Habe mir ein Mischpult zu gelegt^^

von Brother.D, 12.11.07.

  1. Brother.D

    Brother.D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.01.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #1
    so schönen guten nabend erstmal^^

    Ich und meine leute nehmen gerne musik auf, wir haben und wegen einen Besseren Mic ein Mischpult(the t.mix TX1202)zu gelegt.

    So nur weil die gebrauchsanweisung auf englisch ist, und das zusätzlich noch fach englich is, kommen wir mit den anschliessen nich so voran ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

    hier der link für ein Bild und technischen angaben^^

    https://www.thomann.de/de/the_tmix_tx_1202_fx.htm
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 12.11.07   #2
    Eigentlich braucht man für dieses Teil gar keine Anleitung ,da ist doch kaum was drann.
    Was genau willst Du denn wissen,oder anders gefragt was genau willst Du denn machen?
     
  3. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 13.11.07   #3
    Naja wenn es die erste mal ist das man ein mischpult in die hände hat, und dann noch eins mit eingebauten FX, dann kann ich verstehen das man sich mal in die haare kratzt...

    1.) Wenns neu gekauft ist, ist das Deutsche vertrieb (in diesen fall T) verpflichtet eine übersetzung von die original Englische bedienungsanleitung mit zu lieferen. Ich würde mal kontakt nehmen, vielleicht hat man einfach vergessen sie dazu zu legen.
    2) Alle mischpulten sind mehr oder weniger gleich aufgebaut, mit eine bedienungsanleitung von ein anderes mischpult, sogar Yamaha oder Soundcraft, werd man bereits weit kommen, man lernt was kanalzügen sind, aux kanäle (und effektkanäle), was das unterschied ist zwischen pre- und post- usw.
    Zu diesen zweck, kann man mal diesen manual anschauen. Die änlichkeit ist nicht zufällig :(, nur das der behringer ein mid reglung auf die mikrokanäle hat.

    Bei weitere fragen bitte melden...
    LG
    NightflY
     
  4. Brother.D

    Brother.D Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.01.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.07   #4


    also danke erstmal für die antworten^^


    so was ich machen wollte ich wollte das Mischpult an meinen pc anschliessen und dann mein micro mit den mischer betreiben weil es halt ein mic mit phantomspeisung is^^

    so problem liegt halt dran wir haben alles angeschlossen strom das mic in den kanal gesteckt .(der mischer hatt ja 2 eingänge) so jetzt weiss ich nich wo ich die die klinke am pc anschlissen solln, wir haben es schon öfters an der sound karte versucht aber kommt kein ton wenn man aufnehmen will únd wor verzweifeln^^
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 14.11.07   #5
    Phantomspeisung auch eingeschaltet?

    Gain des Mikros eingepegelt?
    Kontrolle über die Peak-LED des Kanals die muss beim höchsten Pegel ganz kurz aufleuchten,dann Gain etwas runter regeln.

    TAPE-Out-Mixer/Chinchkabel auf Stereoklinke 3,5mm/Line-In Soundkarte des Rechners.

    Und auch mal das Manual des Mixer durchlesen das Nightfly verlinkt hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping