Grundlagen Beschallungstechnik - warum klingt's nicht so, wie es soll?

von RaumKlang, 10.12.06.

  1. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 10.12.06   #1
    Liebe Freunde der heißen Beatmusik,

    im Thread https://www.musiker-board.de/vb/live-vocal/173538-shure-sm-87-a.html ist mir und einigen anderen Usern aufgefallen, dass es scheinbar bei vielen Künstlern und Bands dringenden Nachholbedarf in Bezug auf die Grundlagen der Beschallungstechnik gibt, was sich mit meinen Erfahrungen als Tonschlampe an Live-Pulten deckt.

    Zur Zeit befinde ich mich ein wenig im Weihnachtsstress, ich werde aber versuchen, hier einige Grundlagen möglichst allgemeinverständlich zusammen zu fassen (für jegliche Hilfe bin ich schon jetzt dankbar).

    Bis das Konzept steht und die ersten sinnvollen Postings kommen, möchte ich als Lektüre auf jeden Fall schon mal "Mixing Workshop" von Uli Eisner sowie den o.g. Thread als Grundlage empfehlen.

    Es wird sicherlich einige Zeit dauern, bis das Thema halbwegs vollständig behandelt ist :-)
     
  2. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 10.12.06   #2
    sehr gute idee! kann dir gerne helfen!

    willst des dann stichwortregister - mäßig aufbauen oder wie hast du dir das vorgestellt?


    schreib ma per pm weiter oder?
     
  3. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 10.12.06   #3
    Schau mal in On Stage - Tipps und Tricks
    da stehen viele Ansätze und Ideen drin
     
Die Seite wird geladen...