Gutes, robustes Mikrofon für Proberaum gesucht (100-200 €)

von Herbert., 04.07.08.

  1. Herbert.

    Herbert. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.08   #1
    Hallo zusammen!

    Ich singe momentan in zwei (doch recht unterschiedlichen) Bands: Zum einen als "Aushilfe" in einer Rockband von guten Freunden, bei der ich größtenteils "normal" clear singe, ab und zu auch mal ein wenig lauter werde, und zum anderen in einer Black Metal Band, bei der ich konstant am Rumkreischen bin.

    Beide Bands spielen doch recht laut, was auch in gewisser Weise auf die Musik zurückzuführen ist, im Proberaum der Rockband habe ich momentan bei höheren Pegeln hin und wieder Probleme mit Feedback, muss deshalb lauter singen als ich es eigentlich will, da ich die PA nicht so sehr aufdrehen kann.

    Jetzt bin ich auf der Suche nach einem ordentlichen Mikrofon, das meinen Ansprüchen entspricht, es sollte natürlich robust sein und meine Stimme sowohl im klaren Gesang (halbwegs hohe Männerstimme) als auch beim Rumkreischen (sehr hoch) deutlich und mit gutem Pegel rüberbringen, ohne dass ich es dabei ständig abknutschen muss.. :D

    Im Moment habe ich das Sennheiser e 945 ins Auge gefasst, aber das war nur das Ergebnis meiner ersten Recherchen.. mit Ausprobieren wird das ganze immer etwas problematisch, ich wohne in der Pampa und möchte bei den heutigen Benzinpreisen nicht unbedingt 100 km fahren, um irgendwo 5 verschiedene Mikrofone testen zu können, deshalb würde ich lieber direkt die Auswahl auf 1, 2 Mics beschränken.

    Preislich sollte das ganze zwischen 100 und 200 Euro liegen, da dürfte sich, hoffe ich, etwas anständiges finden lassen. :)

    Also, ich bin für jeden Tip dankbar!

    Viele Grüße,
    Herbert
     
  2. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 05.07.08   #2
    Das E945 ist gut, ggf. noch das E935. Das ist noch ein kleines bißchen anders. Wenn ichs noch richtig im Ohr hab, war das E945 etwas wärmer, das E935 war dafür etwas "durchsetzungsstärker", was bei dir sicherlich auch eine Rolle spielen wird.

    Das Beta 58 ist für meine Begriffe das Pendant von Shure, gefällt mir auch gut.
    Das SM86 finde ich noch etwas "brillianter", bei ein paar Kneipenauftritten hatten wir mit dem Mikro aber irgendwie "Pech": trotz relativ geringer Lautstärke und IEM koppelte das Mikro recht schnell. In der "Profiliga" tritt das Problem mit dem Mikro ggf. nicht auf, aber je nachdem wo du so spielst, könnte das ein K.O.-Kriterium sein.
    Sowohl E935/E945 als auch das Beta 58 sind um einiges koppelfester.

    Fazit von mir: in dem Bereich sind E935, E945 und Beta 58 Empfehlungen zum Antesten, meiner Meinung nach kann man da nichts falsch machen, weil alle 3 wirklich gute Mikros sind. Andere Mikros in dem Bereich konnte ich noch nicht testen (außer das SM 58, was nicht mit den anderen Mikros mithalten kann).

    Andreas alias artcore (der hier bis jetzt immer gute Tips gegeben hat) empfiehlt in dem Preisbereich desöfteren Audix-Mikros.

    1 Audix, 1-2 Sennheiser, 1 Shure online bestellen und dann solltest du das pasende Mikro für dich finden. :great:


    Edit: Habe gerade gesehen, dass du bereits Feedbackprobleme hast: dann scheidet das SM86 für dich wohl aus.
     
  3. Herbert.

    Herbert. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.08   #3
    Schon mal danke für die informative Antwort! :)

    Die Audix-Mikrofone kannte ich bislang gar nicht, ich habe mir die Teile jetzt einmal angesehen, klingt eigentlich genau nach dem, was ich suche! Da wären mir auch die 50 Euro mehr egal.. Natürlich müsste ich das ganze in der Praxis erst einmal testen und vergleichen. ;) Über Erfahrungsberichte wäre ich mehr als dankbar.

    Edit: Ich habe mir jetzt noch einiges durchgelesen, speziell über das Audix OM7 - Das einzige Manko daran scheint zu sein, dass man wirklich konstant sehr nahe am Mikro bleiben muss, aber damit kann ich leben, denke ich.. ;)

    Viele Grüße,
    Herbert
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 05.07.08   #4
    Auch das OM6 ist sehr feedbackresistent und klingt gut. Aber wenn es bei Euch wirklich sehr laut zugeht, ist das OM7 vorzuziehen. Ich hatte beide mal in einem ausführlichen Vergleichtest von Bühnenmikros für die EVENT PARTNER. Da haben mich die Audix wirklich überzeugt!

    Zum e945 von Sennheiser ist zu sagen, dass es als Superniere natürlich einen stärkeren Nahbesprechungseffekt als die Niere e 935 hat. Aber bitte, lieber Slamlomsims, sprich nicht von wärmer oder mach ein rosa Schleifchen drum. ;)

    Das Audix OM6 wie OM7 ist imho und nach meinem Test dem Sennheiser überlegen.
     
  5. Herbert.

    Herbert. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.08   #5
    .. sollte es wohl auch, immerhin kostet es nochmal 50 Euro mehr. :)

    Ich denke, ich werde das OM6 antesten, es scheint bereits feedbackresistenter zu sein als die meisten anderen Mics, man muss es ja auch nicht übertreiben.. und der Output scheint höher zu sein.

    Grüße,
    Herbert
     
Die Seite wird geladen...

mapping