Guitar Rig 2 Soundkarte???

von hatebreed123, 12.08.07.

  1. hatebreed123

    hatebreed123 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    19.09.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -18
    Erstellt: 12.08.07   #1
    Hi!

    Ich will mir in der nächsten Zeit die Guitar Rig 2 Software-Edition zulegen, weil ich nur Gutes bis jetzt über das Ding gelesen habe. Nun stell ich mir aber die Frage, wie ich meine Gitarre mit meinem PC verbinde!?

    Brauch ich eine neue Soundkarte wegen der Latenz??? Wenn ja, welche???
    Brauch ich ein Audiointerface oder etwas ähnliches???

    Genauer gesagt, gibt es hier irgendwo ein Tutortial, wo beschrieben wird, wie ich vom Auspacken der Software zum ersten Bespielen komme und was ich alles am PC so brauche?

    Ich hab gehört, dass man das auch über den verstärker machen kann, wenn ja, wie und ist das empfehlenswert?

    Danke.
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.08.07   #2
    Hi und Hallo.

    Man kann mit den Asio4all Treiber und der Onboard Soundkarte erst mal rumprobieren. Wenn das Ergebnis bescheiden ausfällt, würd ich über ein Recording-Interface nachdenken. Hier findet man schon mal eine kleine Auswahl, die man nutzen könnte. Soundkarten für Gitarristen und das Toneport GX vom Line 6, wo man zusätzlich über die Gearbox-Software die Gitarre simulieren kann.

    Bye :great:
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 12.08.07   #3
    Genau. Und es gibt ja von dem Programm auch eine Demo, spiele damit mal rum und teste es erstmal, bevor du soviel Geld für eine Software ausgibts. Und installiere dir auch mal die Demos der Alternativen Amplitube und Revalver. Ich persönlich finde zumindestz bei HiGain (Mesa-Simulation) Revalver besser als GuitarRig (zumindest bekam ich da schneller ein gutes Ergebnis ohne mir ein superkompliziertes Rack zusammenzubasteln). Bei so Crunchigen Sachen war Amplitube sehr gut. Aber ist im Endeffekt geschmacksssache, probiere einfach alle drei aus.
    Wenn es dann doch GuitarRig werden soll, dann würde ich wohl an deiner Stelle direkt das Paket inklusive RigKontrol nehmen. Das kostet nur 37€ mehr als die Software-Edition; für sowenig Geld bekommst du bestimtm kein besserers Interface und vor allem hast du dann auch noch einen Fußkontroller.
    Wenn Du den von 4feetsmaller genannten schon erähnten Toneport GX kaufst, benötigst du im Grunde gar kein GuitarRig mehr, weil da ja schon eine Modelling-Software bei ist. Vielleicht reicht dir die ja auch oder gefällt dir sogar besser als GuitarRig. Allerdings hast du dabei (im Gegensatzzu GuitarRig) den Nachteil, dass das verzerrte Signal aufgenommen wird, du also nicht nachträglich den Sound verändern kannst. Natürlich ist der Toneport im Endeffekt auch "nur" ein normales Audiointerface, samt latenzarmer ASIO-Treiber. Also du könntest dir zusätzlich GuitarRig kaufen, und die Gearboxsoftware gar nicht nutzen.
     
  4. hatebreed123

    hatebreed123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    19.09.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -18
    Erstellt: 12.08.07   #4
    Boa! Vielen DANK!!! bin von dem Line 6 voll angetan!!!

    Was ist den von den dreien (Toneport, Guitar Rig und Revalver) die beste Software um einen realistischen higain-sound zu bekommen?
     
  5. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 12.08.07   #5
    vom preis/leistungsverhältnis ist der gx unschlagbar!
    ich hab der reihe nach gekauft:
    guitar rig2,
    amplitube 2,
    revalver mk II,
    toneport gx.

    am besten komm ich mit guitar rig 2 klar - gefolgt von der gearbox-software (beim gx dabei).

    ich bin ein typischer G.A.S.-vertreter und muss ziemlich alles haben und dann sitzt ich davor und bleib noch bei meinen fav´s und kann mich von den anderen sachen ned trennen (könnte man ja trotzdem mal brauchen)

    kurz und bündig:
    kauf dir für 69 euro den gx,
    wenn du dann einen amp-modler als vst-plugin brauchst nicht das gearbox-paket erweitern sondern das guitar rig 2 holen. aber vorher ausgiebig die demo zoggen - läuft auch als vst-plugin - so kannst du wirklich richtig austesten!
     
  6. hatebreed123

    hatebreed123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    19.09.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -18
    Erstellt: 13.08.07   #6
    Ist es denn besser oder schlechter das Signal über die Boxen meines Combo-Verstärkers auszugeben? Oder sind die PC Boxen auch gut geeignet (hab ja nöch nen 50€-Gutschein für MediaMarkt)?
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 13.08.07   #7
    Über die PC-Boxen kann man das Signal schon ausgeben. Kein Problem.
     
  8. hatebreed123

    hatebreed123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    19.09.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -18
    Erstellt: 13.08.07   #8
    Aber? Was ist den von beiden besser (Qualität)?
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 13.08.07   #9
    Nichts aber. Zum Home-Recording sind zwar eher Studio-Monitor-Boxen geeignet, aber mit einer PC Anlage kann man auch schon die ersten Versuche starten. Wenn du nur deinen Gitarren-Sound hören willst, dann kann man auch mal den Combo nehmen, aber zum Aufnehmen und Mischen wäre diese Gitarren-Box nicht geeignet.
     
  10. hatebreed123

    hatebreed123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    19.09.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -18
    Erstellt: 13.08.07   #10
    aufnehmen will ich ja nicht. Ich möchte einfach nur meine Gitarre über den Line6 Toneport GX mit meinen PC (Yamaha DS1x Native Audio Soundkarte + Asio-Treiber) verbinden, damit ich mit Guitar Rig oder der mitgelieferten software vom Toneport meinen Sound modeln kann. Geht das??? mit der Soundkarte, mit dem Toneport???
     
  11. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 13.08.07   #11
    Ansich ist das Toneport eine vollwertige Soundkarte. Darüber nimmst du auf und gibst den Sound auch wieder ab. Also brauchst du keine weiter Soundkarte, was übrigens auch nicht unter dem Asio Treiber funktionieren würde. Ansich reicht es schon, wenn du deine PC-Anlage oder deinen Kopfhörer an das Toneport anschließt und los geht es.
     
  12. hatebreed123

    hatebreed123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    19.09.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -18
    Erstellt: 13.08.07   #12
    wunderbar. das ist ja einfach. danke.
     
  13. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 13.08.07   #13
    Hi,
    also ich würde Dir auf jeden fall Monitor Boxen empfehlen.
    Ich hatte am Anfang auch nur die normalen Computerboxen , hat sich zwar auch nicht soo schlecht angehört aber als ich mir die
    ESI nEar 05(gutes preis-leistungsverhältnis) zugelegt habe war das doch ein ganz anderes Hörvergnügen.
    Bei mir war die Anschaffungsreihenfolge folgende:
    Hatte zu viele GAS Anfälle:D

    1. Line6 Gearbox
    Guitar Rig 2 (Demoversion)
    2. Amplitube 2
    3. Amplitube Jimi Hendrix
    4. ReValver MK II

    Seit ich mir vor ein paar Wochen die Vollversion von ReValver MK II gekauft habe, benutze ich gerade fast nur diese.
    Alle Programme haben meiner meinung nach ihre Stärken und Schwächen.(und auch ihre Berechtigung)

    Ich würde Dir wie schon JOGofLIFE zum Line6 GX toneport raten.
    Falls Du aber Gitarren mit aktiven pickups hast (z.b.EMG´s) würde ich Dir das etwas teurere Toneport Di empfehlen.Dieses hat nämlich noch einen zusätzlichen Druckknopf für den Gebrauch von aktiven pickups.

    https://www.thomann.de/de/line6_gearbox_silver_bundle.htm

    ist doch etwas teurer:rolleyes:

    mit dem Line6 GX hast du halt schon eine optimales Audiointerface.
    Die Latenz ist so niedrig, das man beim Spielen kein Verzögerung merkt.
    Danach würde ich mir dann die anderen Produkte als Demoversionen
    runterladen und ausgiebig austesten.

    Den realistischsten Sound bietet meiner Meinung nach aber ReValver.
    Die Mesa Boogie Simulation ist absolut stark.Die hat bis jetzt keiner so hingekriegt.Zusätzlich hat Revalver auch noch diese unschlagbare
    Speakersimulation(nennt sich "Impulse" ) , kann man zu hunderten im web runterladen.
    Eine weitere super Sache ist das VST Modul. Damit kann man weitere
    Plugins reinladen.
    Habe z.b. heute die Line6 Gearbox in das VST Modul reingeladen und von Revalver nur die Speakersim. benutzt.Danach ein gutes Preset ausgewählt und mit verschiedenen Impulsen experimentiert.
    Das ergebnis war umwerfend :great:
    Außerdem hat Revalver die besten Werkspresets

    mfg
    javi
     
  14. eve

    eve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    31.12.13
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Darkland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 14.08.07   #14
    Eine Vollversion von Revalver gibts für 5 Euro am Kiosk in der Zeitschrift Beat.
    Soll jetzt keine werbung sein aber is so :)
     
  15. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 14.08.07   #15
    Ist schon richtig, wenn du uns sowas mitteilst ! :great:

    Es handelt sich um die ReValver Mk II SE Version, wo ich aber nicht weiß, wie diese SE Einschränkung aussieht.
     
  16. hatebreed123

    hatebreed123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    19.09.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -18
    Erstellt: 14.08.07   #16
    kann man denn Studio-Monitore einfach so an den pc anschließen???

    Und: sind aktive besser als passive???
     
  17. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 14.08.07   #17
    Aktive ja, eventeuell muss noch das ichtieg Kabel bzw. Adapter besogt werden. Und man hat meist keine greifbare Lautstärke regelen. Technisch gesehen sind normale PC-Boxen auch "aktive Studiomonitore", nur halt billige, die nicht so gut klingen.

    Komische Frage. Aktiv heißt halt, dass da der Verstärker mit eingebaut ist. Wenn du eine passive Box hast, dann musst du dazu halt noch einen Verstärker kaufen. Qualitativ ist eine eingebaute Endstufe durchaus sinnvoll, weil das dann eben aufeinander abgestimmt ist. Und unkomplizierter, weil man keine getrennten Geräte hat. Ich sehe jetzt keinen Grund, passive Monitore zu kaufen.
     
  18. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 14.08.07   #18
    Die Revalver se version ist voll funktionsfähig(im Gegensatz zur Demoversion) , ist aber deutlich abgespeckt.Wenn ich mich richtig erinnere sind nur 2 Ampmodels dabei und nur einige effekte.
    Dafür bekommt man beim Updating auf die Vollversion ganze 25% Rabatt, wenn man die Seriennr. der SE version angibt:great:
    lohnt sich also die "Beat" Ausgabe zu kaufen.
     
  19. hatebreed123

    hatebreed123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    19.09.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -18
    Erstellt: 15.08.07   #19
    hat jemand von euch schon erfahrung mit TubeBaby, SimulAnalog Guitar Suite, ReFX Slayer, Steinberg Warp und Steinberg Virtual Guitarist gemacht???

    Wenn man nun wie ich gern Metal+Subgenres spielt, welches Programm von den oben genannten + ReValver, Amplitube und Guitar rig ist am besten geeignet, wenn man die realistischste amp-simulation sucht (besonders Mesa "Rektalfire" Rectifier)??? Hab zz genug geld, und ich will ja nicht an einem übermäßig guten programm sparen ...
     
  20. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.08.07   #20
    SimulAnalog ist kostenlos, und zu Revalver, Amplituve und GuitarRig gibt es Demos. Hast du die schon ausprobiert? Dann kannst du dir doch selbst überlegen was dir am besten gefällt. Bezüglich Rektalfire finde ich Revalver am überzeugendsten (obwohl ich zugeben muss, dass ich noch nie einen echten Recto gespielt habe :D). Und Virtsual Guitarist ist doch ein VST-Instrument, oder nicht? Also scheidet das eh aus.

    EDIT: Ähm, ich sehe ja gerade das ich ja das gleiche schon auf der ersten Seite egschreiben habe. Daher verstehe ich jetzt nicht ganz deine Frage :confused: Oder geht es dir nur die erstgenannten Programme. Ich kann ja verstehen, dass du einen guten Soudn suchst, aber ich denke wenn Du Gearbox, GuitarRig, Revlaver und Amplitube hast oder testest, hast du doch erstmal genug zu tun. Also wenn da nicht dein Sound bei ist, dann weiß ich auch nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping