Gute skalen für punk rock

von TheWhiteOne, 08.03.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. TheWhiteOne

    TheWhiteOne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.17
    Zuletzt hier:
    28.03.17
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.03.17   #1
    Hey hey, welche skalen eigenen sich gut für punk rock? Vielleicht nicht nur die "klassischen" Pentatonik und blues skalen.
    Oder könnt ihr seiten empfehlen, auf denen man rausfindet welche skala sich für welchen Stil gut eignet, ich finde es ein bisschen mühsehlig mir alle skalen anzuhören

    schonmal danke im Vorraus
     
  2. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    1.621
    Kekse:
    7.171
    Erstellt: 08.03.17   #2
    imho läuft es trotzdem raus auf die gute alte pentatonik.
    was daraus Punk macht, sind die akkordfolgen.
     
  3. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.697
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.702
    Kekse:
    12.666
    Erstellt: 08.03.17   #3
    Dann nenn ihm doch die typischen Akkordfolgen, falls es die gibt...
    Ich spiele so einige Old-School-Punk Songs. "Ever fallen in Love" ist anders als "London Calling" ist anders als "Blitzkrieg Bop" ist anders als "Holidays in Cambodia" ist anders als "In the City" ist anders als "God save the Queen"...:D

    P.S.: Hab das geniale "Teenage Kicks" vergessen. Mea culpa...
     
  4. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    1.621
    Kekse:
    7.171
  5. startom

    startom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    1.077
    Ort:
    Schweiz - Raum TG Süd
    Zustimmungen:
    1.206
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 08.03.17   #5
    Die Gitarrensoli innerhalb Punksongs sind meist sehr einfach und melodiös gehalten, oft halten sie sich an die Gesangslinie oder versuchen, eine mögliche Gesangslinie nachzubilden. Deshalb tust du gut daran, weder Pentatonik noch Bluesskalen zu verwenden, sondern ... tadaa... die gute alte klassische Dur- / Moll-Tonleiter, je nach verwendeter Tonart.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. turko

    turko Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    3.475
    Zustimmungen:
    942
    Kekse:
    10.905
    Erstellt: 10.03.17   #6
    Wenn DAS für Dich Mühsal bedeutet, dann solltest Du eventuell über einen Wechsel zu einem anderen Hobby nachdenken ...

    LG
    Thomas
     
  7. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    1.649
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    206
    Kekse:
    6.852
    Erstellt: 11.03.17   #7
    Ja die meisten Punk und Rock songs basieren auf dem Tonsystem der Dur oder Moll Tonleiter. Die Dur-Tonleiter ist somit die erste Wahl. Ist der Song doch etwas bluesiger gehalten ist wohl eine Dur Bluespentaotnik oder Moll Bluespentatonik ebenfalls denkbar. Kommt halt immer auf den Song an. Eine pauschale Empfehlung kann man nur anhand eines konkreten Songs machen. Vielleicht gibt es ja auch Punk Songs die deutlich Moll-Leittöne haben und deshalb eher ins harmonisch Moll gehen im Solo.

    Ich würde dir daher empfehlen. Poste den Song den du meinst, oder poste deine eigenen Punk-Rock Songs und dann unterhalten wir uns hier welches Tonmaterial dafür in Frage käme. Eine Vorgehensweise die ich leider immer wieder vermisse in Threads.

    Harmonische Skalen Beratung nur mit konkreten Fallbeispielen :-D .
     
  8. DW23

    DW23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    1.208
    Erstellt: 14.03.17   #8
    Ich bin kein Profi, aber in dem Genre fühle ich mich auch sehr wohl. Allgemein kann man sagen, dass Soli nicht so häufig vorkommen wie beispielsweise bei klassischen Hard Rock Songs. Oftmals gibt es der schnelle und kurze Song nicht her, da ewig lange und epische Soli einzubauen. Dasselbe gilt dann wohl auch für improvisieren.

    Ich denke, Startom hat da den Ansatz gut getroffen. Die klassische Werkzeugkiste Dur/Moll Tonleitern oder auch die Pentatonik und sich damit an die Gesangsmelodien halten.

    Ein sehr häufiges Mittel, welches noch nicht genannt wurde, allerdings nicht nur in Soli, sind übrigens "Octaves".
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.697
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.702
    Kekse:
    12.666
    Erstellt: 14.03.17   #9
    Besorg dir mal Tabs/Noten von den Ramones z.B., dann siehst du wie's geht. Kannst auch was von Green Day nehmen, wenns gefällt. Learning by Doing.
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    13.223
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    3.180
    Kekse:
    66.564
    Erstellt: 14.03.17   #10
    Vielleicht sind hier ein paar Anregungen drin:



    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping