gute Party-PA, so um 2000 Euro für Konservenmucke

von caja, 29.10.05.

  1. caja

    caja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    24.10.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 29.10.05   #1
    Ich suche eine möglichst gute Party-PA, so um 2000 Euro für Konservenmucke auf Geburtstagsfeiern, Hochzeiten etc.

    - Wer hat Audio Zenit und Seeburg Acoustic Line schon mal im direkten Vergleich getestet und kann berichten?
    - Klingen die auch mit nur einem entsprechenden Sub gut (mit Konserven) oder sind unbedingt zwei notwendig? Für mehr als einen reicht der "Truckspace" in meinem Kombi leider nicht aus.
    - Schadet es einer Crown XS Endstufe, wenn 1 Kanal dauerhaft nicht benutzt wird?

    Ich habe bislang bei Händlern nur aktive Anlagen getestet und war insgesamt ziemlich entsetzt über die "Kreuz-und-quer-Gewitterverdrahtung", die eine halbwegs objektive Beurteilung unmöglich gemacht hat:
    Vergleich von 2 Mackie SRM und 1 SWA 1501 mit db-technolgies Zeugs. Mackie wurde in Mono über Aux angesteuert, db in Stereo über die Summe des Mischers. Immerhin habe ich die Mackies kostenlos mitnehmen und auf einer VA testen können. Das stellt zwar das Vertrauen in diesen Händler wieder her, ändert aber nichts an den Testbedingungen. Mein Fazit: Der SWA 1501 ist viel zu kräftig für die 350er, gleicht man die Pegel aneinander an, bleibt ein Loch in den tiefen Mitten.
    Bei einem anderen Händler habe ich 2 RCF ART 322A mit 15" Sub, eine EV-Kombi aus SA 300 (oder so) mit einem Sub, eine Fohn-Anlage (2Tops 1 Sub) und eine mittelkleine HK-Kombi gehört. Peinlich aufgefallen ist dabei, daß bei dem "Channel-Check" auf meiner Test-CD ein Kanal zunächst nicht bei den RCF angekommen ist. Die "Schaltmatrix" zur Sytemanwahl bestand für die RCF aus Kopfhörerverstärkern. Die anderen Anlagen liefen über andere Pulte. Auch recht suboptimale Testbedingungen, aber die RCF konnten mit gutem Auflösungsvermögen punkten. Nur der RCF 15"-Sub ist ein Witz, 18" geht so ist aber zu groß. EV und Fohn hatten daher zwar mehr Druck, aber klangen weniger differenziert und die Snare hatte bei Fohn eine ziemlich pappige Tendenz. HK kam bei diesem "Vergleich" am schlechtesten weg.

    Für Nexo, d&B oder Meyer reicht das Budget leider nicht ganz, ziemliche Obergrenze inklusive Kabel-, Controller- und Stativ-Schnickschnack sind 3000 Euro.
    Für fundierte Hinweise, die helfen die richtige Auswahl zu treffen bin ich sehr dankbar.
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 29.10.05   #2
    Was für Kombis Top/Sub der jeweiligen Marken meinst Du,beide haben ein umfangreiches Sortiment.
    Kommt auf die Tops an.(")
    Eigentlich nicht.
    Und warum postest Du dann nicht im Party-PA Unterforum.
     
  3. caja

    caja Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    24.10.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 29.10.05   #3
    Audio Zenit CD12 <-> Seeburg A6
    Audio Zenit CD15ND <-> Seeburg A8
    Sub notwendig?

    Audio Zenit CD12MkII mit CDW15
    Seeburg A6 mit A8Sub (überreizt das Budget schon ganz schön)

    "Party-PA" eigentlich nur, weil klein für Hochzeiten (max. 150 PAX eher so 50 bis 100) etc. Es soll vor allem gut klingen und auch mal relativ laut gehen ohne weh zu tun. Erweiterungsmöglichkeit wäre auch nicht schlecht.
     
  4. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 29.10.05   #4
    Beim PA Check Day vom PA Forum hat Dynacord wohl ganz gut abgeschnitten mit der D-Lite 2000. Erweiterung des Aktivsubs 315 um passiven 15"

    Nachfolger der HK Lucas 2000 heißt dann wohl "Maxx"

    Fohhn Xperience IV hat mir am besten gefallen, kostet aber auch rund 5400 € UVP, komplette Delay- & EQ Einstellungen am Baß oder über Laptop möglich. Mit Baßerweiterung (4 Tops (Monitore) möglich > 9000 €

    Sonst auch mal nach KME PS 6 gucken (passive Anlage, guter PU-Lack) 2 x 18" / 2 x 12" & 1200 W Amp.


    Beim Test im Prosound Magazin hat Yorkville mit der Excursion 2000 auch gut abgeschnitten (made in Kanada)
     
  5. ColdFlame

    ColdFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    11.12.15
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 29.10.05   #5
    Oh, das ist ja was für mich.

    Ich habe beides im Programm. Rein subjektiv wirken die beiden Audio Zenit im direkten Vergleich etwas leiser, was aber am etwas ausgeprägteren Präsenzbereich der Seeburg liegen kann.
    Die CD12 der aktuellen MkII-Version ist ja als Top ausgelegt und das hört man im Vergleich zur A6, die durchaus gewisse Fullrangeeigenschaften hat. Wunder im Bass darf man aber auch hier nicht erwarten. Die CD15 klingt ebenfalls sehr ausgeglichen, der A8 würde ich bescheinigen, daß sie etwas weiter runter spielt und somit meiner Meinung nach absolut Fullrangetauglich ist. Bei der CD15 hatte ich den Eindruck, daß unten herum ein bisschen was fehlt.

    Zum A8 Sub kann ich nicht viel sagen, da mir die Vergleichsmöglichkeiten fehlen und ich die A6 und A8 in Verbindung mit B1801 einsetze.

    Bei der CD12 würde ich nicht auf einen Sub verzichten, in Kombination mit dem CDW15 eine runde Sache. Die A8 gebe ich ohne Subunterstützung im Kleinverleih für Veranstaltungen zwischen 50 und 80 Personen raus und das funktioniert ganz gut.

    Alle genannten spielen laut und auch bei hohem Pegel wirken sie nicht angestrengt.

    Ich weiß leider nicht wo Du herkommst. Falls Du nicht allzuweit von Stuttgart bzw Reutlingen entfernt wohnst, kannst Du gerne mal zum Vergleichshören reinschauen. A6, A8, CD12 und CD15 habe ich immer da und demnächst auch ein Paar CDW15 für die Vorführung.

    Gruß,
    Achim
     
  6. caja

    caja Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    24.10.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 30.10.05   #6
    Dank für die Antworten.

    @ColdFlame: Ich wohne nördlich von Hamburg - dat is'n leider büschn weit wech.

    Also werde ich wohl die A8 und die CD12 mit einem CDW 15 anpeilen.
    Bei der Audio Zenit könnte ich später sogar einfach Nachrüsten mit einem zweiten Sub, falls er doch noch irgendwie in den Kombi passen sollte.

    Als Endstufe(n) dachte ich an die CROWN XS 500. Macht es einen großen Unterschied, bei der AZ Sub-Sat-Kombi den zweiten Amp in einen separatem Case direkt unter einem Sat hinzustellen um die LS-Kabel so kurz wie möglich zu halten?
    Also ein Amp für CD12 und und CDW15 und weiteren für das zweite Top unter dem Stativ? Oder einfach Controller und Amps in ein Case und ein langes LS-Kabel zum zweiten Top?
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 30.10.05   #7
    Das kommt auf die Kabellänge und den Querschnitt an.
    Ab einer bestimmten Länge lohnt es sich darüber nachzudenken,jeder Boxenkombi ein eigenes Rack zu spendieren.
    Die Endstufe wäre mir aber zu dünne.
     
  8. caja

    caja Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    24.10.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 01.11.05   #8
    Zu LS-Kabeln:
    Kabel mit 4mm^2 Kupfer. Eine Box (und der eventuell eine Sub) steht meistens direkt bei der Anlage, also wären kurze Kabel möglich. Die andere Box (oder Top) steht weiter entfernt, ca. 20 Kabel.
    Wie schlimm ist es in der Praxis unterschiedlich lange Kabel zu verwenden?
    Was mache ich bei zwei (oder drei) 20m Kabeln mit dem (den beiden) kurzen Enden? Als Spule aufgerollt lassen wäre vielleicht nicht so clever, besser bifilar aufrollen?

    Warum wäre die Endstufe zu dünne?
    Die Boxen sind alle mit 400W RMS oder weniger angegeben, die Endstufe leistet auch 400W RMS pro Kanal.
    Natürlich ist es weniger schlecht eine Box mit einem unverzerrten Signal zu übersteuern, als den Hochtöner mit sprunghaft zunehmenden, disharmonischen Obertönen zu belasten. Aber die CROWN XS 500 verfügt doch über einen Limiter, der das verhindern soll.
    Ich fahre nur Konserven über einen Behringer DEQ2496 im Summeninsert. Dessen 3-bandiger Dynamik-Kompressor macht eine Loudness-Korrektur bei leisen Pegeln, der grafische EQ wird mit einer Kleinmembran-Kondensatorkugel im "Sweet Spot" zum automatischen "Einrauschen" genutzt und der Limiter warnt mich mit LED-Anzeige und verhindert, daß ich zuviel Stoff gebe. Die restlichen Features nutze ich nicht.
    Wieviel Watt an Sicherheitsreserve wären unter diesen Umständen bei der Endstufe angebracht?
     
  9. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 01.11.05   #9
    eien endstufe muss mehr elistung bringen als die box bei gleicher ohmzahl...

    bei dir sollten es ca. 600-800W sein.....

    mind:
    https://www.thomann.de/artikel-177147.html

    besser:
    https://www.thomann.de/artikel-177153.html

    die xs sind ganz ok, da müssten 650W schon reichen...

    zu den kabeln: ich rolls einfach imemr so auf. ist noch nie was passiert und der klang hat nie drunter gelitten ;)

    nimm doch 3 oder 4x10m Kabel +2 speakonverbinder (die hatten doch auch nen lustigen namen. spookys? :rolleyes: ). damit bist du flexibel.
    1kabel für die eine box, eins für den sub, und 2x10m für die "lange leitung".
    ich bin immer für flexibel, wenn du mal irgendwo 10m kabel zu viel aufgerollt hast, kann das durchaus nerven!

    manchmal haben die amps bei den boxen gar keinen platz mehr und müssen irgendwo seitlich an der bühne ca. 5-10m von den boxen weg stehen....

    4qmm würd ich empfehlen. damit kann mana uch mal ne längere verbindung machen. ich hab teilweise bei 1000W über 30-40m 2,5qmm kabel...das ist eindeutig NICHT ideal!

    aber was soll man machen? für nen rektor sind kabel=kabel :o
     
  10. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 01.11.05   #10

    Das kann man so nicht verallgemeinern!!!
    Das ist bei billigendstufen der fall, da sie oftmals sehr viel früher als angegeben in den clipping bereich kommen als professionelle endstufen.

    Die Crown würde ich da eher zu den semipro endstufen zählen. Auch da währe ein überschuss an power zu empfehlen, der brauch allerdings nicht so gross zu sein! Ich denke die 700er sollte mehr als ausreichen für die tops.

    Beim bass würde ich aber auch zu ner grösseren greifen, da die bass-impulse eine endstufe schnell mal in die knie zwingen kann
     
  11. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 01.11.05   #11
    klar sind die xs schon echt gut...

    mir wär die 700er trotzdem zu knapp bemessen.
    die 900er passt IMO ganz gut, lieber ne 1200.

    schließlich kann man damit später auch mal größere boxen betreiben...;) (ok, dann kann man sich gleich ne 3,5kW holen :rolleyes: )
     
  12. caja

    caja Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    24.10.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 02.11.05   #12
    Schade, gerade ist mir durch irgendwelche f...ing Timeouts für den Login meine Antwort verloren gegangen.
    Vielen Dank für Eure Antworten. Meine ist leider im Nirvana verschwunden.

    Was ich davon noch rekapitulieren kann, wäre mein Interesse an Pauls Meinung als 'Audio Zenit-Profi' zu diesem Thema.
     
Die Seite wird geladen...

mapping