Grundsätzliches: Gitarre<->Rechner

von OntarioBeef, 11.02.08.

  1. OntarioBeef

    OntarioBeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #1
    Hallo,

    habe kürzlich die demo zu guitar rig an meinem rechner mit Realtek AC97 Audio ausprobiert und bin kläglich gescheitert trotz asio4all.
    kenne mich leider so gut wie gar nicht mit dem themma gitarre<->pc aus. wäre dankbar, wenn mir jemand einen kurzen überblick geben könnte was ich an hardware brauche und was ich sonst beachten muss.
    soviel ich bis jetzt rausgefunden habe, führt kein weg daran vorbei sich ein interface zu zulegen, das zwischen gitarre und rechner 'vermittelt' (wie zb m-audio's jamlab?).
    werde ich auch eine neue soundkarte brauchen?
    oder sonst irgendwas?
    vielleicht kann jemand licht ins dunkel bringen..

    besten dank ertsmal.
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.02.08   #2
    Vorteilhaft ist ein Audio Interface schon.

    Da wäre zu empfehlen:

    M Audio - Jamlab
    Line 6 - Toneport GX

    Beides gute Geräte, wobei ich den Toneport GX vorziehen würde. Eine zusätzliche Soundkarte brauchst du dann nicht mehr, da ein Audio Interface genau das ist. Das Interface ist also eine externe Soundkarte, womit man Aufnehmen und Wiedergeben kann. Dazu sollte man natürlich die Boxen/Kopfhörer an das Gerät anschließen und nicht mehr an die Onboard-Soundkarte, da ansonsten Probleme mit dem Treiber entstehen. Lieber nur noch das Interface nutzen und die Onboardkarte ganz deaktivieren, dann funktioniert es perfekt.
     
  3. OntarioBeef

    OntarioBeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #3
    zunächst: vielen dank für die zügige antwort.

    gibt es signifikante unterschiede zwischen den interfaces von line6 und m-audio? der toneport scheint ein paar euro mehr zu kosten. weiss jemand ob die sich lohenen? oder zahlt man hier nur für den namen?

    habe vor ausserdem mit einem midi-keyboard zu arbeiten. kann das interface hier auch als schnittstelle zwischen rechner und (midi-)instrument dienen?
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.02.08   #4
    Ich habe schon beide Geräte getestet und würde daher auch Line 6 bevorzugen. Das Gerät bietet mit der Gearbox eine wesentlich bessere Simulationssoftware, die man auch über Erweiterungspakete günstig aufstocken kann. Das Gerät ist gegenüber dem Jamlab robuster und auch die Installation fällt dank einer guten Bedienungsanleitung einfach aus.

    Also Midi Schnittstelle nicht. Wenn das Keyboard also keinen USB Ausgang besitzt, sollte man zusätzlich nach einen Midi Interface schauen, oder nach einen kompakt Gerät, was Midi/Audio kompatibel ist.
     
  5. OntarioBeef

    OntarioBeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #5
    nochmal vielen dank für die schnellen antworten!

    wär es denn sinnvoll die gitarre via toneport und das midi-keyboard via usb anzuschliessen?

    und:

    wenn ich ein midi-keyboard auch via usb anschliessen kann, wozu überhaupt ein interface?

    bin (offensichtilch) blutiger anfänger, was das thema anbetrifft und stelle womöglich triviale fragen. da es bei dem thema natürlich auch immer auch um eine gewisse finanzielle investition handelt, hielt ich's für sinnvoller erstmal nachzufragen anstatt geld voreilig aus dem fenster zuschmeissen.
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.02.08   #6
    Naja, was heißt sinnvoll ? Es wäre auf jedenfall möglich. In diesen Fall läuft die Eingabe über das Midi Keyboard (USB) und die Ausgabe über den Toneport. Ich denk ja mal, dass du soweit im Bilde bist, was Midi eigentlich ist !?

    Ein Midi Interface brauchst du dann natürlich nicht, wenn man das Keyboard über USB anschließen kann. Du willst ja aber auch deine Gitarre am Rechner aufnehmen/spielen und da wäre natürlich ein Audio Interface vorteilhaft.

    Ist schon richtig und OK so. Daher sag ich auch, dass man zurzeit keine bessere Guitar-Recording-Möglichkeit findet, als das Toneport GX. (Meine Meinung)
     
  7. OntarioBeef

    OntarioBeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #7
    den teil mit dem audio-interface hab ich leider nicht ganz begriffen:

    wenn die gitarre via toneport in den usb des rechners geht
    und das midi-keyboard direkt in den usb geht und über toneport ans die pa geschickt wird,

    welche aufgabe würde dann das audiointerface übernehmen
    und:
    in welcher form wäre es wie - du sagst - "vorteilhaft"?

    oder ist mit audio-interface der toneport gemeint?
     
  8. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.02.08   #8
    Na, das Audio Interface überträgt Audio und kein Midi. Das Midi Keyboard überträgt Midi und kein Audio. Wenn man also beides nutzen will (Midi und Audio), sollte man auch die nötigen Geräte haben.

    Du willst Gitarre recorden und das in einer ordentlichen Qualität = Audio Interface (Toneport)
    Du willst auch Midi Daten über das Keyboard einspielen = Midi Interface (falls das Keyboard kein USB Ausgang hat)
     
  9. OntarioBeef

    OntarioBeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #9
    okay hab's verstanden. vielen dank nochmal.

    letzte frage:
    kann ich über den toneport - in seiner eigenschaft als audio-interface - auch mikrofon signale an den rechner schicken?

    oder bräuchte ich dazu wiederrum ein anderes audio-interface?

    oder könnte ich das ohne interface erledigen?
     
  10. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.02.08   #10
    Ja/Nein. Das Gerät ist schon dafür vorgesehen, dass man auch mal ein Mikrofon anschließen kann, aber da es kein direkten Mic-PreAmp besitzt und der Eingang eher für ein Gitarrensignal ausgelegt ist, kann man die Sache eher als Sub-Optimal betrachten.Besser wäre dann schon ein Audio Interface, was auch über Mikrofon Eingänge verfügt.

    Besser wäre es schon, wenn es dir auch um ordentlich Gesangsaufnahmen geht. Übrigens kann man keine 2 Geräte (Interfaces) gleichzeitig betreiben, daher sollte man diese Frage schon vor einem Kauf klären.

    In guter Qualität mit Onboardkarte ? Nein ! Da wäre schon ein Interface bzw. eine Recording-Soundkarte besser.
     
  11. OntarioBeef

    OntarioBeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #11
    ach herr je...

    hatte beim equipmentkauf etwa an folgendes gedacht:
    1
    - line 6 toneport gx (als audio-interface)
    - m-audio oxygen v2 (als midi-controller)
    - shure 8700 (als provisorisches mic)

    der plan geht ja nun nicht auf, da die mikro-aufnahme ja über toneport gx "sub-optimal" wäre.

    wäre folgendes u.u. sinnvoll:
    2
    - line 6 toneport ux1/2 (als audio-interface, das sich mit gitarre und mit mic versteht)
    - m-audio oxygen v2 (als midi-controller)
    - shure 8700 (als provisorisches mic)

    oder vielleicht:
    3
    - m-audio ozone (als midi-controller & audio-interface (und somit toneport-ersatz?))
    - shure 8700 (als provisorisches mic)

    ?

    das kostengünstigste wäre meiner recherche nach wohl die erste option, die aber den nachteil des schlechten sounds bei mic-aufnahme hat..
    vielleicht weiss jemand von euch ja was der sinnvollste kauf wäre im bezug preis/leistung.
    oder vielleicht weiss jemand eine gute alternative hierzu.
    vielen dank nochmal für die nette und vor allem zügige hilfe.
     
  12. Korben

    Korben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 12.02.08   #12
    Moin,
    ich bin seit einigen Wochen Besitzer des Toneport UX2 und bin damit hochzufrieden. Allerdings habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten, da es mein erstes Interface ist. Aber für meine Entscheidung habe ich lange recherchiert und bin fast überall auf Zustimmung für das Teil getroffen. Und Du kannst nicht nur ein dynamisches Gesangmikro sondern auch ein Kondensatormic anschliessen, da der Toneport über eine zuschaltbare Phantomspeisung verfügt. Zu empfehlen ist auch noch die Herstellerseite, da kannst Du Dir einen Eindruck holen, was das Teil kann hier
    Wie sieht denn so Dein maximales Budget aus?
     
  13. OntarioBeef

    OntarioBeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #13
    was das budget angeht, hab ich mir zunächst mal etwas in der nähe von 200€ gedacht. also für's gesamtpaket (siehe oben).
    hab mir die seite von line6 auch mal angeschaut. den toneport gx scheint ja auch einige möglichkeiten zu haben passabel gesang aufzunehmen.
    da ich weder akustik-optimierten räumlichkeiten noch hi-end studio-mikros habe oder mir in näherer zukunft beabsichtige zuzulegen sondern lediglich ein herkömmliches dynamisches mikro benutzen möchte, wird vielleicht der gx genügen. zumindest ist das der eindruck, den der hersteller vermittelt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping