Gute Transistoren?

von viertoener, 27.11.06.

  1. viertoener

    viertoener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 27.11.06   #1
    Hallöchen.

    Mich interessiert mal welcher Transistoren richtig gut sind. Ich habe mich lange an Röhren orientiert, allerdings irgendwo mal gelesen, das es auch sehr gute Transen gibt. Nun wollt ich mich mal informieren. Der Preis soll hier mal keine Rolle spielen. Ich will einfach nur mal wissen welche richtig gut sind. Ob ich mir mal einen kaufe steht eh noch in den Sternen.

    Falls es schon einen Thread gibt, setzt mir einfach einen Link rein. Ich habe leider keines gefunden.

    Ich möchte auch darum bitten hier keine Grundsatzdiskussionen anzufangen, ob Röhre der Transe besser ist. Das gibt´s hier schon zu genüge!

    Danke
    Prost
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 27.11.06   #2
    Kommt natürlich drauf an was du möchtest, aber z.B. der Roland Jazz Chorus ist eine absolute Referenz für cleansounds.
     
  3. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 27.11.06   #3
    ...und ich wollte schon einen BC108 anbieten ;)
     
  4. viertoener

    viertoener Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 27.11.06   #4
    Da ich nun noch kein Vorstellungen habe, was es da überhaupt gibt, will ich es erstmal ganz allgemein wissen. Vielleicht kann man ja noch sagen, für was sich der Amp besonders eignet oder deren Vor- und Nachteile erläutern. So fern dies möglich ist.
     
  5. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 27.11.06   #5
    Marshall ModeFour - soll aber ein bisschen matschig und steril klingen.. Ich habe ihn nicht gespielt, daher kann ich nur diese Meinung vom hörensagen preisgeben..
    Steve
     
  6. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 27.11.06   #6
    Gute Transen gibt's von der Firma Tech21 (www.tech21nyc.com). Anwendungsgebiete dieser Teile sind vielfältig, da die Teile klanglich extrem flexibel sind. Vorteile sind natürlich die fehlenden Kosten für die Maintainance (keine Röhrenwechsel), immer gleich guter Klang (keine Röhrenalterung) und sie eignen sich besonders gut für schnelle Aufnahmen direkt ins Pult (keine extra DI Boxen nötig, keine Endstufe nötig). Nachteile sehe ich nur im etwaigen Reparaturfall (wenn etwas kaputtgeht, lohnt die Reparatur oft nicht, da ganze Baugruppen wegen der hohen Integrationsdichte gewechselt werden müßten).
    Eine weitere empfehlenswerte Firma, die ordentliche Transen baut, wäre die Firma Randall (Dime hat nur Transen dieser Firma gespielt). Anwendungsgebiet geht hier klar in Richtung Heavy Metal brutalster Sorte.
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 27.11.06   #7
    Jazz Chorus für Clean wurde ja schon erwähnt.

    Wer auf sägige Metalzerre der Extremsorte steht, könnte mit einem Randall sein Glück finden.

    Eigentlich sind die klassischen Transen Auslaufmodelle. Heute wird gemoddelt. Entweder analog von Tech21 oder digital von VOX (AD Serie) oder Line6. Auch von anderen Herstellern gibt es Modeller (Fender Cyber).
     
  8. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 27.11.06   #8
    Peavey XXL ist zweifellos ein grandioser Transistoramp.
     
  9. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 27.11.06   #9
    find ich zum kotzen. just my 2 cents

    Die Attax-Serie von H&K ... da war ich sehr überrascht. Gute Transe bei gutem Preis
     
  10. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 27.11.06   #10
    die Frage gab es schon zig mal... einfach mal suchen...

    der Vollständigkeit halber

    Pearce und Evans Custom Amps haben einen sehr guten Ruf, kosten aber auch entsprechend
     
  11. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 27.11.06   #11
    Das war wohl auch die Kernaussage meine Posts ( nur schön umschrieben...:D).
    Sagen echt viele, aber da ich ihn nicht kenn formuliere ich es lieber schöner...

    Steve
     
  12. JoeCoo

    JoeCoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 27.11.06   #12
    finde das thema sehr interessant. glaube die dinger von rath wurden noch nicht erwähnt. die firma heißt glaube plc und die amps vintage amp. sollen auch sehr gut klingen.
    aso und der attax ist doch hybrid oder?
     
  13. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 27.11.06   #13
    Soweit ich weiß und seh, ja ;)
     
  14. JoeCoo

    JoeCoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 27.11.06   #14
    hehe alles klar! :D
     
  15. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 28.11.06   #15
    Für mich hat Fender immer die besten Transistoramps gebaut. Zumindest, was den Clean-Sound anging. (JC 120 mal ausgenommen).

    Auch die Cybers sind, soweit ich weiss, KEINE Modeling-Amps, sondern auf Transistortechnik aufgebaut. Speziell der Cyber-Twin SE, als einziger aus der Serie übrig geblieben, ist imo z.Zt die Spitze des machbaren - allerdings, mit den 12AX7-Röhren, auch Hybrid aufgebaut. Nur die motorisierten Potis machen mir ein wenig Angst. Wer repariert sowas, wenn der Amp erst mal 15 Jahre alt ist?

    Ich find auch den Crate PB150 Powerblock sehr interessant. Das ist doch mal ein ganz anderes Konzept. Soll auch gut klingen.
     
  16. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 28.11.06   #16
    Sehe ich genau so, Ist imho aber ein typische Vertreter der Fraktion : "Für DEN Preis wirklich verdammt gut. "

    Aber eben kein Amp, den man sich unbedingt hinstellt, wenn das Geld keine so große Rolle spielt.

    Meiner Meinung nach, your mileage may vary ;)
     
  17. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 28.11.06   #17
    Da hat mir jemand zugehört. :D

    Die Amps dieser zwei Vertreter sind absolute Oberklasse Geräte.
    Der Evans GH200.. Ein Amp der so manchem Jazzer und auch so
    manchem Roland Jazz Chorus Nutzer feuchte Augen und evtl.
    auch feuchte Träume bereitet.Gitarristen wie Allan Holdsworth,
    Mike Stern, Reb Beach und Steve Vai haben damals Pearce Amps
    gespielt. Da Pearce Amplification aber leider nicht lange überlebt hat,
    sind die Amps dementsprechend selten und unbekannt. Den Stars
    kann es egal sein, denn die bekommen neue Endorsementverträge
    von anderen Firmen und dementsprechend natürlich auch neue Amps.
     
  18. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 28.11.06   #18
    ja und nein...

    ich weiss das du die ziemlich gut findest, habe die aber auch schon vorher gekannt. Hätte mir auch fast vor 2 Jahren einen Pearce G2R gekauft (ist für nur knapp 250 Euro weggegangen :( ), und Evans Custom Amps bin ich bei der Recherche über Evans Pickups draufgekommen (hängen die zusammen, ich weiß es immer noch nicht wirklich :confused: ).


    Aber deine Meinung hat meinen Verdacht noch erhärtet, das an dem guten Ruf was dran sein sollte.

    Wie gesagt, gespielt habe ich bisher beides noch nicht, kommt aber noch bei Gelegenheit... :)
     
  19. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 28.11.06   #19
    Wo wohnst du denn ? Pearce G2R und Evans GH200 kannst du bei mir anspielen. :)
    Oder falls du mal in den USA sein solltest auch beim GIT, da haben die auch welche. ^^
     
  20. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 28.11.06   #20
    im profil steht er kommt aus JÄNohhh (jena)
    ich komme auch von da ursprünglich (Saalfeld)

    den Attax hatte ich übrigends lange Zeit als Hauptamp (nen Attax80 Combo)
    hab den geliebt damals *hachja*anhimmel*zurückdenk*

    Robi
     
Die Seite wird geladen...

mapping