gute Anfängerklarinette?

von Krissi20, 01.08.07.

  1. Krissi20

    Krissi20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    2.08.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.07   #1
    Hallo,

    könnt ihr mir mal ein bisschen helfen und mir sagen ob folgende Klarinette gut als "Anfängerklarinette" dient (wenns sowas denn gibt *g*)

    -"Karl Glaser" B-Klarinette (Semi 2005)
    -Deutsches System
    -16 Klappen, 4 Ringe
    -Bauhöhe: 66,5 cm
    -Schallbecher: 79 mm


    ... so, das ist das gute Stück. Schonmal vielen Dank im Vorraus :D

    Liebe Grüße!
     
  2. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 02.08.07   #2
    Würde ich als ccj *) einstufen: Wenn Du Glück hast, lässt die sich einigermassen spielen. Wenn Du Pech hast, nicht. Wenn die Mechanik Sch**sse ist, wird sie auch keiner reparieren (weil er mit Garantie dafür gerade stehen muss). Ich würde sagen: besser Fingers von!

    Grundsätzlichst: jemanden mitnehmen, der sich mit Klaris auskennt und das Ding unbedingt anspielen!

    Disclaimer: Ich bin von der konischen Zunft, kenne aber die analogen "Marken".
    Grüße
    Roland


    *)
    ccj = cheap chinese junk
    Die Namen sind Schall und Rauch ... wenn ich genügend abnehme (100?), kann ich auch die Klarinetten mit "Roland Kramer" verkaufen ...
     
  3. Krissi20

    Krissi20 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    2.08.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #3
    Hi,

    also danke für deine schnelle Antwort bzw. Einschätzung. Ich hab mir schon gedacht, dass die Klarinette kein "Markenstück" ist, aber meinst du nicht, dass sie reicht mal zu testen ob mich das Instrument irgendwie interessiert. Ich meine, was bringt es denn eine Klarinette zu kaufen, die eine sehr gute Qualität hat, 500€ kostet und ich dann aber nach 2 Woche merke, dass es nichts für mich ist?

    Falls daran was kaputt gehen sollte hab ich 2 Jahre Garantie hat man mir gesagt. Was ist denn so schlecht an dieser Klarinette, und woran kann mans erkennen. (Natürlich außer daran, dass sie kein Markeninstrument ist, aber das muss es ja auch nicht sein... zumindestens am Anfang)

    ... Nochmal vielen Dank für deine Antwort!

    Lg,
    K.
     
  4. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 02.08.07   #4
    Was haeltst denn von Mietkauf?
     
  5. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 02.08.07   #5
    Danke, moniaqua, wollte ich auch vorschlagen ... :-)

    Also, nochmal zum Thema "Einsteigerinstrument" und "erstmal billig, weil ich nicht eiss, ob ich dabei bleibe" usw.:

    1) Wenn Du auf einem Instrument lernst, muss das Instrument so gut sein, dass Du sicher sein kannst, dass im Fehlerfall der Fehler bei *Dir* liegt und nicht am *Instrument*! Das ist enorm wichtig, denn wie willst Du lernen, wenn Du nicht weisst, wo der Fehler ist?

    2) "Falls daran was kaputt gehen sollte hab ich 2 Jahre Garantie hat man mir gesagt."
    Meine ketzerischen Fragen:
    Zwei Jahre Garantie "auf was"? Und wer reguliert Dir die Klarinette, wenn was einzustellen ist? Der Händler selbst? Schickt er sie ein? Steht er auch dafür gerade, wenn Du die Klarinette im 3-Wochen-Rhythmus neu justieren lassen musst? Wie lange dauert das?

    3) Eine gute Alternative: Mietkauf, oder frag mal bei einem Isntrumentenverein, oder Dein Lehrer kann Dir vielleicht eine Klarinette leihen, oder, oder, oder ....

    Ich weiss: die Versuchung ist groß: Posaune für 99 Euro, Klarinette für 199 Euro, Trompete für 149 Euro ... klingen alle "sehr schön" und sind "gleichermassen als Schülerinstrument, als auch als Zweitinstrument für Profis" und haben zwei Jahre Garantie ... e**y ist gepflastert damit!

    Ich hab' schon bei einem Musikladen (mit 100jähriger Tradition und Renomee) ein derart schlechtes Sopransaxophon angespielt ... ich behaupte: wer damit anfängt zu spielen, wird zwangsläufig schnell frustriert und schmeisst das Instrument in die Ecke, so schlecht war das!

    Deswegen: Überdenk mal Mietkauf oder so! Und immer: genau die Klarinette, die Du kaufen willst, auch anspielen (lassen)!

    Grüße
    Roland
     
  6. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 02.08.07   #6
    Bueddeschoen. Kam ich auch nur drauf, weil ich meine Floete so gekauft hab.

    Und ja, a bisserl taugen sollt das Instrument schon, sonst machts wirklich keinen Spass.
     
  7. Krissi20

    Krissi20 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    2.08.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #7
    Mietkauf? Hab ich noch garnichts von gehört...
    Was genau ist das denn? (Ich meine, ich kann mir was drunter vorstellen, aber genau wissen tu ichs nicht :)
    Kann man sowas immer nur vor Ort machen? (Weiß nämlich garnicht, wo ich da nachfragen könnte)
    Oder gibt es sowas auch online?
    Wie sieht das so mit dem Preis aus?

    ...Fragen über Fragen *g* Vielen Dank für eure Hilfe!
    Lg,
    K.
     
  8. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 02.08.07   #8
    Mietkauf ist, man mietet ein Instrument, und wenn man sich entschliesst, es zu kaufen, werden die Mieten angerechnet.
    Ob man es immer nur vor Ort machen kann, weiss ich nicht. Ich jedenfalls war bei meinem oertlichen Musikhaendler. Die wollen auch von was leben und Beratung ist ja auch was feines ;) Der Preis war gestaffelt; wer schnellentschlossen ist, zahlt weniger als jemand, der ewig zoegert. Das erste halbe Jahr war es - gestaffelt steigend - etwas hoeher als Handelspreis, aber unter Listenpreis vom Hersteller. Danach waer's dann teurer gewesen als Listenpreis. Der Trick dran ist, wenn Dir wirklich nach x Monaten klar wird, dass Klarinette nicht Dein Instrument ist, haste ?? Monatsmieten investiert und nicht den ganzen Kaufpreis fuer ein Instrument - Haendler und Du teilen sich das Risiko. Du gibst das Instrument zurueck und fertig. Ich hab meines gekauft, die Mieten wurden angerechnet und die Staffelung griff (bei mir war es etwas anders als normal, weil ich natuerlich mal wieder Sonderwuensche hatte :rolleyes:)
    edit: auf diese Art kann man sich auch ein vernuenftiges Instrument leisten, weil die Zahlung entzerrt wird und eben das Risiko minimiert, wenn man dann doch nicht weiterspielt.
     
  9. Ramarro

    Ramarro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    21.02.15
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 03.08.07   #9
    Was Dich aber nicht unbedingt als "Koniker" ausmacht. :great: Sorry, nur lieb gemeint. :) Mehr geradzahlige Harmonische haben ja auch wirklich was ...
    Grüßle,
    Rolf
     
  10. saxplayer

    saxplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    3.08.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.07   #10
    Hi,

    wenn´s wegen dem Geld ist würde ich erst mal mieten, und da dann ein gutes Instrument. Bei Klarinetten ist Schreiber Marktführer, z.B. die D26. Mieten kann man heute bei vielen Händlern. Werbung machen u.a. www.kreul.de. Das ist wohl ein größerer Vermieter.
     
  11. Talim

    Talim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    14.06.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.07   #11
    Meinste jetzt für's lernen der Klarinette?
    Dann nimm doch rst mal ne Eb-Klarinette, ne kleine.
    Die geht zum üben ganz gut, damit kommt dieFingerfertikeit.
    Nach 1 1/2 Jahren dann die B.
     
  12. mr.allegro

    mr.allegro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.07
    Zuletzt hier:
    8.07.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.07   #12
    Hey,

    wenn du das Instrument wirklich erstmal kennen lernen willst, ist eine China Klarinette Prinzipiell das richtige für dich. Thema Mietkauf ist ein bisschen komplizierter... Bei uns in der nähe im Musikladen beträgt der monatliche Mietbetrag 40€ (bei einer Klarinette die 700€ kostet). Der Nachteil sind die 6 Monate "mindest-Mietzeit". Und nach 6 Monaten bisste dann 240€ los. Deshalb würde ich dir empfelen dass du dir für 100€ (so hab ich es auch am Anfang gemacht) eine diverse Plastikklarinette bei ebay kaufst und dein Glück versuchst =) Wenn du dann irgendwann mal Musikunterricht hast, wird dein Lehrer dich erstmal ein bischen Necken wegen der schlechten Klarinetten (sie funktioniert immerhin) und dich dann beim nächsten Einkauf beraten ;)

    LG
    Tim
     
  13. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 05.09.07   #13
    es gibt jetzt die preisgünstige Roy Benson Klarinette Deutsches-System CG-220 mit der wir bisher keine Komplikationen hatten.

    Natürlich sind wir angesichts des Preises skeptisch in Bezug auf die Qualität. Aber für einen Schüler mit wenig Budget funktioniert dieses Instrument bei guter Pflege so lange bis es sich lohnt mehr zu investieren.

    Ob natürlich bei einem solchen Instrument später einemal eine Generalüberholung lohnt sei dahin gestellt
     
Die Seite wird geladen...

mapping