GT-3, GT-5, GT-6, Me-50,

von slash26, 19.09.05.

  1. slash26

    slash26 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.05   #1
    hi hätte wieder mal ne frage mein alltägliches problem mit den effekten
    ich besitze einen tsl602 und würde eine effekboard brauchen ist irgendeines von denen oben gennanten ein analoges board oder sind die alle digital. Es geht natürlich wieder darum das die eigenheiten des tsl602 erhalten bleiben.

    Danke für die Antworten.
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 19.09.05   #2
    Hi,

    ich besitze keines der genannten Effekt-Boards, weiß aber, dass alle digital sind. Die Frage ist ja nun auch, was Du vorhast bzw. wozu Du ein Effektgerät benötigst.
    Die Geräte von Boss haben generell ein relativ hohes Niveau für den Preis und bei der GT-Serie brauchst Du Dir absolut keine Sorgen machen. Die Zeiten, bei denen der Sound vom AMP zerstört wurde, sind schon länger vorbei.

    Dann wäre es noch sinnvoll zu wissen, welchen Typ von Effekten Du brauchst. Chorus, Distortion, ... ?
    Wenn Du den AMP im Clean-Kanal fährst und Du durch einen Effekt Chorus hinzufügst, ist die Chance verdammt gering, dass man dort etwas vom Sound zerstören oder verfälschen kann. Anderst sieht es dagegen aus, wenn Du boosten möchtest oder wenn es um dynamische Effekte geht.

    Deine Frage ist leider ziemlich pauschal gestellt und lässt sich mit den vorhandenen Informationen nur sehr schwer und ungenau beantworten.

    mfg. Jens
     
  3. slash26

    slash26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.05   #3
    Ja hallo also ich spiel in ner coverband und würde natürlich so effekte brauchen wie eine talkbox oder mit flanger vileleicht kann mans auch spielen (living on a prayer) wahh wahh würd ich auch gern mal probiern. Und die zerre meines tsl602 gefält mir eigentlich.

    Meine frage noch was is mit bossten gemeint.
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 19.09.05   #4
    Zu der Ausgangsfrage:
    Falsch kannst Du eigentlich nichts machen. Egal für welches der von Dir genannten Geräte Du Dich entscheidest. Digital sind sie allesamt, aber das sind in der Regel alle aktuellen Multi-Effekte auf dem Markt. Die Digitaltechnik hat aufgeholt und es ist mehr eine Glaubensfrage. Ich würde jedes einzelne an Deiner Stelle durchtesten beim Musikladen Deines Vertrauens.

    Zum Boosten:
    Der Pegel wird etwas angehoben (meist nimmt man dafür ein Overdrive-Pedal) und dadurch lässt sich das Durchsetzungsvermögen von Röhren-Verstärkern etwas erhöhen. Bei Transistor-Verstärkern ist es auch möglich, allerdings mit einer vielfach schwächeren Intensität. Soli werden zum Beispiel gerne geboostet, damit man sie zu dem Zeitpunkt besser hört und das restliche Bandgefüge kurzzeitig in den Hintergrund tritt.

    Hilft es Dir etwas weiter?

    Jens
     
  5. slash26

    slash26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.05   #5
    Ok danke das heist praktisch auf meinen tsl602 hab ich einen clean kanal crunch kanal und einen lead kanal, das würde dann bedueten das der lead kanal gbosstet wird oder. Weil der Lead kanal funkt eigentlich nit so wie ich will crunch kanal kann man geil rock and roll spielen aber auch die solos, was mit den lead nit so einfach ist.

    Aber danke für deine Hilfe.

    Hast du Ahnung vielleicht von den me-50.
     
  6. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 19.09.05   #6
    Ich wurde gerade von einem MOD-Kollegen angeschrieben. Er meint, dass das GT-5 wohl in der Zerrsektion eine analoge Schaltung verbaut hat, der rest allerdings digital ist.

    Werde mal schauen, ob ich nähere Infos dazu finde.

    Dass der Lead-Kanal geboostet wird/ist, bezweifle ich. Das macht man in der Regel immer separat (es gibt WahWahs mit einem eingebauten Boost, oder man nimmt ein Overdrive-Pedal). Lead ist volle Zerre (Hi Gain-Bereich) und nicht wie Crunch leicht angezerrt. Wir reden da von unterschiedlichen Dingen. Mit Boost ist nicht der Zerrgrad als solches gemeint, sondern eine Art Nachbrenner für den Sound.

    Vom ME-50 selber habe ich leider keine Ahnung.
     
  7. slash26

    slash26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.05   #7
    Ok danke, du ich hab auch grad bei gt-3 gesehn in der beschreibung 11 analoge overdrive und distortion effekt vielleicht kannst da deinen kollegen auf fragen


    und thanks für deine hilfe
     
  8. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 19.09.05   #8
    Naja, wenn du schon eins aus der GT Reihe nimmst, dann würde ich es schon in der 4-Kabel Methode betreiben.
    Leider kannst du dann aber die Verzerrer Pedal Sektion nicht mehr benutzen.
    Dafür hast du aber effekte wie Wah-Wah und Compressor vor der Vorstufe und das ist schon sehr wichtig.
    Du musst aber schauen, dass du keine Problem wegen des parallelenl FX-weges hast.
    Nebenbei, die Effekte der Boss Geräte sind zwar ganz in Ordung, Top of the Line sind sie aber nicht.
    Auch wird der Sound des Verstärkers beeinflusst.
    Radikal verändert wird er natürlich nicht, aber man merkt doch einen deutlichen Unterschied.
    Vorallem die Dynamik geht doch etwas verlohren.

    cu :)
     
  9. slash26

    slash26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.05   #9
    Ja was würdest du empfehlen an effektgeräten oder multieffektgerät.
     
  10. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 19.09.05   #10
    mm, also in dem Preissegment sind sie sicher Top,
    ich möchte dich davon auch nicht abbringen, der Sound wird dadurch ja nicht wirklich schlecht.
    Vorallem gibt es wenig Effektgeräte die soviele Möglichkeiten bieten wie die GTs.
    Vorallem durch die 4 Kabel Methode.
    Einen FX-weg haben nähmlich nur die wenigsten MultiFxse.
    Ein g-major o.ä. ist sicher besser von der Qualität her, aber das GT bietet eindeutig mehr Möglichkeiten.
    Ich würde aber mindestens ein Gt-6 nehmen, die Wah Modelle sollen bei den "älteren" noch nicht so der brüller gewesen sein.
    Teste es halt einfach mal an, es ist ja auch so, das der Zuhöhrer im Publikum oft den Unterschied garnicht höhrt.
    Nur wenn man halt selbst spielt fällt einem halt die kleinste Veränderung sofort auf.

    cu :D
     
  11. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 19.09.05   #11
    Wenn du nur nen Flanger oder nur wenige Effekte brauchst, dann kommst du mit Einzeltretern billiger weg...
     
  12. slash26

    slash26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.05   #12
    du noch ne frage gibt es einen g-major auch in bodentreter form oder nur rack.
     
  13. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 20.09.05   #13
    soweit ich weiß nur rack
     
  14. NEToPEER

    NEToPEER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    14.08.09
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Plzen-CZ
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.05   #14
    Hallo, koennen wir kurz noch zur Frage "FX-LOOP" zurueckkehren? Ich moechte gerne wissen, welche (Boden-)Multieffekte mit dem Effekt-Weg ihr noch kennt... Ich mag den Klang meines Amps, Clean sowie Drive-Channel. Also, damit ich die Moeglichkeiten eines Multieffekts moeglichst viel nutzen kann, brauch ich das Ding ueber 4-Kabel-Methode anzuschliessen.

    Bisher weiss ich nur ueber GT-Reihe und Korg AX3000G (der hat aber laut des Handbuchs den Effekt-Weg gleich am Anfang, nicht erst nach Kompressor, Drive, Wah, usw. - dann bringt die 4-Kabel-Methode nichts...:screwy: )

    Kennt vielleicht irgendjemand noch was anderes :confused: ? Danke...
     
  15. shing

    shing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.05   #15
    hi,
    also ich kenne diese 4kabelmethode gar nciht. was ist das? hab schon die sufu benutzt aber irgendwie nix gefunden, dass mir erklärt wie diese methode funktioniert. würde sich jemand erbarmen udn sie mir näher bringen.

    danke
    shing
     
  16. Herr B.

    Herr B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 07.10.05   #16
    4 Kabel Methode:

    Gitarre ----> Effektgerät Input --> Effetkgerät Send ----> Amp Input --> Amp Send ----> Effektgerät Return --> Effektgerät Output ----> Amp Return

    Die längeren Pfeile sind die Kabelwege, deswegen 4 Kabel Mehtode.
    Vorteil ist, dass du gewisse Effekte vor und andere hinter der Vorstufe des Amps benutzen kannst, was den Sound erheblich verbessert. Du benutzt praktisch die Vorstufe deines Amps wie die Preamp-Simulation des Effektgeräts, also stattdessen.
     
  17. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 07.10.05   #17
    Die 4-Kabel-Methode ist ne Methode, solche Multieffekt-Geräte anzusteuern und dabei sowohl Vor- als auch Endstufe des Verstärkers zu nutzen.
    Sollte man machen, wenn man nen guten Verstärker hat, damit von dem seinem Sound möglichst viel übrig bleibt.

    Ich nehm mal das GT8 als Beispiel

    Gitarre -> GT8 Input -> GT8 FX Send -> Verstärker Input -> Verstärker FX Send -> GT8 FX Return -> GT8 Output -> Verstärker FX Return

    Dann hat man die Effekte, die VOR den Verstärker gehören davor (Wie Wahwah, Phaseshifter etc.), und die, die erst vor der Endstufe kommen dahinter (wie Chorus, Delay, etc), trotzdem aber Vorstufe _UND_ Endstufe des Verstärkers am Laufen.
     
  18. NovemberRain

    NovemberRain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 07.10.05   #18
    Hast du irgendwelche Anpassungstipps für Röhrenverstärker?
    Beim GT-6 muss man ja noch die "Amp-Zerre" einschlefen ... --> DRIVE und LEVEL Regler ...

    Ich habe schon jetzt Bange, ob mir das GT-6 (was beim Bandit ja gute Dienste tut) den ganzen Sound meines zukünftigen TSLs kaputt macht ...
     
  19. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 07.10.05   #19

    das Vox Tonelab SE hat auch eine externe Loop-sektion, die genauso wie die der oben genannten geräte funktioniert. Leider ist der Einschleifweg auch an erster Stelle platziert, weshalb auch hier wah, compressor und booster/distortionsimulationen wegfallen:rolleyes:
     
  20. snakeeater

    snakeeater Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    312
    Erstellt: 07.10.05   #20
    wie merkt das Board, denn welchen Effekt/Zerre vor oder nach der Vorstüfe kommt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping