Größeren Speaker in Stagg GA-30UK

von Stoner, 31.07.06.

  1. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 31.07.06   #1
    Hallo Forenmitglieder und Verrückte,
    ich habe nun schon so lange frei, und da kommt man auf verrückte Ideen. Ich wollte gerne in meinen ersten Verstärker, einem Übungsverstärker von Stagg (GA-30UK) den Speaker meines 2ten, lauteren Verstärkers (Harley Benton HB-80R) einbauen. Das erweitern des Gehäuses hab ich schon in Kauf genommen. Da beides ja Transis sind, dürfte das doch kein Problem geben, oder? also ich mein, die ham zwar verschiedene Leistungen (Stagg 30 oder 15 Watt; HB40/65 Watt), aber Probleme?

    Funktioniert das also wirklich so einfach?

    UND,
    nur so des Ding mit nem größeren verzieren is ja langweilig, also möchte ich das Ganze noch um 90 Grad nach links drehen, sodass das Controlpanel auf der linken Seite von oben nach unten verläuft. Dann muss dieses ja auch gestylt werden. Die Obere Platte wird zum Polster ausgebaut, damit ich da gut drauf sitzen kann. Hinten wird ne Doppelgitarrenhalterung rangeschraubt, die gleichzeitig als Lehne dient. Und der Absolute Hammer soll die Unterbodenbeleuchtung des fußverlängerten Verstärkers werden.

    Habt ihr dazu noch weitere, tolle Tuningvorschläge?
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 31.07.06   #2
    ´
    Du musst drauf achten, dass beide Speaker die gleiche Impedanz haben, besonders, dass die des neuen nicht geringer ist, als die des alten, sonst kann dir der Amp abrauchen.
     
  3. Stoner

    Stoner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 31.07.06   #3
    puh,
    also, ich hab herrausgefunden, dass Stagg in ihren Combos fast ausschließlich 4Ohm boxenbenutzen. aus der Angeabe bei
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hb80r.htm
    bin ich nicht ganz schlaug geworden: "65 W an 4 Ohm mit Zusatzlautsprecher (8 Ohm)", auf jeden Fall steht hinten auf diesem Verstärker, dass ich ne Zusatzbox mit mindestens 8 Ohm anschließen soll... funzt es also?
     
  4. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 31.07.06   #4
    Das hört sich so an, als ob in dem Harley Benton ein 8 Ohm Speaker drin ist. Wenn der im Stagg 4 Ohm hat, kann der Amp mit dem 8 Öhmer nicht kaputt gehen. Allerdings leistet er dann deutlich weniger, nur noch ca. 50.
     
  5. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 31.07.06   #5
    Eine Frage, was bringt dir das? Es wird nicht lauter und fetter evtl. auch nur minimal. zudem hast dau dann nur noch einen Amp. Wenn du wirklich nichts mehr mit den Dingern vor hast evtl. verständlich. Aber erwarte nicht so einen ultra neuen Sound zu bekommen! :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping