Hässliches Scheppern am Cajon

von Jonnyxll, 22.05.07.

  1. Jonnyxll

    Jonnyxll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.07
    Zuletzt hier:
    11.07.13
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    213
    Erstellt: 22.05.07   #1
    Hallo zusammen!
    Spiele das Cajon seit ca. nem halben Monat (gebraucht gekauft) jetzt ist mir aufgefallen, dass es auf der rechten Seite oben so hässlich scheppert.(vor allem wenn man leise spielt) Habe schon probert mit den Schrauben das wegzubekommen, was leider nicht geklappt hat.
    Damit ihr genau wisst, was ich meine hab ich das kurz auf Video aufgenommen. Spiele kurz auf der linken Seite des Cajons zum Vergleich.
    Hier der Link: http://www.youtube.com/watch?v=BP8SFFHQzFI

    An was kann das liegen/wie bekomm ich das scheppern wieder weg? (ist heute das 1. Mal aufgetreten)
     
  2. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 23.05.07   #2
    Überprüf mal die Spannung der Gitarren-Saiten. Vermutlich ist es links sehr hart gespannt (für mich hört sich das schon abgewürgt an), während es rechts eher locker ist.
     
  3. olliB.

    olliB. Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    20.10.11
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Kiel
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.587
    Erstellt: 23.05.07   #3
    Lieber Jonnyxll,
    man kann aus dem Video nicht unbedingt hören, warum Du das Scheppern so hässlich findest. Aber wenn es Dich stört …

    Ich glaube nicht, dass Du da viel mit den Schrauben ausrichten kannst (es sei denn, sie sind extrem locker). Die regeln ja lediglich den Anpressdruck der Platte gegen die Saiten.

    Aber vielleicht solltest Du mal überprüfen, ob die Schraube, die sich auf der betroffenen Seite in halber Höhe befindet, richtig fest sitzt. Möglicherweise ist sie überdreht und fasst nicht mehr. Dann müsstest Du die Bohrung mit einem kleinen Holzspan verengen.

    Hast Du mal überprüft, ob die Verleimung der Schlagplatte rundherum noch in Ordnung ist? Wenn nicht, sollte das Cajon eingeschickt werden (also nicht mit was Spitzem Leim – schon gar nicht Weissleim – reindrücken!)

    Es klingt aber eher, als sei eines der beiden Saitenpaare im Vergleich zum anderen lockerer. Da müsstest Du mal von hinten durch das Schall-Loch greifen und die Spannung beider Saitenpaare vergleichen. Falls die deutlich unterschiedlich sind, einfach die Spannung auf der rechten Unterseite per Inbusschlüssel nachjustieren.

    Möglicherweise hat sich aber auch die Spannschraube im Boden aus der kleinen unteren Spannleiste herausgelöst (d.h. sie greift nicht mehr). In dem Fall musst Du schauen, ob Du sie einfach wieder einführen und das Saitenpaar nachspannen kannst bis es so straff wie das andere ist.

    Ein anderes Malheur könnte sein, dass die Verankerung des rechten Saitenpaares aufgrund einer sehr hohen Spannung nachgegeben hat. Leider weiss ich nicht, wie Schlagwerk die Saiten in der oberen Spannleiste arretiert – keine Ahnung, ob das Material (Leistenbohrungen, Fixierschraube oder Saitenende) an der Stelle ermüden kann. So hoch ist die Spannung üblicherweise ja nicht, aber wer weiss?

    Ich würde deshalb aber nicht das ganze Cajon auseinander nehmen, sondern ggf. bei Schlagwerk anfragen. Solltest Du aber doch selber Hand anlegen und den Fehler finden, mach mir mal ein Foto (wenn´s geht).
     
Die Seite wird geladen...

mapping