halbton tiefer -> krasse sound veränderung

von OBrown, 12.09.07.

  1. OBrown

    OBrown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    201
    Erstellt: 12.09.07   #1
    servus!


    ich hab meine alte ibanez (gsa60) mal auf standart c# gstimmt mit 11-52 saiten. alles schön und gut, zusammen mitm big muff ganz gute ergebnisse.

    jetzt stimme ich allerdings mal auf c, zwecks besserem nachspielen einiger songs und so find ich mich auch besser auf griffbrett zurecht.
    dabei fiel mir auf dass sich die gitarre deutlich dumpfer anhört, und einiges an sustain fehlt (obwohl die gitarre von sich aus nicht besonders sustainreich ist, aber man hörts deutlich).
    also auch schon beim runterdrehen merkt mans deutlich, vor allem die teifste saite.

    jetzt frag ich mich obs daran liegt, dass die saiten zu dünn sind und dann zu wenig spannung haben, oder ob es vielleicht doch sein kann, dass die gitarre solch teife stimmungen überhaupt gar nicht verträgt, wegen dem holz oder so.

    oder ob es sein kann, dass ich mir alles einbilde.:screwy:

    hoffe ihr könnt mir helfen


    mfg

    Oscar
     
  2. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 12.09.07   #2
    deine gitarre wird explodieren und der hals bekommt nen knoten. klar, bei einem satten halbton tiefer gestimmt...

    spaß :D

    dass sie sich ein wenig dumpfer anhört ist klar. hast ja auch tiefer gestimmt, nech? :) oder auf jeder saite und jeder lage?

    schwabbeln die saiten stark? schnarrts irgendwo?
     
  3. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 12.09.07   #3
    keine angst. es ist nur holz;)
     
  4. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 12.09.07   #4
    naja mit dem sustain is ja klar: weniger spannung = weniger sustain und das mit dem dumpfer dürrfte ja wohl auch zur genüge erklärt sein, aber keine angst, das tieferstimmen kann an der gitarre nix kaputt machen ;)
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 12.09.07   #5
    Die Saite ist einfach ein wenig lockerer und schwingt mehr aus.
     
  6. OBrown

    OBrown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    201
    Erstellt: 12.09.07   #6
    mir ist schon klar dass da nix kaputt geht. damit, dass die die gitarre das nicht verträgt, mein ich dass sie grundsätzlich scheisse klingt, wenn sie zu tief ist. mich wundert nur, dass ein verschissener halbton soviel ausmachen kann, davor, also in d, d# e, war ja alles bestens.

    auch bei offenen akkorden, barées, angezerrt, stark verzerrt, single notes, usw. ich mein, ich hab schon andere gitarren spasseshalber bis a oder so runtergestimmt und das mitm normalem 10er satz, da hab ich sowas nicht erlebt.

    ich wollt bloß wissen ob man sich von dickeren saiten mehr erhoffen kann, oder ob die gitarre einfach scheisse für so tiefe stimmungen sein kann, ist ja nicht die teuerste(komisches holz? aghatis, heißt es).

    ich hoffe, dass war jetzt verständlicher
     
  7. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 12.09.07   #7
    naja ich hab die gleiche saitenstärke und spiel in dropC, derzeit spaßeshalber sogar auf dropA#. also müsste es funktionieren. klar, zwischen unseren gitarren liegen welten, trotzdem, versuch mal den verstärker umzustellen. ich hab auch schon beobachtet, dass sich die gitarre einen tag anch dem umstimmen besser anhört. entweder hals und spannung arbeiten über nacht oder das is nur einbildung^^
    probier einfach mal mit dickeren saiten, anderen ampsettings,...:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping