Hagström f200

von Dave001, 26.06.08.

  1. Dave001

    Dave001 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.08   #1
    Hallo Freunde der Musik
    ich wollte fragen,ob jemand die f200 besitzt und mir die Vor und Nachteile nennen könnte.

    Wäre auch net , wenn ihr mir sagen könntet, welche Richtung von Musik ihr mit dieser Gitarre spielt
    Ich selber spiele mehr "Rock" und "Metall" und hoffe ,dass die Gitarre auch einen guten Sound hat und für "diesen" Musik-Bereich ausreicht.
    Im Moment kostet sie 335 Euro
    Würdet ihr mir diese denn empfehlen, oder eine andere


    Vielen lieben Dank für eure Antworten
    MFG,
    Dave
     
  2. Thompsen

    Thompsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 26.06.08   #2
    Hi Dave,

    ich habe gerade mal beim großen T geguckt und dort 3 Gitarren bei der Bezeichnung F200 gefunden. Da sie alle ähnlich sind und ich eine Gitte aus der 300er Serie besitze werd ich mal versuchen bei Worte dazu zu sagen.
    Also erstmal handelt es sich bei der 300er Serie ne Art StratPaula Mix. Die Form erinnernt an ne Strat und die Mensur ist auch die einer Strat. Für eine Les Paul spricht der Mahagoni Korpus/Hals und die 2 Humbucker/P90.
    Allgemein kann man zu Hagstrom sagen, dass sie eine gute Qualität haben. Meine F300 ist top verarbeitet und macht echt Spaß zu spielen. Für knapp über 300 € bekommste hier aufjedenfall eine Gitarre die alle Rockarten gut abarbeitet. Auch für Metal ist sie geeignet, aber die Strat Mensur ist halt z.B. für Power Metal oder andere Shred Sachen bissel happig... Die Humbucker kann ich nicht einschätzen, P90 passen eher nicht zu Metal (außer Avantasia :D), aber die kann man ja beide austauschen im Notfall :p
     
  3. gruenteebaer

    gruenteebaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.07
    Zuletzt hier:
    28.01.15
    Beiträge:
    240
    Ort:
    AT - Graz
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    5.067
    Erstellt: 26.06.08   #3
    Hallo,

    hab leider die F-200 nicht angespielt, sondern nur die F-200P (mit P90)
    sowie die Super Swede, Super Swede Select, Ultra Swede, Ultra Swede Select,
    normale Swede, XL-2, XL2-P, XL-5, Deluxe-F, HJ-600!
    *gg* über die kann ich dir mehr erzählen!

    Mir persönlich gefällt dei F-200P aber nicht, weil ich aber nicht der Typ für die Gitarren bin.
    (Tendiere eher zur Ultra oder den XL Modellen)

    Die Gitarre selbst ist aber gut, von der Verarbeitung her,
    sind die alle Hagström, top hab bei keiner einen Fehler gefunden!
    auch die Hardware is sehr stimmstabil!

    Allerdings sind die Hälse meist alle Lakiert --> muss einem liegen

    Für Metall würd ich die F200 eher nicht nehmen! (meine Persönliche Einstellung!)
    Rock ja, aber da würd ich eher zu ner Ultra Swede oder ner XL2,
    die sind ziemlich leicht (Gewichtsmäßig) und haben aber dafür einen guten Sound,
    ausgewogen aber durchsetzungsfähig, und acuh sehr kräftig,
    außerdem sind die auch "nur" gleich bzw. 200€ teurer (bei uns im örtlichen Geschäft).

    wenns schwerer werden soll und damit noch mehr Sustain, wobei die Ultra Serien auch angenehmes Sustain haben, eben die voll Mahagony-Body- Swedes, also Super, Select, etc.

    Ich kann dir nur raten geh sie selbst anspielen die haben alle was eigenes!
    Und die meisten sind extrem flexibel wenn du mit Tone und Volume arbeitest.

    Mir Persönlich gefallen sie sehr gut (Klanglich wie optisch), leider hab ich schon
    2 Gitarren sonst wäre eine Ultra Swede die Meinige *gg*

    Hoffe ich konnte dir helfen!

    lt. Katalog den ich da liegen hab hat die F200 aber folgende Daten:
    Body: 40mm Contoured Mahagony
    Neck: Set in Neck Mahagony
    Fingerboard: Resinator Wood with Hagstrom 6mm Dot Position Marks
    Truss Rod: H-Expander
    Tuning Keys: Hagstrom 18:1 Die Cast
    Scale Lenght: 24.75'' (628mm)
    Pickups: 2x Hagstrom Custom 60
    Pickup Selcetos: 3-Way Toggle Switch
    Bridge: Long Travel Tune-O-Matic w/ Hagstrom Stop Tail Piece,
    6 individual brass string blocks
    Controls: 1x Volume / 1x Tone
    Colors: Natural Mahagony Gloss, Wild Cherry Transparent,
    Black Gloss, Dusty Night
    Left-Handed: Wild Cherry Transparent, Black Gloss

    Lg Norbert
     
  4. Dave001

    Dave001 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.08   #4
    danke für eure anworten ahm eine frage wie heißt der Katalog von Norbert ?
    MFG
    david
     
  5. gruenteebaer

    gruenteebaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.07
    Zuletzt hier:
    28.01.15
    Beiträge:
    240
    Ort:
    AT - Graz
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    5.067
    Erstellt: 27.06.08   #5
    Hi,
    Das ist der Hagström-Vertriebs Katalog!

    Den hab ich aus einem Musikladen, der Hagsrtöm vertreibt!

    hat ca. A4 Format und da sind alle Modelle mit Farbcharts drin!
    ca. 40Seiten!!

    du findest alle infos aber auch auf der Homepage: http://www.hagstromguitars.de/

    Lg
    Norbert
     
  6. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 27.06.08   #6
    du scheinst die 200er mit der 300er zu verwechseln: die f-300 hat drei singlecoils, die f-301 eine HSS-Bestückung, aber egal...
    ich selbst hab eine F-300 in schwarz, und das teil ist der hammer! lässt sich gut bespielen, klingt klasse (ne mexico strat klingt auch nicht besser), ist gut verarbeitet, was will man mehr? und ich denke, dass dies bei der f-200 nicht anders sein wird.
    und die f-200 (ohne "P", also mit humbuckern) eignet sich auf jeden fall für rock, und imo sicherlich auch für metal (brauchste halt bei der mensur ein bisschen kraft, aber die pickups passen) - die f-200P hat dann schon eher probleme, da sie eben stärker brummende und nicht ganz so outputstarke p-90er drinne hat... (ätsch, klingt trotzdem besser :D)
    und @ gruenteebaer: woher nimmste die information, dass die hälse lackiert seien? bei meiner f-300 ist das glücklicherweise nicht so!
     
  7. gruenteebaer

    gruenteebaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.07
    Zuletzt hier:
    28.01.15
    Beiträge:
    240
    Ort:
    AT - Graz
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    5.067
    Erstellt: 27.06.08   #7
    Hallo,
    es sind nicht alle Hälse lackiert, das hab ich nie behauptet!

    ich hab gesagt die meisten! und hab allgemein von Hagström geredet!
    Sprich Swede, Ultra, Xl, etc.!

    Wenn du sagst das deinHals nicht lackiert ist, dann sind anscheinend die Reihen F20, F200 und F300 nicht lackiert!
    Viking, Deluxe, Jazz Modelle sind die Hälse so weit ich mich erinnern kann auch nicht lackiert!
    Ich kann mich aber immer täuschen *gg* bin auch nur ein Mensch!

    Hab die F200P vor 5 Monaten oder so in der Hand gehalten und kann mich nimmer so gut erinnern!

    Also nichts für ungut!

    Lg Norbert
     
  8. Thompsen

    Thompsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 27.06.08   #8
    nee hast mich falsch verstanden :p ich hab noch nie eine Gitarre aus der 200er Serie angespielt besitze aber selber eine aus der 300er Serie und deswegen hab ich mir erlaubt zu antworten...
     
  9. Ronnie van Zant

    Ronnie van Zant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    567
    Erstellt: 27.06.08   #9
    Hallo!

    Ich besitze eine F301 und ich kann sie Dir wirklich nur empfehlen. Sehr gut verarbeitet bis auf ein paar Kleinigkeiten, und vom Klang her, (aus meiner Sicht nach vielen Vergleichen) durchaus mit einer "höheren" Fender Stratocaster zu vergleichen. Vor allem die Pickups finde ich wirklich gut. Mit einem guten Amp geht der Humbucker richtig ab. Metal, Hardrock ist damit absolut kein Problem. Aber auch die SCs finde ich wirklich hochwertig. In der Hals-Mitte Kombination bekomme ich einen SRV ähnlichen Blues Sound der mich immer wieder zum schwärmen bringt.

    Kurz gesagt: Ich kann Dir nur raten sie mal anzuspielen. (Mein Amp ist übrigens ein Laney LC 30)
     
Die Seite wird geladen...

mapping