Günstiges Effektgerät

von GigBack, 07.11.05.

  1. GigBack

    GigBack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.05   #1
    Hallo ich habe folgendes Problem:

    Ich spiele in einer Schulband E-Gitarre und das über ein Mischpult, wie eigentlich jeder in der Band. Nur das Problem ist, dass ich keine Effektgerät habe, was ich dazwischen klemmen könnte!
    Wenn ich jetzt z.B irgendwas rockiges spielen muss oder möchte, wie soll ich das dan machen?
    Das zweite Problem ist, das ich eigentlich nicht so viel Geld für eins ausgeben möchte, da ich für ne neue Gitarre spare, die klar den Vorrang hat.

    Was könnte ich machen?
    Habe gehört, dass es son Modeling Teil von Behringer gibt, was spott billig sein soll...

    Gruß GigBack


    PS: Amp mit in die Schule nehmen ist leider nicht drin.
     
  2. JeyPee

    JeyPee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    134
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 07.11.05   #2
    Ja, der Behringer V-Amp2. Benutz einfach mal die Sufu.
    Kommen jede Menge Infos raus. Und für direkt ins Pult zocken gar nicht mal schlecht.
     
  3. GigBack

    GigBack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.05   #3
    Ja danke, habe schon allerhand gefunden über das Teil. Aber wo gibt es das für 29€ ???

    Gruß GigBack
     
  4. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 07.11.05   #4
    Schau auch nach einer Nummer besser: Line 6 Pod XT

    auch ideal, um damit direkt ins Mischpult zu gehen
     
  5. HillsOfBarley

    HillsOfBarley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    19.12.06
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 07.11.05   #5
    Hi,

    Für €29 wirst den den V-Amp 2 nicht finden, aber das GDI21 liegt mit €35 nicht viel drüber. Gehört oder gespielt habe ich das Teil selbst noch nicht, aber auf der Behringer-Seite gibt es immerhin ein paar Hörbeispiele, und die Bass-Version davon (BDI21) habe ich selbst und finde sie gut.

    Alternativ ist der X-Vamp mit €68 auch nicht zu teuer, und der hätte den Vorteil außer Verzerrung und Speaker-Emulation auch weitere Effekte zu haben. Allerdings habe ich den selbst auch noch nicht gehört , aber ich vermute mal, dass der klanglich dem V-Amp recht ähnlich sein wird, und mit dem lassen sich gute Sounds erzeugen.

    @Jogi: Nichts gegen das PodXT, aber wem der €95-V-Amp zu teuer ist und eigentlich eher ein Effektgerät für €29 sucht, wird wahrscheinlich nicht unbedingt €350 anlegen wollen.

    Gruß

    Jan
     
  6. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 07.11.05   #6
    hauptsache mal nen pod innen raum gestellt... wenn er sagt low-budget dann meint er das sicher auch so... ("oléolé, ich hab ma meinen senf dazugegeben, wem er was bringt is mir egal..." :screwy: sorry...)

    also der pod ist für die zwecke konzipiert. das gerät nennt sich dann amp-modeler, der über (in dem fall) 32 verschiedene grundsounds und über ne menge brauchbare effekte verfügt (chorus, wah, flanger, compressor etc.) reverb ist seperat dazuregelbar.
    für den zweck, dass du in eine pa direkt spielst, hat das gerät 15 wählbrare speaker-simulationen. heißt das signal wird in den tiefen und höhen "beschnitten", wie es ein gitarrenspeaker auch tut. du bist also sehr flexibel udn für deinen zweck optimal.

    falls du mal n bissl was aufnehmen willst, ist das gerät auch erste wahl. klingt auch wunderbar.

    [edit:] mist, scho wieder bissl zu spät... wegen dem preis guck mal bei ebay, da gehn se n bissl günstiger weg.
     
  7. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 07.11.05   #7
    Da hast Du recht, habe ich nicht richtig nachgelesen.

    Von den Geräten in meinen Augen zwar das beste...aber stimmt schon, Low-Budget ist es nicht. Danke für den Hinweis!
     
  8. GigBack

    GigBack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.05   #8
    Also ich habe ja den Behringer V-amp I im Auge, doch ist er viel schlechter, als der V-ampII ?

    Da müsste man glaube ich noch seperat einen Fußschalter zu kaufen.

    Gruß GigBack
     
  9. HillsOfBarley

    HillsOfBarley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    19.12.06
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 08.11.05   #9
    Der V-Amp war (logischerweise) der Vorläufer des V-Amp 2 und dürfte damit nur noch gebraucht zu bekommen sein. Von den Funktionen er ist er mit diesem aber identisch, wenn man ein Eprom mit der neuesten Firmware (siehe hier unter "Upgrade) einbaut.

    Soweit ich weiß, gibt es wohl in Bezug auf die Wandler einen kleinen Hardwareunterschied, aber ob man den hören kann, weiß ich nicht. Auffälliger dürfte der (rein optische) Unterschied sein, dass auf der Gehäuseoberseite des V-Amp nicht alle Funktionen des V-Amp 2 aufgedruckt sind (z.B. fehlt die Hälfte der Ampmodelle), aber das dürfte kein Problem sein, wenn man sich den V-Amp 2 mal zum Vergleich anschaut bzw. sich die Anleitung für diesen besorgt.

    Gruß

    Jan
     
  10. GigBack

    GigBack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.05   #10
    @Mr. G

    Wie ich sehe, hast du ein V-amp II.
    Lohnt sich die Investition von 95€ oder ist es ein Schrotteil?

    Gruß GigBack
     
  11. HillsOfBarley

    HillsOfBarley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    19.12.06
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 08.11.05   #11
    Hi Gigback,

    Gitarrensound ist ja immer eine absolute Geschmacksfrage - ich persönlich bin mit meinem V-Amp 2 jedenfalls sehr zufrieden, vor allem fürs Recording zu Hause, aber ich habe ihn gelegentlich auch mit guten Ergebnissen in Proberäumen ins Mischpult eingestöpselt oder vor Gitarrenamps geschaltet (letzteres mit ausgeschalteter Speakersimulation).

    Wichtig ist es meiner Meinung nach, sich relativ schnell von den zum Teil effektüberladenen Werkspresets zu lösen und selbst Sounds nach dem eigenen Geschmack einzustellen.

    Gruß

    Jan
     
  12. GigBack

    GigBack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.05   #12
    Ich gehe bei nächster Gelegenheit einfach mal zum Musikladen und teste alles durch was die haben und was in meinem Budget liegt.

    Es ist einfach so, dass ich mir zu Weihnachten endlich mal eine neue Gitarre kaufen möchte, weil ich als noch euf meiner EG112 rumklimpern muss.
    Und zur Zeit bin ich in einer Schulband, und da wir übers Mischpult spielen, bräuchte ich was, was ich dazischen klemmen könnte, was nicht soooo teuer ist.

    Oder würde es was bringen, nur das ich Zerre habe so´ne 19€ Tretmine zu kaufen? (Auch von Behringer)

    Gruß GigBack
     
  13. HillsOfBarley

    HillsOfBarley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    19.12.06
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 08.11.05   #13
    Ein normaler Verzerrer alleine klingt direkt ins Pult gespielt - vorsichtig ausgedrückt - ziemlich bescheiden. Das oben erwähnte GDI21 hat allerdings eine integrierte Speakersimulation, so dass du mit dem tatsächlich mit einem vernünftigen Ergebnis direkt ins Board gehen könntest.

    Gruß

    Jan
     
  14. Styleven

    Styleven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 08.11.05   #14
    ich hab 2 vamp xv .zum recorden.die klingen gut ,den hab ich das lx1200 top klingt auch gut.(einstellung ist alles,klar gibt besseres,aber das ding reicht auf jeden fall aus)

    kauf dir den xvamp für 70 € mach einmal n guten clean amp an und den chorus mit n delay deiner wahl..und du weist was ich mit schönen sound meine^^


    soviel wird über behringer geredet.viel schlechtes,wir brauchen n behringer verteidigungsclub:D
     
  15. [tosol]david

    [tosol]david Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 08.11.05   #15
    inwiefern sind die dinger zum "on stage" using zu gebrauchen?
     
  16. Styleven

    Styleven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 08.11.05   #16
    wenn du damit in einer pa anlage gehtst ist der sound richtig gut.das haben auch schon mehrere leute bestätigt.musst halt mal ausprobieren. ungefähr so als wenn du das teil mit n kopfhörer benutzt.das klingt es auch am besten
     
  17. [tosol]david

    [tosol]david Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 09.11.05   #17
    ne, ich mein wenn man zB während eines songs von clean auf verzerrt super schnell wechseln muss.. wie löst man das problem? weil da sie ja keine fußschalter oder so dran.
     
  18. Styleven

    Styleven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 09.11.05   #18
    du meinst doch jetzt den vamp 2 oder??? der hat ein 2 fach fusschalter womit du die presets wechseln kannst...je nachdem wie du willst.cleean zu verzerrt.verzerrrt zu xy und immer so weiter
     
  19. GigBack

    GigBack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.05   #19
    Ok da sind Fußschalten dabei, aber soviel ich weis kein Pedal?!
    Also wie macht man das mit dem Wah Wah?

    Gruß
     
  20. Gonzo44

    Gonzo44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Ortsrandlage sehr schön hier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 09.11.05   #20
    von Behringer der hat auch das Pedal und kostet unter 70 € :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping