Großmembran Mikrofon für Bandaufnahmen?

von Hotroddeville, 02.04.05.

  1. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 02.04.05   #1
    Hallo Zusammen,
    wir haben schon vieles ausprobiert wie wir am einfachsten eine sehr gute Qualität von Aufnahmen unserer Band erhalten. Bisher die Beste Aufnahme war mit einem 20€ Ansteck-Kondensator-Mikro:
    [​IMG]
    Die Qualität ist in Ordung, jedoch wollen wir noch etwas weiter gehen.
    (Hier die Aufnahme mit dem Mikro)
    Nun habe ich mich mal in Sachen Großmembran Mikros umgeschaut. Sind diese Mikrofone geeignet für eine komplette Bandaufnahme.(D.h. ein G.M.Mikro für alle Instrumente) Oder verwendet man diese lieber nur für Gesangsaufnahmen?

    Ich habe mir mal ein billigeres herausgesucht, und zwar dieses:
    [​IMG]
    Kann ich dieses Mikrofon in Verbindung mit einem Mischpult und einen MD Rekorder verwenden, und bekomme ich auch eine gute Qualität. Oder kommt es einfach besser wenn ich diese kleineren Kond.Mikros mit einem Portablen MD-Rekorder kombiniere und dann aufnehme?

    Wäre wirklich sehr sehr nett wenn ihr mir weiterhelfen könntet!
    Danke!HotRod
     
  2. taschentuch

    taschentuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    342
    Erstellt: 02.04.05   #2
    Hallo!

    Ich hab mir gerade mal die aufnahme angehört. Gar nicht schlecht! Der sound ist widererwarten erste sahne für den aufwand. ich wage zu bezweifeln, dassdu mit GM bessseres hinbekommst (und dasim Verhältnis zu den kosten steht). Ausserdem hast du jetzt ein stereomikro- probier mal aus, die instrumente darum hin zu positionieren (wg stereoeffect) un etwas näher dran.
    alles andere wäre 8 spuren plus.

    Viel erfolg!
    philip
     
  3. Hotroddeville

    Hotroddeville Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 03.04.05   #3
    Mein Vater hat auch noch ein kleines Kond.Mikro von Sony das war allerdings ein bisschen teuerer so um die 50 Euro glaube ich. Wir werden es mit dem noch einemal veruchen! Das müsste auch weiter runtergehen(Das kleine T.bone geht ja nur bis 100Hz) und da sind Bassaufnahmen nicht so das wahre, obwohl es den Bass von Keyboard usw. gut bringt. (Bei der Aufnahme war aber kein Bass dabei!)
     
  4. romsom

    romsom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    15.08.11
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 03.04.05   #4
    wenn du die 2,50€ Teile vo mir net amal gscheit ausprobieren willst...
    ...obwohl des 6 Stück sin und die dinger bis 30 Hz rundergehn...
    ...bidde schmeiß na dei geld zum fenster naus und kauf dir GM-Mikros!
     
Die Seite wird geladen...

mapping