Guter 5-Saiter bis ca. 800 Euro

von Luebbe, 14.09.04.

  1. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 14.09.04   #1
    Hallo zusammen!

    Ich bin grad am überlegen, mir noch zu meinem Fame MM400 einen ebenbürtigen 5-Saiter zu holen (evtl. sogar n 6er, wenn ich damit klar komme).
    Den Fame hab ich quasi ohne antesten gekauft (allerdings mit der Option das Ding zurückzuschicken) und bin restlos zufrieden damit.
    Bei den 5ern wollt ich aber einen großen Vergleichstest starten und am besten mal nach Köln (zwar weit weg, aber Fame eben) fahren.
    Auf meiner Liste stehen bisher:
    Fame MM500 (obwohl bisschen langweilig wärs schon)
    Fame Baphomet 5 normal oder Blonde (hat halt leider nurn 2Band EQ)
    Yamaha RBX 775 (mag nur das RBX design nicht soooo arg)
    Yamaha JM 2 (fraglich, ob mir der 6er zusagt)
    Yamaha TRB 1005/1006 (doch ganz schön teuer)


    Mein größter Anspruch, wäre eine H-Saite mit richtig Punch (kein son wummernder mumpf-Sound, wie bei billigeren Modellen). Daher stehen da oben auch hauptsächlich Bässe mit merh als 34" Mensur.
    Eine effektive Klangregelung liegt mir auch sehr am Herzen (der Fame macht das halt echt gut).
    Natürlich soll sich das Ding gut spielen lassen und gut klingen, aber dafür geh ich ja antesten.

    Lange Rede kurzer Sinn: a) Was haltet ihr (ganz allgemein) von obigen Modellen?
    und b) Kennt ihr Alternativen in dem Rahmen, die ich auch mal testen sollte?

    Danke fürs ganz durchlesen!

    Lübbe
     
  2. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 14.09.04   #2
    ich denke mit den yamahas machst du nicht viel falsch dennoch : testen ist trumpf! am besten an vergleichbarer anlage auf probelautstärke!

    die baphomets find ich ober lecker. will ich unbedingt mal checken
     
  3. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 14.09.04   #3
    Den RBX finde ich persönlich schon ziemlich geil, der hat was. Zwei, um genau zu sein... Für alles ab Rock eignet er sich ganz hervorragend. Ist ein Bass zum nach-vorne-spielen.
     
  4. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 14.09.04   #4
    Einige OLP´s 5er sind nicht schlecht, machen ziemlich Druck... solltest auf jedenfall mal anspielen!
     
  5. Luebbe

    Luebbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 15.09.04   #5
    Sorry, die Verarbeitung bei OLP is mir zu lausig, obwohl sie gar nicht schlecht klingen... Für einen Bass zum aufmotzen ist mir aber der Grundpreis zu hoch...
     
  6. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 15.09.04   #6
    Theoretisch erfüllten m.E. die TRBs solche Ansprüche am besten. Sind auch sonst absolute professionelle Arbeitsgeräte, die man auch mit steter Regelmäßigkeit in solcher Benutzung sieht. Für Deine Praxis hilft aber nur antesten.
     
  7. paul_the_bassplayer

    paul_the_bassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.11
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 15.09.04   #7
    wenn du noch 50 € aufbringen kannst, dann nehme den Ibanez K5! Super Klang, richtig punch auf der H-Saite, also genau das was du suchst!
     
  8. Luebbe

    Luebbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 15.09.04   #8
    Ssso!
    Ich war heute bei meiner ersten Antestrunde im Soundland (also nix mit Fame) und habe erste Egebnisse:

    Ein TRB 1006 war da und hat mir echt gut gefallen. Bespielbarkeit, Sound und Equalizer einfach gut.
    Getestet habe ich an einem Warwick Take 12 (den hab ich auch daheim) mit EQ auf Flat.
    Beim TRB war der Sound mit EQ am Bass Flat relativ neutral und hat mich nicht direkt vom Hocker gehauen, allerdings hab ich dann ein klein wenig mitten und Bässe dazu und schon wars Spitze. Mit dem Mega-Griffbrett bin ich recht gut zurecht gekommen (im Moment hab ich nur noch keine verwendung für die C-Saite).

    Mindestens Platz 2 belegt ein Ibanez SR 505. Schön leicht und wirklich gut bespielbar. Sound ziemlich gut und punchy aber etwas zu steril.
    Der EQ ist auch Spitze.
    Der naturbelassene Hals könnte allerdings unter mir leiden, da ich recht viel an den Finger schwitze.

    Ein Ibanez EDB 600 war auch da (leider nurn 4er), der war dem SR recht ähnlich.

    Ein TRB 5 II (der Vorgänger vom TRB 1005) hatte mir zu wenig Output, auch wenn Sound und Bespielbarkeit recht gut sind. Leider ist das Ding ein Auslaufmodell/Ladenhüter und ist schon recht runtergekommen. Zudem ist die Farbe nix für mich.

    Den RBX 775 fand ich recht Scheiße. Bin bei den Schaltern irgendwie nicht durchgestiegen und musste viel zu lange drehen, bis der Sound erträglich war. Insgesamt viel zu wenig Pfund und kein ausgeglichenes Verhältnis zw. H- und E-Saite.

    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich den Schritt zum 6-Saiter wagen soll (dann bliebe nur noch der TRB 1006 übrig, den vom Ibanez und auch von Fame gibts ja keine 6er)...
    Was meint ihr?
     
  9. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 16.09.04   #9
    Falls du die Möglichkeit hast, solltest du den Baphomet V wirklich mal antesten. Es sei denn, du magst Warwick nicht. Mit den Baphomets ist Fame echt ein großer Wurf für ziemlich kleines Geld gelungen.

    //EDIT

    Das mit dem 2-Band EQ ist kein großes Manko. Passt schon.
     
  10. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 16.09.04   #10
    Verflixt, warum ist Köln so weit von Berlin entfernt??!! :evil:
    Ich will die mal in Ruhe antesten, plane selber mir bald einen 5-Saiter zu holen!
     
  11. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 16.09.04   #11

    Ihr könnt ja nicht alles da drüben in Capitol City haben.

    Aber: sooooo teuer ist eine Bahnkarte gar nicht. Habe gerade Besuch aus berlin gehabt (mein alter Basslehrer). Hat irgendwas um die 30,- € gekostet.
     
  12. cschuetz

    cschuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Kanton ZH, CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.04   #12
    Du hast diesen Bass zwar nicht auf der Liste möchte ihn dir trotzdem ans Herz legen.
    Den Peavey Millenium 5 AC BXP, den hab ich auch, ein effektiver EQ, einen Druckvollen Sound, gute bespielbarkeit auch bei niedriger Satienhöhe, kleiner Preis, ergo einfach genial, unbedingt mal antesten.
     
  13. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 16.09.04   #13
    Ich würde mich dafür aussprechen. Man muß sich zwar mit den Fingersätzen nochmal beschäftigen, aber die C-Saite ist durchaus auch in den tiefen Lagen sehr nützlich.
     
  14. Luebbe

    Luebbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 16.09.04   #14
    Ich hab mir die Peaveys mal angeschaut, gespielt hab ich mal einen unplugged. War nicht schlecht, aber Verarbeitungstechnisch ham die mich nicht überzeugt. Auch das Design ist nicht so meins.

    Allgemein muss mir ein Bass in allen Bereichen (Bespielbarkeit, Sound, Ausstattung und Aussehen) zusagen, sonst werd ich auf Dauer nicht glücklich damit.

    Der TRB erfüllt meine Kriterien ziemlich gut, allerdings wiegt der 6-Saiter auch eine Menge. Naja für einen guten Sound lohnt sich die Schlepperei. Mein Fame ist ja auch n ziemlicher Brocken (die meisten 5-Saiter, die ich getestet hab, waren leichter)...
     
  15. cschuetz

    cschuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Kanton ZH, CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.04   #15
    Bei mir wars halt liebe auf ersten Saitenzupfen. von der Verarbeitung her kann ich gar nicht klagen, wackelt nichts, keine Schönheitsfehler, gar nichts aber wie du sagst alles muss gut sein und das ist von mensch zu mensch individuell. Trotzdem noch viel spass beim spielen.
     
  16. Luebbe

    Luebbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 16.09.04   #16
    Dankeschön!
     
  17. arepie

    arepie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1
    Erstellt: 16.09.04   #17
    Kann PeeGee nur zustimmen ! Habe als Warwick - Fan vor ca. 2 Jahren im Store beide (Warwick 5 Saiter mit durchgehendem Hals !)
    und den Fame Baphomet V (auch mit durchgehendem Hals !) verglichen - - -
    und bin seither stolzer Besitzer eines Baphomet V und bin total zufrieden . Außerdem ist die Qualität für dieses Geld fantastisch !
    Klangregelung ist dank der guten PU's ausreichend !
    (den Rest mache ich sowieso mit meinem GT6B bzw. mit meiner Warwick-Anlage)

    MfG Arepie
     
  18. Luebbe

    Luebbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 16.09.04   #18
    Ein Problem, dass für mich als Student dazu kommt sind die laufenden Kosten des 6ers. Brauch ich für den 35"er schon Super Long Scale Saiten? Ich meine die GHS Bass Boomers auf meinem Fame und die Pyramids auf meinem 5er gehen noch n guten Zoll über den Sattel hinaus. Dann müsstes ja eigentlich gehen, oder?
     
  19. Commander

    Commander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    247
    Ort:
    PB Pride!!!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 16.09.04   #19
    Auch wenn ich hier in diesem Forum nicht auf viel Gegenliebe stosse:

    Ibanez EDB605!

    Einfach mal anspielen, und mal die Tatsache aussem Kopp lassen, dass er halt nicht aus Holz ist!
     
  20. Luebbe

    Luebbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 16.09.04   #20
    @Commander: Hab den Viersaiter davon getestet. War ganz gut. Ähnlich wie der SR505...
     
Die Seite wird geladen...

mapping