Günstige Mikrofone für Drumsets und oder Gitarrenabnahme

von trashboy8, 11.03.08.

  1. trashboy8

    trashboy8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.08   #1
    Hallo erstmal!

    Also wie schon gesagt brauche ich in erster linie drummikofone zum abnehmen eines sets (1HH, 2Crash, 1Becken, Snare, 3Toms, Basedrum)! habe davon leider keine ahnung und hoffe ihr könnt mir helfen! bin leider ein weiterer armer schüler und suche daher sehr günstige drum mics (könnte vielleicht auch jemand ein günstiges mic-set empfehlen)?

    Kann man overhead mikrofone für drumsets auch für gitarrenamps verwenden? Bzw welche sind zu empfehlen (am besten wieder günstige;) )

    lg danny
     
  2. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 11.03.08   #2
    Was ist das?
    Ich kenne nur Bassdrums.

    mfg
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.03.08   #3
    Was habt ihr denn vor ?
    Für die Aufnahme oder Live ?
    Welches Interface/PreAmp/Mischpult habt ihr ?
    Sind schon Mikrofone vorhanden ?
    Budget Vorstellung ?

    Ja, kann man dafür nehmen. Opus 53 kannst du dir schon mal ansehen.
     
  4. CBL-Bassist

    CBL-Bassist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    26.09.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 11.03.08   #4
    Tag
    wir hatten diese hier https://www.thomann.de/de/the_tbone_dc1500_drummikrofonset.htm
    die sind billig und echt in ordnung (auch wenn hier bestimmt glei wieder son rumgeklugscheiße anfängt von wegen kauf dir nur das teuerste, alles andre is mist blabla)
    wir ham das zwar dann auch erst probiert mit gitarrenaufnahme mit so nem kondensator aus dem set, aber das war nie so das wahre. 1. war der amp wahrschenlich zu kacke 2. hattnm wa damals noch nie so die ahnung und 3.kannste dir ja wenn nötig nochn einzelnes besseres kondensatormikro kaufn^^ zb eben das opus 53
     
  5. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 11.03.08   #5
    Soso, Opus 53 ist das teuerste. Von Neumann hast du noch nichts gehört, oder? :rolleyes:
    Und das "rumgeklugscheiße" kannst du dir sparen.
     
  6. CBL-Bassist

    CBL-Bassist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    26.09.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 11.03.08   #6
    xD sorry, war vllt bissl unglückluich ausgedrückt. das opus war antürlich nicht gemeint!!! (wär ja quatsch das is ja fürn appl undn ei zu ham)

    aber mal ehrlich, iwann kommt immer einer mit: nee das billige zeug is mist. spar lieber noch 10 jahre bis de dir ein 1000x so teures kaufen kannst. find ich persönlich schade, weil hier eben viele hilfe suchen, dies nich so dicke ham (schüler, studenten,...) da bringt doch sowas wenig
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.03.08   #7
    Naja, also das t-bone Set ist nun wirklich nicht so tolle. Wenn man auf dauer zufrieden sein will, dann würde ich schon zu bestimmten Kandidaten greifen. Das würde ich auch nicht als Geld zum Fenster raus werfen bezeichen, sondern eher als sinnvolle Investitionen. Zumal ich in diesem Fall eh nur zu 4 Mikrofonen geraten hätte, weil...

    1. ... mehr Mikrofone natürlich teurer kommen
    2. ... man hat zwar weniger Mikros, dafür ordentliche
    3. ... Anfänger kommen mit 4 Signalen besser klar, als mit 6-9
    4. ... vom Drum-Sound bekommt man schon gescheite Ergebnisse

    Beispiel:

    2x Opus 53 für 158 € (Overhead)
    1x DAP PL-07 für 35 € (Snare)
    1x DAP Audio DM-20 für 34 € (Bass-Drum)

    Das DAP DM-20 kenne ich jetzt nicht persönlich, soll aber (für den Preis) ganz OK sein.
     
  8. trashboy8

    trashboy8 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  9. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 12.03.08   #9
    @trashboy8
    Die Fragen hatten durchaus ihre Berechtigung... ;-)
    Beantworte sie doch bitte einmal.
     
  10. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 12.03.08   #10
    an Trasch: Bitte 4feets post bitte genau mal durchlesen...
     
  11. trashboy8

    trashboy8 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #11
    entschuldige muss ich irgendwie übersehen haben!

    also mixer: http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/phonic-powerpod-885-d-e-a-l-p-21207.html --> zwar nicht genau der aber hat die gleichen funktionen etc

    also wir brauchen die mikrofone eigentlich zur aufnahme also müssen sie nicht unbedingt für livezwecke geeignet sein (wobei das natürlich auch nicht schlecht wäre, jedoch wie schon gesagt nicht im vordergrund steht)

    und ja also wir wollen demoaufnahmen unserer lieder machen um sie nach konzerten etc zu verteilen! müssen also nicht super studio qualität sein, aber anhören sollte man sie schon können!


    lg danny
     
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 12.03.08   #12
    Um die Mikros auf einzelne Spuren aufzunehmen, bräuchtet Ihr allerdings ein mehrkanaliges Interface. Bei 4feetsmaller Vorschlag wären es 4 Kanäle.
     
  13. trashboy8

    trashboy8 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #13
    für was brauche ich ein interface? habe bei meinem mixer ja mehrere kanäle und einen record out ausgang (also dient er doch auch als verstärker etc oder?!)
     
  14. trashboy8

    trashboy8 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #14
    entschuldige hab da gerade was ziemlich durcheinandergebracht! für ein demo brauch ich ja nicht unbedingt ein interface wenn ich alles so abmische wie ich es dann schlussendlich haben will oder?!
     
  15. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 12.03.08   #15
    Natürlich kannst du die Drum-Mics mit dem Mixer auf 2 Kanäle mischen und dann 2-kanalig aufnehmen.
    Wenn dir das für Demo-Zwecke reicht, ok.

    Du kannst nur nachher die einzelnen Spuren (z.b. Tom2) nicht separat bearbeiten; ...weil sie gar nicht vorhanden sind. ;-)

    Fraglich ist, ob du dir mit geringen Erfahrungswerten einen großen Qualitätsvorsprung holst, wenn du das Drumset "komplett" mit günstigen Mikros aufnimmst und vormischst. Da kommst du mit 4 guten Mics und einer Vormischung unter Umständen ohnehin weiter.
     
  16. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.03.08   #16
    Joh, das geht schon. Man hat dann eben nur die Stereo-Summe im Computer (?) und nicht jedes Signal einzeln zur Nachbearbeitung. Mit einen Audio Interface wäre es der Fall, was eben auch nicht billig ist. Ich würde aber wenigstens über das Behringer UCA-202 U-Control nachdenken, was eine externe Soundkarte (Interface) ist. Damit fahrt ihr jedenfalls besser, als wenn ihr die handelsübliche Onboard-Soundkarte nehmt.

    4 Mikrofone reichen auf jedenfall für eine vernünftige Demo. Sogar mit 2 Mikrofonen kann man tolle Egebnisse erzielen (siehe Recorderman Technik).

    Edit: zuspät :o
     
  17. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 12.03.08   #17
    Ein Interface ist sozusagen "Pflicht". Vor allem bei Laptops. Da ist der Line-in bzw. Mikrofoneingang der Soundkarten meist eine mittlere Katastrophe und selbst das billigste Interface ist um Klassen besser.
    @ trashboy8
    Soweit ich euch verstanden habe, wollt ihr vor allem (Proberaum-) Demos aufnehmen.
    Da stellt sich mir die Frage, ob ihr da überhaupt Drummikros braucht? Wenn es nur einfache Aufnahmen werden sollen könnt ihr euch auch einen mobilen Recorder a la Zoom H2 bzw. H4 holen und damit eure Aufnahmen machen http://www.musik-service.de/zoom-h-2-prx395760133de.aspx. Hat zwar jetzt sicher keine Studioqualität aber um zu hören was ihr so macht wird es taugen.
    Mit diesen Dinger könnt ihr sogar noch Live-Mitschnitte machen.
     
  18. Das_System

    Das_System Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Solingen (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    288
    Erstellt: 19.03.08   #18
    ich hab das Drum-Mic Set I. Das ist ganz ok, professionell würd ichs nicht benutzen aber bin ja auch selber noch Schüler, wo wir beim Thema Billigware wären.
    Hat insgesamt nen recht neutralen Sound, würde als Superspaarer aber zum Set II raten, da BD-Mic besser ist und OHs auch dabei sind. Und die Kabel inklusive, was will man mehr mit low budget?

    Hab übrigens unsere erste Demo sofort mit 8 Kanal Schlagzeug ohne Kondensator Mics aufgenommen mit 0 Ahnung vom Aufnehmen und Bearbeiten. War dafür ganz gut. Nur die Gitarre klang schlecht...
    Heute würd ichs mir trotzdem nicht mehr anhören.... Benutz die Micros aber immer noch regelmäßig für Aufnahmen und auch Live... gute Investition für wenig Geld, wenn man geringe Ansprüche hat.

    hoffe ich konnte helfen..
     
Die Seite wird geladen...

mapping