Guitar To Midi

von derK-U-H, 11.11.05.

  1. derK-U-H

    derK-U-H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.05   #1
    Wer kennt es nicht, das Roland GI-20, den Verbinder von Gitarre zu MIDI-Soundmodulen incl. der Guitar to MIDI Problematik: alle Saiten sind nicht 100% ig kompatibel ? Was läuft falsch?
    Doch kann das auch ein Roland GR-33 ? Kann man den GR-33 also als Verbinder bezeichnen ? Doch was ist dann mit den hauseigenen Sounds des GR-33 ? Vermischen die sich mit dem externen Soundmodul ?
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 11.11.05   #2
    Terratec hat das Axon Blue Chip uebernommen (das System arbeitet auch mit einem Hex-PU und einem externen Konverter), und Shadow hatte eine komplette Guitar-to-MIDI Einheit angeboten (zur Montage auf der Gitarre).

    Eine weitere Alternative koennte das GR20 sein, dort hast du Konverter inkl Soundmodul... und wenn es mich nciht taeuscht trotzdem noch die Moeglichkeit ein externes Soundmodul anzusprechen (wie beim GR33, halt nur billiger).
     
  3. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 11.11.05   #3
    bei dem GR-33 benötigst du ja auch noch de GK2A, also bist du da schon noch knapp 300 Euro über dem Preis
     
  4. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 11.11.05   #4
    Was ist das denn für ein Keyboard vom Nachbarn? Die GRs haben eigentlich eine recht gute Soundqualität, ich habe den älteren GR1 (habe ich für 200€inkl. GK20 bekommen) und bin damit bedienungs- und soundmäßig voll zufrieden, obwohl ich aufgrund meines Hauptinstruments Tasten schon recht verwöhnt bin. Der GR33 wird sicher noch eine Ecke besser klingen, bei Musicgear.de ist übrings einer drin für 333. Ein GR hat auch den Vorteil, dass Du nicht auf externe Soundmodule angewiesen bist, was unterwegs ganz praktisch ist.
    Wer zuviel Geld hat, kann sich auch eine Parker Midifly kaufen, da kommen direkt Midisignale raus :cool: Auch sonst ist Guitar-to-Midi kein billiges Unterfangen, daher sollte man sichs gut überlegen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping