Guitar Link oder Micro Cube?

von SonOfAnothaMotha, 17.06.07.

  1. SonOfAnothaMotha

    SonOfAnothaMotha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    23.06.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.07   #1
    Hi,
    Ich möchte mir demnächst eine E-Gitarre zulegen (Ibanez RG-370DX) und dafür benötige ich noch einen Amp, frage mich aber momentan was die bessere Lösung wäre, Roland Micro Cube (95€) oder Behringer Guitar Link (ca. 50€)?

    Da ich mit dem Gitarrespielen erst anfange, habe ich eigentlich nicht vor in absehbarer Zeit meine Mitmenschen mit meinen nicht vorhandenen Spielkünsten zu belästigen, will heißen dass ich nur in meinen eigenen vier Wänden spielen werde. Es wäre also nicht schlecht 50€ zu sparen und komplett am Pc zu spielen.

    Ist die Idee soweit in Ordnung oder würdet ihr mir aus irgendwelchen Gründen davon abraten alles digital, virtuell und emuliert über den Pc zu machen?
     
  2. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 17.06.07   #2
    Den Guitar Link von Behringer kenne ich nicht, aber wenn du gerne über den PC spielen würdest, könnte ich dir noch den Line 6 Toneport empfelen, kostet aber auch um die 100 €.
    http://www.musik-service.de/-prx395752634de.aspx
    Der hat eine ganz gute qualität. Ansonsten den Micro Cube, der ist für anfänger ganz in ordnung.
     
  3. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 17.06.07   #3
    Kauf dir den Microcube..
    Den PC als "Amp" missbrauchen find ich net sooo doll es sei denn du hast nen wahnsinns gutes Speakersystem (und damit meine ich nicht die typischen 5.1 Systeme) .. Der Microcube macht ordentlich lärm, kann aber auch leise sein und is eig Ideal für den Anfang! Bei dem PC Ding hast du unter umständen noch das Problem der verzögerten Wiedergabe (Latenz) und da macht das spielen auch keinen Spaß! Wenn du später mal aufnehmen willst, kann man wie gesagt zum Toneport greifen!
    Da du Anfänger bist: Hau dich nicht mit Technik zusätzlich zu, fang ganz unten an - So lernt man es am besten! Ich mach manchmal selbst den Fehler und bin zu interessiert an ver. Punkten.. Aber dann muss man sich eben wieder runterholen und das eig. Ziel fokusieren!

    Und willst du wirklich immer am PC sitzen und spielen? Würde mir bisschen aufn Keks gehen..

    PS: Der Preis sollte dich jetzt auch nicht abhalten, wenn man schon Geld für ne gute Gitte (370er) ausgibt, sollte der Amp den Bock auch nicht mehr fett machen ;)
     
  4. berndkiltz

    berndkiltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    15.08.14
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    82
    Erstellt: 17.06.07   #4
    Der empfehlung für den Toneport kann ich mich nur anschließen!
    Das Teil kostet zwar 129 Euro, ist aber Soundmäßig völlig außer konkurrenz. Natürlich nur wenn Du ein paar anständige Hifi/Computerboxen hast und einen vernünftigen MAC / PC.
    Wenn du mal den Sound hören willst - schau Dir mein blues solo auf guitarsolos.tv an: http://www.guitarsolos.tv/licks_solos/artistsolos/as_bk_1.html

    gruß bernd
     
  5. NoConcept

    NoConcept Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    31.10.12
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 17.06.07   #5
    Kauf die lieber einen Amp. Ich wollte auch zuerst über den PC spielen, aber es nervt einfach bis da immer alles läuft.

    Greetz
     
  6. sternenstauner

    sternenstauner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    30.07.14
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.06.07   #6
    Genau, der Meinung von "NoConcept" bin ich auch. Und wenn du doch mal über den PC spielen und evtl auch was aufnehmen willst, nimmste einfach den Rec Out vom Micro Cube. Dann kannst du den Sound auch genausogut mal über einen Verstärker und Hifi-Boxen laufen lassen.
    Ich mache das auch so und habe zusätzlich noch nen Batteriebetriebenen Amp mit Amp Models und Effekten, den ich überall mit hinnehmen kann.

    Und von wegen "Soundmäßig völlig außer Konkurrenz" schonmal den MicroCube gehört "berndkiltz"?

    MfG
    Stauner
     
  7. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 18.06.07   #7
    Auf jeden Fall den Microcube oder einen anderen kleinen Amp nehmen (ich kann den Orange Crush10 als portablen Übungsamp sehr empfehlen, 77€). Irgendwann wirst Du auch woanders als neben dem PC spielen wollen, Gitarre an Amp, Stecker rein -> rockt. Mit dem PC ist das m.E. viel zu aufwendig, ich nutze mein JamLab aktuell z.B. gar nicht, weil es dafür schlauerweise noch keine Vistatreiber gibt.....

    Christian
     
  8. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
  9. SonOfAnothaMotha

    SonOfAnothaMotha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    23.06.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.07   #9
    Also dann herzlichen Dank an Alle für die Beratung :great:

    Werd mir jetzt vernünftigerweise erstsmal den Micro Cube zulegen und dann später schauen ob sich für mich die Anschaffung eines Toneports lohnt.

    Best Regards...
     
  10. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 18.06.07   #10
    bevor du dir den Microcube kaufst schau dir auch mal den Vox DA-5 an der ist imho mindestens gleich gut, eher BESSER :great: und kostet vier euro mehr(ohje :D )
    ABER: (größerer Speaker, Mic- Anschluss...guter sound!)
    Gruß
    Moritz
     
  11. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 18.06.07   #11
    ich hab den micro cube. für den hausgebrauch absolut empfehlenswert.

    der ist so klein, dass ich ihn im regal als buchstütze nutze. wogegen der sound und die möglichkeiten (amp-modeling, line-in für den mp3-player, kopfhöreranschluß für nachts um 3)
    alles andere als klein sind.

    ich kann ihn jedenfalls ohne zu zögern lautestens empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping