"gute" Kopien

von Barde, 24.02.06.

  1. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 24.02.06   #1
    Abend,
    hoffe die überschrift interesiert hier jemand... naja es geht darum was gibt es für richtig gute kopien von zB nen Fender Jazzbass? also von firmen die sich darauf spezialisiert haben diese nachzubauen... bei fender hat doch tacoma nachgebaut oder?

    also kurz: wer baut die besten PreciKopien, die besten JBkopien und die besten Stingreykopien??
     
  2. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 24.02.06   #2

    Meinst du jetzt im Sinne von "gut und günstig" oder Edel-"Kopien" sprich High End Bässe von Hotwire & Co., die sich nur an "traditionelle" Formen orientieren?

    Im Bereich gut und günstig würde ich Fenix nennen, auch mein Squier Preci (Mitte 90er) gefällt mir gut (Einkaufspreis bei ebay jeweils ca. 120 Euro)
     
  3. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 24.02.06   #3
    Speziell bei Fender die Squier Bässe, die sind auch "offiziell by Fender". Ich selber spiele einen Squier by Fender Jazzbass Standard, mit etwas speziellerer Lackierung. Der Sound ist wirklich ordentlich, die Verarbeitung auch und mit 258 € liegt der Bass auch in einem guten Preis - Leistungsverhältniss. Man sollte aber vorsichtig sein, einige Bässe der Reihe leiten unter extremen Qualitätsschwankungen, ich hatte von Squier schon wirklich sehr gute Bässe bist absoluten Müll in der Hand....
     
  4. Barde

    Barde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 24.02.06   #4
    ja, mir gings eher um gut und billig... fenix is mir gerade auch eingefallen... sonst noch größere bekannt?
     
  5. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 25.02.06   #5
    hatte mal nen fender jazzbass nachbau von sx in der hand, der war wirklich sehr gut, preis lag glaube ich bei knapp 200 eus.
    die bauen auch ganz gute klampfen, wie zb ne explorer.
     
  6. slapjack

    slapjack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    12.05.14
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Eferding/OÖ
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.06   #6
    Gut, dass das Thema Fenderkopien hier gerade angesprochen wird. Ich habe neulich von einem Freund seinen alten Bass geschenkt bekommen, sieht genauso aus wie ein Squier Affinity P-Bass, mit dem einzigen Unterschied, dass hier auf dem Kopf die Aufschrift "Big sound Y.J. 1982" zu lesen ist.
    Er behauptet es handle sich dabei um einen Samick-Bass. Was meint ihr dazu?
     
  7. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 25.02.06   #7
    wobei fenix alles andere als günstig eigentlich war....ber gut in jedem fall vor allem haben die teilweise kopien von fender zeug gebaut was mehr überzeugte als das original
     
  8. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 25.02.06   #8
    die Stingray Kopien von Fame sind recht ordentlich
     
  9. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 25.02.06   #9
    ... und wer eine Warwick-ähnliche Alternative für schmales Geld sucht, der sollte sich mal die "Baphomet"-Bässe von Fame ansehen. -Einen MM400 hatte ich auch mal in der Hand, für das Geld überzeugen die Fame-Bässe absolut, finde ich.
     
  10. JoePublic

    JoePublic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 25.02.06   #10
    ich hab ne stingray copy (denke ich ma) von aslin dane.
    http://www.aslindane.com/Bass_HTML/AMB_200.htm
    musst halt gucken ob du den irgendwo gebraucht oder bei eBay findest bezugsquellen kann ich dir leider keine nennen hab meinen auch gebraucht gekauft für 200€.
     
  11. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 25.02.06   #11
    Jep, SX baut gute Fender-Kopien. Ich habe zu Hause selbst einen SX Precision stehen und der ist top verarbeitet und klingt auch nach Preci. Der PU ist ein bisschen schwach auf der Brust, aber für 150 Euro ist der Bass unschlagbar. Schade eigentlich, dass ich kaum drauf spiele....:eek:
     
  12. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 25.02.06   #12
    Als ich hatte mal nen Fenix, und der hat mir ned gefallen, klanglich ned der schlechteste, aber der war erstens ein Short-Scale, und zweitens viel zu teuer, weshalb der ein schlechtes Preis/Leistungsverhältnisse hatte.
     
  13. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 25.02.06   #13
    Hey, der erste Mensch, den ich irgendwo treffe, der auch ´nen AMB-200 spielt. :D
    Meiner Meinung anch der einzige passive (!) Stingray-Nachbau, der durch sein spezielles Griffbrett ("Superphenol") ein Obertonverhalten an den Tag legt, wie es kein anderer passiver Nachbau kann.
    Ich habe diesen Bass jetzt seit ca. 6-7 Jahren und ich liebe ihn. :)
     
  14. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 25.02.06   #14
    ich habe mir letzte woche so einen bei ebay geschossen:

    [​IMG]

    das ist so ein "bach" bass, wie sie bei ebay immer wieder angeboten werden.
    gutes teil! die hardware ist zwar low budget, aber das holz und die verarbeitung sind okay.
    nur: wie ein fender jazz bass klingt er nicht gerade (muss wohl am mahagoni liegen). klingt eher "warm, füllig und rund", mit geradezu unglaublichem sustain.
     
  15. Helm

    Helm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Alsfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    102
    Erstellt: 27.02.06   #15
    Mhm

    In den frühen 80gern gab es viele gute fender kopien die zu großen teilen auch besser waren als die orginal die Fender damals auf den markt geschleudert hat...

    Ich habe z.B einen Vok by Pearl Precision Bass denn ich grob auf ende Siebzieger anfang Achzieger datiere und das Teil ist echt geil!
    Ich war mit ihm jetzt schon öfters in musik geschäften und habe ihn mit den fender bässen aus der usa s-1 serie verglichen - da braucht der bass sich echt nicht verstecken...
     
  16. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 27.02.06   #16
    SX wäre mir da jetzt auch eingefallen, hab aber leider lange keine mehr gesehen auf Ebay... wollte da auch noch mal zuschlagen eigentlich... naja ich hab ja meinen Kramer der relativ klasisch klingt und aussieht...
     
  17. Barde

    Barde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 19.03.06   #17
    Ahoi, muss den Thread noch ma hochholen um ihn zu erweitern.
    ich hatte mir en Applause Bass(Preci) aus den 80er gekauft und muss sagen der kommt sehr gut rüber is also auch noch ne gute Kopie mMn.
    hat noch jmd erfahrungen mit Applause gemacht? also kann mir was über die Firma sagen?
     
  18. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 19.03.06   #18
    Eine sehr gute Kopie des Precis gab es Ende der 70er von der amerikanischen Firma Daion, den "Performer Bass". Ich habe so ein Teil mal auf einem Flohmarkt gefunden, was an sich schon an ein Wunder grenzt da die Teile ziemlich selten sind.
     
  19. Metal Messiah

    Metal Messiah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    891
    Erstellt: 20.03.06   #19
    Habe selber noch einen fenix jazz bass , der dem original absolut gerecht wird. ich spiele ihn zwar kaum noch, weil er nicht so gut in unsere band basst (klanglich und optisch) aber fenix war schon immer gut. da gabs keine qualitätsschwankungen ..... nur leider gibts fenix nicht mehr, hat fender totgeklagt so wie ich das in erinnerung habe. (was gar nicht so übel ist denn ich hab mal einen fachmann gefragt und der hat gemeint die dinger im wert steigen, dank der "guten" squire produktion) :D
     
  20. mk1967

    mk1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    669
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    6.842
    Erstellt: 20.03.06   #20
    Genau, die aus der Frühzeit, von '82 bis Mitte der 80er, scheinen richtig gut zu sein. Mein '84er ist es jedenfalls. Wenn ich dagegen einen aus den 90ern oder noch neuer in den Fingern hab, krieg ich eine Gänsehaut.

    Ende Februar hat hier einer was von Pearl geschrieben - stimmt, ich hab mal einen Pearl Preci gehabt, der war gut. Nur der TA etwas schmalbrüstig, den hätte man mal austauschen müssen. Aber der Rest, Hölzer, Hardware, klasse für den Preis (400 Mark gebraucht, 1986).
    Michael
     
Die Seite wird geladen...

mapping