Guter Billiger (Metal)Amp gesucht

von Leodoom, 02.06.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 02.06.07   #1
    Moin!

    Ich denke mal Fragen dieser Art tauchen hier fast täglich auf (deswegen habe ich mich hier angemeldet...), aber ich stelle meine mal trotzdem:

    Ich brauche einen Amp, mit dem ich auch gegen eine Band (Drums, Bass, 2. Gitarre, Vocals) ankomme. Da ich meist im Metalbereich wildere, brauche ich nicht viel mehr als eine gute Verzerrung und die Möglichkeit, diese auch mal auszuschalten. Der Sound muss nicht göttlich sein, die Effekte nicht endlos (eigentlich brauch ich sie nichtmal, ausser viell. Hall), wie gesagt, das wichtigste ist annehmbare Lautstärke für den Proberaum/kleinere Bühnen und HALBWEGS verwertbaren Sound.
    Ich muss dazu erwähnen ads ich nur ein armer Schüler bin *g* und nicht unbedingt das Geld für einen superteuren Marshall habe. Daher wäre es auch wichtig, das das Ding nicht nach 3 Monaten einfach den Geist aufgibt.

    Und das alles für ZWINGEND unter 300€, am besten unter 270€!

    Ist sowas möglich? Ich hatte derzeit einen Behringer V-Ampire LX-112 im Kopf, hab aber ausser der Kaufbeschreibung, den technischen Daten und ein paar zwiespältigen Meinungen in Foren nicht viel Infos über das Ding... reicht es für meine Ansprüche? Wenns hilft, ich spiele eine alte Stagg Strat (Modell mir unbekannt, habs gebraucht gekauft) mit 11er Saiten.


    Meinungen zum Behninger bzw. Alternativvoschläge (bitte mit Links und bitte UNTER 300 Euro^^) hierrein, danke im Vorraus!
     
  2. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 02.06.07   #2
    Du könntest dir eine Fender FM212r und einen Treter(warp factor zb.) zulegen.

    Der fender macht gut druck und ist mehr als laut genug.
     
  3. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 02.06.07   #3
    Line6 Spieder II Serie vllt?!
     
  4. GodChiLLa

    GodChiLLa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    454
    Erstellt: 02.06.07   #4
    Hi,

    Für Metal...Peavey Bandit 112

    Greetz
     
  5. DoneBone

    DoneBone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 02.06.07   #5
    Ich würde mich bei den gebrauchten verstärken umsehn, denn metalsounds sind gerade in den unteren preisregionen nicht so bandtauglich. sie neigen zum matschen, und dann nützen dir auch 300 nichts.

    Gruß
    Martin
     
  6. Allaton

    Allaton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    11
    Erstellt: 02.06.07   #6
    In dem Preissegment kommt da für mich auch nur der Peavey Bandit 112 in Frage! Bei ebay teilweise sogar schon für 150€ zu schiessen und vom Sound her meiner Meinung nach der beste Low-Budget Verstärker den man für Hard Rock/Metal kriegen kann. Fender is zu brav für die Musikrichtung und dann noch nen Treter davor naja das is jetz auch nich unbedingt Sinn der Sache... Und von Line 6 halt ich persönlich auch nich so viel... bin zwar leider im Momemt dazu gezwungen den Spider II im Proberaum zu spielen aber ich denke dass der Peavey den doch locker schlägt.
    Falls du dann mal wieder etwas mehr Geld hast kannst du dir ja auch noch ne Zusatzbox für den Bandit kaufen dann fährt er nämlich mit 100 Watt und wenn du dann wieder genug gespart hast kannst du die Box weiter benutzen und dir noch nen Topteil kaufen... Imho is das die beste Lösung.
     
  7. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 02.06.07   #7
    die ibanez tbx serie ist gerade in aller munde, haben aber erst wenige leute getestet, kannst ja mal anspielen und deine meinung äußern.
     
  8. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 02.06.07   #8
    Als Line 6 Spider II würd ich auf jeden Fall ausschließen, klingt imho absolut schwächlich...

    Der Peavey Bandit 112 wäre meine Anspielempfehlung.

    Und noch etwas: Vergiss diese "Marshall is the Best" Einstellung lieber mal ganz schnell wieder, Marshall baut zwar sicherlich Spitzen Amps, jedoch fast so viel Müll wie positives ^^ (stichwort mg zB *hust*)
     
  9. ESCAPED

    ESCAPED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 02.06.07   #9
    also ich würde dir zum fender FM 212 raten, wie der kollege ganz oben.
    vorteil: stabil, laut, billig
    nachteil: du brauchst ne zerre davor
    ich hab lange ne Ibanez SM7 benutzt (die ich übrigens loswerden will) und damit konnte man echt gute metalsounds hinbraten.

    gruß
     
  10. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 02.06.07   #10
    Ich habe den Bandit zu Hause als Übungsamp und ich habe fast ein Jahr im Proberaum und Live aufm Line 6 Spider 2 Topteil gespielt...muss sagen was Metalsounds angeht klingt der Line 6 wesentlich besser, denn ich mag dieses kratzen im SOund (wie der Bandit es hat) nicht sehr gerne...dafür klingt dr Clean Sound vom Peavey erste Sahne :rolleyes:

    Aber mitm Spider biste fürs erste gut beraten denke ich ;)
     
  11. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.547
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 03.06.07   #11
    Den Spider halte ich für eher schwach...war gezwungen den ein paar mal im Proberaum zu spielen und er klang alles andere als überzeugend.

    Ich wäre ehrlichgesagt auch für den Fender + Zerre.Die Banditzerre alleine hat mich auch nie überzeugt.
    Mit einem vernünftigen Zerrpedal kriegt man schon schöne Metalsounds hin
     
  12. Sh0cKWaVE

    Sh0cKWaVE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    369
    Erstellt: 03.06.07   #12
    Dieses ganze ... der FM matscht bei Metal oder Zerre davor is doch auch nicht Sinn der Sache geht mir langsam mal sowas von auf die Eier !!!
    Wenn man nen Amp vernünftig einstellt und nicht Bässe auf 10 und ab die Post dann würde man garnicht so einen Eindruck bekommen !
    Wenn man in einer Band spielt, stellt man den doch sowieso anders ein ...

    Ganz klar der FM 212 !

    Vergleichen wir den dochmal mit dem Bandit 112 ...

    Bandit 112: 1x12" Speaker , 65 Watt
    FM 212 R: 2x12" Speaker , 100 Watt

    Allein deswegen müsstest du dich schon für den FM entscheiden ... die 2x12" Speaker helfen dir dich in einer Band richtig gut durchzusetzen und die 100 Watt ebenso. Und wenn du ihn vernünftig bzw. so einstellst, dass man dich bzw. den Bassisten auch noch hört und das ganze auch noch mitm Bodentreter den du brauchst um mit diesem Amp eine Metallzerre zu erreichendann , dann ist das ganze schon saugeil ...

    Und wenn dir 65 Watt reichen und du nur laut sein willst ... dann reicht auch das hier https://www.thomann.de/de/harley_benton_ga_65x.htm
    oder was mir ganz cool erscheint ist ...
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_ga212r.htm

    Würde speziell für deine Ansprüche reichen ... !!!
    PS: Thomann Behringer Tretminen Angebot ...
     
  13. Leodoom

    Leodoom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 03.06.07   #13
    Danke für die Antworten erstmal^^ aber da tun sich gleich neue Fragen auf...


    Ich bin verwirrt... nach dieser Website (und allen anderen, die ich angesteuert habe auch!) hat der Bandit 80W (100W bei extrener Box. Reden wir von verschiedenen Verstärkern oder übersehe ich etwas in den Daten?

    Zum Thema Zerre: Ich hab hier noch ein MD2 von Boss rumfliegen, bin aber nicht gaanz so scharf drauf, das immer benutzen zu müssen. Und bisher sieht eig. der Bandit noch am besten aus... ist ja mehr für ranziges Doom/Thrash/Death-Zeug, da sollte das ausreichen. Mal gucken ob einer der Läden in der Gegend so einen zum anspielen hat...
     
  14. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 03.06.07   #14
    defiitiv was gebrauchtes holen, sonst bist du in der Preisklasse, naja, sagen wir mal unzufrieden nach dem Kauf ;-)
    Den Peavey kenn ich nicht, ich habe aber in der Band anfangs einen Marshall Valvestate 8080 gespielt, der macht verzerrt ganz gut Dampf und ist billig zu bekommen. Aber der Clean-Sound ist nicht der Hit.
     
  15. sven_p

    sven_p Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    31.05.10
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 03.06.07   #15
    im moment gibt es den matrix 100 beim tomann für unter 300€.
    Sauerei ich hab noch 400 dafür hingelegt damals.....
    aber er ist eigentlich sehr gut zu gebrauchen
     
  16. Sh0cKWaVE

    Sh0cKWaVE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    369
    Erstellt: 03.06.07   #16
    Der Matrix 100 ist zwar im Moment günstig und eigentlich für Death und solch Gemurks (xD) zu gebrauchen, setzt sich im Bandgefüge aber schlecht durch ...

    Und ja, der Bandit hat 80 Watt, hatte mich vertan in meinem vorherigen Post ...
     
  17. Leodoom

    Leodoom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 25.06.07   #17
    So, ich melde mich hier (glaub ich) zum letzten Mal, jede Geschichte braucht ein Schlusswort^^

    bin seit gut 2 Wochen stolzer Besitzer des Peavey Bandit und bin vollauf zufrieden^^ Sound klasse - clean einfach hammer (vor allem mit ner guten Priese Reverb), verzerrt ebenfalls cool (ich kann mir vorstellen das vielen die Zerre nicht gefällt, aber wenn man die Regler ordentlich einstellt kriegt man wirklich fette sounds raus). Von der Lautstärke her kann ich ebenfalls nicht meckern - hab im Proberaum damit bisher noch alles weggeblasen, und wenn ich mir (wenn ich mal wieder Geld hab...) dann ne 4x12' hole, gibts eh kein Halten mehr. Ich denk aber das ich mit dem Peavey noch lange glücklich werde^^


    Danke an alle, die sich zu einem Kommentar "herabgelassen" haben XD
     
  18. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 25.06.07   #18
    Also ich würde dir auch zu dem Peavey Bandit raten. Aus dem einfachen Grund, du sagst selbst schon du hast eigentlich kein Bock einen Treter zu benutzen. Der Fender ist natürlich auch zu gebrauchen aber wieso den Fender wenn er den Bandit haben kann. Und 100 W braucht man eh nicht. Hab damals nen Hughes&Kettner Club reverb gehabt der hat 50 W und hab ihn nicht einmal zu 1/4 aufgedreht um das Schlagzeug wegzublasen.
    Will dir den Bandit nicht aufschwatzen (das habe ich nicht nötig denn spiel selber nen ENGL SE) du solltest ihn nur unbedingt antesten und dann natürlich auch selbst entscheiden ob er was für dich ist!
     
  19. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 25.06.07   #19
    Absolut geil
    @Matze D22 hast Du auch nur ansatzweise mal den vorletzten Post gelesen.
    @ Mathew Hopkins:
    @MatzeD22
    Wieder mal ein Zeichen von "egal was da steht auf jeden Fall muss ich da erst mal was zu schreiben"
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping