Guitar to Midi Geräte Vergleich

von Metalchicken, 14.11.05.

  1. Metalchicken

    Metalchicken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    4.11.10
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Bad Nauheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.05   #1
    Hi!
    Ich werde mir in naher Zukunft ein Guitar to Midi Controller mit passendem Pickup zulegen. Bisher kenne ich das Yamaha AX 100, Roland GI20 und Terratec AXON weiß aber nicht so genau was die Unterschiede zwischen den einzelnen Geräten sind. Gibt es da Qualitätsunterschiede? Mein Favorit ist bisher das GI20 von Roland aufgrund der platzsparenden Maße. Ist ja glaub auch das bekannteste oder? Gibt es sonst noch Firmen die ähnliche Geräte eventuell sogar noch günstiger anbieten? Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 14.11.05   #2
    Neben den Systemen von Yamaha, Roland und Terratec gibt es z.B. noch den PU von Shadow:

    http://www.shadow-pickups.com/midi.html

    Das System bietet dir den Vorteil das du den Wandler (GI20 etc.) nicht mehr brauchst, sondern direkt alles in einem Geraet hast.




    Ansonsten wuerde ich durchaus zum Terratec tendieren, zum einen gibt es das Geraet inkl Soundboard (beim GI20 brauchst du noch einen Expander, oder irgendeinen Klangerzeuger) und das Axon System ist etwas flotter.
     
  3. Metalchicken

    Metalchicken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    4.11.10
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Bad Nauheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.05   #3
    Hab ich denn mit dem GI20 die Möglichkeit beispw. ein VST Instrument in Cubase anzusteuern ohne das ich ein seperates Soundmodul an den GI 20 anschließen muß? Wir der GI20 dann über USB oder Midi Kabel an den PC angeschlossen?
    Was gibts denn zu dem Yamaha G50 zu sagen?
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 14.11.05   #4
    Da ich mich mit VST nicht wirklich auskenne, kann ich da nur ausweichend Antworten: wenn diese sich ueber MIDI ansprechen lassen (wie ich das zumindest in Erinnerung habe), lassen die sich direkt vom GI20 ansprechen.

    Die Daten lassen sich sowohl ueber MIDI als auch ueber USB uebertragen (zumindest geht das aus der Beschreibung hervor).

    Das Yamaha ist etwas Out-Of-Date.
     
  5. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 14.11.05   #5
    Ja, Du solltest damit auch VST Instrumente ansteuern können, nur sollten es solche sein, die auch auf 6 versch. Midikanälen gleichzeitig empfangen, wenn Du das GI20 nämlich nur auf einem Kanal senden lässt wirken Sachen wie Bendings & Vibrato auf die Töne aller 6 Saiten, was wohl nicht unbedingt Sinn der Sache ist.
     
  6. Metalchicken

    Metalchicken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    4.11.10
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Bad Nauheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.05   #6
    Da gibts aber meines Wissens nach den Poly Modus den man am Controller einstellen kann, wonach man alle Saiten über einen Kanal aufnehmen kann.
    Im Mono Modus wird dagegen jeder Saite ein Kanal zugeordnet!
     
  7. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 17.11.05   #7
    Ja, das sagte ich ja, aber im Polymodus wirken Bending / Vibrato und andere tonhöheverändernden Maßnahmen, die eigentlich nur auf eine Saite wirken sollen, auf alle Stimmen des VST Instruments aus, das klingt dann wie wenn man das Pitchrad eines Keyboards benutzt.
     
  8. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 09.01.06   #8
    Wenn das von dir gewünschte VSTi keine sechs Eingangskanäle hat, kannst du ja durchaus das gleiche VSTi sechsmal in's rack laden, jedesmal den selben sound einstellen, oder 'nen andern, klingt bestimmt sehr interessant:rolleyes:,und fertsch.:D
    Soll das eigentlich live vonstatten gehen?
     
  9. beaver

    beaver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    333
    Ort:
    zwischen Darmstadt und Frankfurt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    439
    Erstellt: 05.02.06   #9
    Der Yamaha Guitar-to-Midi-Converter stammt von Terratec!!!
    Das Roland teil ist also das langsamste von den dreien.
    Trotzdem kriegt Yamaha nur eine abgespeckte Vesion, mit einem Chip weniger oder so.

    AXON ist das beste Gerät auf den Markt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping