der "unreinen" [fällt grad kein besseres wort ein *g*] saiten an den saitenreitern neu ein.
     
  5. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 24.09.04   #5
    Bundreinheit ist nicht einstellbar...
    nur Oktavreinheit, Saitenlage und bei Floyds noch die neigung der Brücke!
    -¥osh
     
  6. Test the Best

    Test the Best Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    24.06.08
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 24.09.04   #6
    Bundreinheit hat nichts mit der oktavreinheit zu tun... was du glaube ich meinst
    um die bundreinheit zu verstellen muss man die bünde "verschieben" und das geht eben nicht so leicht bei der gitarre... da muss meistens ein neuer hals her.
    aber um dein problem zu lösen braucht muss man die oktavreinheit richtig einstellen.. eine nette erklärung ist hier:
    http://www.planetguitar.net/knowhow/

    TesT The Best
     
Die Seite wird geladen...

mapping