Guter Oktaver

von Gary Moore, 17.02.08.

  1. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Hi,
    ich überlege stark, mir einen Oktaver zuzulegen. Mit welchen habt ihr besonders gute Erfahrungen gemacht? Was sollte ich testen?
     
  2. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 17.02.08   #2
    welche funktionen brauchst du? oktave drunter, drüber, beides, zwei oktaven, etc?
     
  3. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 17.02.08   #3
  4. Herr Ternes

    Herr Ternes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.154
    Erstellt: 17.02.08   #4
    Hey!

    Ich habe den Octave Multiplexer von Electro Harmonix, und der klingt wirklich gut! ;)
    Wenn du aber Akkorde oktavieren möchtest musst du zum OC3 von Boss nehmen (im besten Fall natürlich zum EHX Pog, aber naja).

    cheers,
    Herr Ternes
     
  5. Pete19

    Pete19 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    13.04.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 18.02.08   #5
    Den OC3 von Boss habe ich letztens angetestet und war nicht begeistert. Klingt in meinen Ohren einfach nicht gut. Ausserdem kann man damit nur tiefer gehen in den Oktaven und nicht höher. Also klingt dann nach Gothic finde ich.
    Ich spare gerade auf den EHX POG. Kriegt man über Amerika für 250 Euro.
     
  6. bonito369

    bonito369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    528
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    1.215
    Erstellt: 18.02.08   #6
    hi pete19

    ich gebe zu bedenken, dass da noch porto drauf kommt.
    Ich hatte mal wegen etwas ähnlichem nachgefragt.
    Da hiess es dann: 40 Euro.

    auch, so hört man, sind neue sachen nur bis 175 Euro zollfrei.

    nicht, dass du da ein böses erwachen hast. ;-)

    das erklärt wohl auch den thomannpreis von ich glaube 320 euro.

    gruss . . .

    bonito369
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 18.02.08   #7
    + Fracht + Steuer + Zoll + neues 230 V-Netzteil = teurer als in Deutschland.
     
  8. le barb

    le barb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.07
    Zuletzt hier:
    1.08.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 18.02.08   #8
  9. bonito369

    bonito369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    528
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    1.215
    Erstellt: 20.02.08   #9
    Auch wenn man ein paar Euro sparen kann -
    ich habe im Falle eines Falles lieber mit einer Firma um die Ecke zu tun, wo man auch mal anrufen kann und das in seiner eigenen Sprache klären kann.

    Ist vielleicht eine Überlegung wert.

    bonito369
     
Die Seite wird geladen...

mapping