Guide - Rauschen bei Aufnahmen entfernen

von TelosNox, 16.09.04.

  1. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 16.09.04   #1
    Viele werden beim Aufnehmen der Gitarre schon öfter mit lästigem Rauschen und Brummen zu kämpfen gehabt haben. Hier eine Anleitung, wie man das Rauschen in der Aufnahme wieder loswird.

    1. Das File mit Adobe Audition (Cooledit geht je nach Version auch) öffnen.
    2. Eine Stelle in der nur das Rauschen vorhanden ist selektieren (also wo nicht gespielt wird)
    3. Im Menu: Effects -> Noise Reduction -> Noise Reduction
    4. Rechts im Abschnitt "Noise Profiles" auf "Capture Profile" klicken, damit gibt man dem Filter an, was er denn Filtern soll.
    5. Ein Klick auf "Select entire file"
    6. Ein Klick auf OK
    7. Das Ergebnis bewundern

    Man sollte bei der Aufnahme darauf achten, daß das Rauschen gleichbleibend ist. Falls man von elektrischen Geräten Brummen reinbekommt, sollte man darauf achten, daß es gleich bleibt, also am besten in der gleichen Position bleiben bei der Aufnahme.

    Natürlich geht bei der Rauschreduktion auch ein kleiner Teil des erwünschten Signals verloren, aber in der Regel merkt man das kaum. Sollte es sich doch stärker auswirken muss man den Grad der Reduktion verringern und eben ein wenig Rauschen in Kauf nehmen.
     
  2. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 16.09.04   #2
    Bei langezogenen Noten und einer nicht gerade substainreichen Gitarre kann das allerdings zum Verhängnis werden. Also dezent umgehen, sonst versaut ihr euch noch euer endlich schön eingespieltes Solo!! :great:
     
  3. TelosNox

    TelosNox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 16.09.04   #3
    Wenn die Lautstärke des Tons so stark gesunken ist, daß er von der Rauschunterdrückung gekillt wird, würde er normalerweise im Rauschen untergehn. Ich würde eher das Gegenteil annehmen und behaupten, daß man ,wenn man die Rauschreduktion richtig anwendet (da muss man dann optimieren und etwas rumfummeln), Töne, die schon im Rauschen verschwunden sind, wieder hochholen kann.

    Die von mir beschriebene Rauschreduktion ist KEIN Noisegate, es wird nicht einfach alles gekappt was einen bestimmten Schwellwert unterschreitet, es handelt sich um einen Filter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping