Gute Git. im Explorer Style

von FreedomFighter, 21.07.06.

  1. FreedomFighter

    FreedomFighter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.07.06   #1
    Servus,
    ich such ne gute e-git im explorer Style hab ca 500 euro zur verfügung.
    habt ihr empfehlungen??

    Gruss
    FF
     
  2. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 21.07.06   #2
    Die Epiphone Gothic Explorer.

    aber auf jeden fall ANSPIELEN :)
     
  3. FreedomFighter

    FreedomFighter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.07.06   #3
    danke für die schnelle antwort:great: werd die/das modell(e)
    auf jeden fall anspielen, brauch aber en paar vorschläge.
    was haltet ihr von der ex260 von esp??
    ich spiel z.Zt. ne epiphone paula gothic und die ex soll meine 2. git werden.
    durch deine empfehlung (epiphone explorer) wirft sich bei mír die frage auf: ob die paula gothic und die explorer gothic vielleicht gleich klingen?

    gruss
    FF
     
  4. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 21.07.06   #4
    Guck mal hier.

    Wärmstens empfehlen kann ich Dir die Edwards Explorer (unten). Die kostet zwar ein bischen mehr als 500 Steine, aber dafür hast Du auch ein richtig gutes Teil.

    Edwards-Gitarren werden im selben Werk wie ESP gebaut, und sind von der Qualität her meiner Meinung nach besser als LTD (aber doch nicht ganz so gut wie ESP ;))

    Da nur zum Verkauf in Japan gedacht, dürfen die Edwards-Gitarren auch dieselbe Form haben, wie die Gibson-Originale, und sind nicht wie bspw. LTD "etwas" abgeändert.
     
  5. nookie

    nookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    368
    Erstellt: 21.07.06   #5
    Steh vor der exakt gleichen Frage, sogar mit dem selben Preislimit ^^. Werd am 31.7 mal testen gehn, falls du dich bis dahin noch nicht entschieden hast werd ich bericht erstatten.
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 22.07.06   #6
    jo die klampfe is echt n klasse teil.
     
  7. FreedomFighter

    FreedomFighter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 25.07.06   #7
    servus,
    also mich würde wirklich brennend interessieren, ob sich die epi les paul gothic genauso anhört wie die epi ex gothic.
    zu den esp modellen, die gefallen mir von der form her eigentlich recht gut, aber erst die 400er ist aus mahagoni, hat aber dann wiederum aktive humbucker von denen mir mein git.lehrer aber abgeraten hat,da die aktiven durch die batterie verstärkt werden, somit en guter amp das wohl wieder ausgleichen soll und man durch die batterien wieder gebunden ist (sprich sich abhängig macht und immer welche dabei haben muss falls se schlapp machen).
    wärs vielleicht sinnvoll ne 50er zu kaufen und sie mit passiven emgs auszustatten????

    gruss
    FF
     
  8. \m/axx

    \m/axx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 25.07.06   #8
    Nein, gleich werden die beiden Gitarren sicher nie, weil sie ne unterschiedliche Form haben. Sie werden wohl sehr ähnlich klingen (wegen gleichen PUs, Holz etc.) aber mit sicherheit niemals gleich.

    Das mit den Batterien würd ich nicht als großen Nachteil sehen, weil die doch recht lange halten, falls du nicht gerade die für 39 Cent ausm Supermarkt nimmst. Außerdem ist es nich so, dass die Gitarre dann auf einmal keinen Ton mehr hergibt, falls die Batterie leer ist, sonder sich das ganze langsam andeutet und du das dann schon merkst, wenn du die Batterie wechseln musst (falls du bei nem Gig spielst wirste die Soundänderung wohl sowieso sehr viel früher hören als das Publikum, dann kannste die Batterie ja tauschen.)
    Ob dir die aktiven PUs vom Sound her gefallen musst du natürlich selber testen.

    Ob es sinnvoll ist wage ich zu bezweifeln. Die PUs, die Standardmäßig in der 50er verbaut sind sind sicher nicht so wahnsinnig toll, insofern würde sich wohl schon was am Sound verbessern, jedoch musst du beachten was das kostet:
    Angenommen du kaufst dir 2 HZ H4 (von EMG) dann kommste auf 160 EUR (Neupreis). Die Gitarre kostet neu 260 EUR und jetzt sehe man sich mal die relation an... da kann was nich so stimmen. Ne Klasse Gitarre haste dann also auch nicht, weil du halt einfach nicht das hochwertigere Tonholz als Grundlage für den Sound hast wie das z.B. bei der 400er der Fall wäre.
    Abgesehen davon musste auch noch beachten, dass die Mechaniken, die Verarbeitung uvm der 50er wohl nicht an die 400er rankommen werden.

    mfg
    Maxx
     
Die Seite wird geladen...

mapping